Archiv

Artikel Tagged ‘Lehrgang’

Umfangreiches Umfangreiches Systemverständnis für Elektro- und Hybridfahrzeuge

6. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

Anfang Dezember haben die ersten Teilnehmer des neuen Zertifikatslehrgangs Elektromobilität die Abschlussprüfung bestanden. Die sieben Absolventen dürfen nun den Titel “Fachingenieur Elektromobilität VDI” tragen. In insgesamt sieben Modulen haben sich die Teilnehmer umfangreiches Fachwissen über das System Elektrofahrzeug angeeignet. “Die Qualität der Referenten war besonders gut. In sehr kompakter und konzentrierter Form haben anerkannte Experten uns ihr Wissen nähergebracht”, sagt Laurent Beaurenaut, Senior Staff Engineer bei Infineon Technologies. Thomas Megerle von Brose SEW ergänzt: “Durch diese berufsbegleitende Ausbildung konnte ich schon währenddessen das erlernte Wissen in meine tägliche Arbeit einfließen lassen.”

Die einzelnen Module des Zertifikatslehrgangs zum “Fachingenieur Elektromobilität VDI” finden mehrmals jährlich statt und können zeitlich unabhängig voneinander belegt werden, so dass der Einstieg jederzeit möglich ist. So findet am 22. und 23. Februar 2013 das Pflichtmodul “Gesamtsystem E-Fahrzeug” statt, am 15. und 16. März 2013 das Pflichtmodul “Elektrische Energiespeicher”. Der Lehrgang besteht aus vier Pflichtmodulen, drei Wahlpflichtmodulen, einem optionalen Vorbereitungsworkshop und der abschließenden schriftlichen und mündlichen Zertifikatsprüfung. Weitere Informationen zu Anmeldung und Programm finden Sie hier.

Zertifikats-Lehrgang Elektromobilität

12. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Der neue “Zertifikats-Lehrgang Elektromobilität VDI” ist erfolgreich gestartet. Im Januar und Februar fanden die ersten Pflichtmodule “Gesamtsystem eFahrzeug” und “Elektrische Energiespeicher” statt. Noch ist es nicht zu spät, in den Lehrgang einzusteigen und sich einen Platz für die erste Abschlussprüfung im Dezember 2012 zu sichern – die Prüfung ist bereits zu 50 Prozent ausgebucht. “Mit dem Lehrgang wird eine wesentliche Lücke im Weiterbildungsmarkt geschlossen. Es ist wichtig, Ingenieure in den relevanten Bereichen der Elektromobilität zu schulen”, sagt Lehrgangsleiter Lutz Eckstein, Leiter des Instituts für Kraftfahrzeuge der RWTH Aachen.

Weitere Informationen zum Lehrgang und wie man noch einsteigen kann, finden Sie hier.

Zertifikats-Lehrgang zum Fachingenieur Elektromobilität

1. Dezember 2011 Juliane Keine Kommentare

Neu: Zertifikats-Lehrgang „Fachingenieur Elektromobilität VDI“
ist eine vom VDI gemeinsam mit Experten aus der Branche entwickelte praxisorientierte Qualifizierung, die mit einer VDI-Zertifikatsprüfung und einem anerkannten Zertifikat abschließt.

Ihr Vorteil:

  • Sie nutzen unseren modularen Lehrgang bestehend aus 4 Pflichtmodulen zu den Themen Gesamtsystem eFahrzeug, Elektrische Energiespeicher, Leistungselektronik und Elektrische Maschine sowie 3 spezialisierten Wahlpflichtmodulen passend zu Ihrem Tätigkeits-schwerpunkt im Unternehmen
  • Sie planen zeitlich und räumlich flexibel
  • Sie können jederzeit einsteigen und passen den Besuch der Seminarmodule Ihrem Arbeitsprozess an
  • Sie bezahlen die einzelnen Lehrgangsmodule erst zum Zeitpunkt, wenn sie besucht werden

Christina Siebert, Fon 0211 6214 606, siebert@vdi.de, vom VDI Wissenforum berät Sie gern.

Weitere Informatione zum Zertifikats-Lehrgang finden Sie hier.

Lehrgang zum Fachingenieur Elektromobilität

11. Oktober 2011 Juliane Keine Kommentare

Das VDI Wissensforum bietet einen neuen Lehrgang zum zertifizierten Fachingenieur Elektromobilität VDI an. “Mit diesem Lehrgang reagieren wir auf eine der wichtigsten und spannendsten Herausforderungen in der Automobilindustrie”, sagt Timo Taubitz, Geschäftsführer des VDI Wissensforums. “Die Ingenieure haben aktuell einen großen Bedarf, sich für den Bereich Elektromobilität zu qualifizieren.” Ziel des Lehrgangs ist es, ein Systemverständnis für Elektrofahrzeuge sowie für Hybrid-Systeme zu entwickeln. Dabei erwerben die Teilnehmer Fachwissen über das Gesamtsystem Elektrofahrzeug und den sich daraus ableitenden Anforderungen an Komponenten und deren Funktionsweise. Informationen zum aktuellen Entwicklungsstand von Komponenten und Systemen sowie ein Ausblick auf zukünftige Innovationen runden die Seminarinhalte ab. Anwendungsbeispiele und praktische Übungen spielen dabei eine wichtige Rolle.

Der Einstieg ist jederzeit möglich. Die einzelnen Module können zeitlich unabhängig voneinander belegt werden. Dies garantiert den Teilnehmern eine größtmögliche Flexibilität. Dieser Ansatz ist neu und für Ingenieure bislang einzigartig auf dem deutschen Weiterbildungsmarkt.

Weitere Informationen