Archiv

Artikel Tagged ‘Lieferverkehr’

eLieferung: Elektromobilität in der Logistik

13. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Unter dem Titel „eLieferung“ wird im Allgäu nun ein weiteres großes Elektromobilitätsprojekt umgesetzt. Stand in den ersten Projekten noch der Einsatz der Elektromobilität im Tourismus, in Kommunen sowie im Carsharing im Vordergrund der Untersuchungen der Hochschule Kempten, so soll nun die Elektromobilität in der Logistik bei einschlägigen Unternehmen betrachtet werden.

Zusammen mit dem Fahrzeugveredler ABT Sportsline GmbH wird ein Elektrolieferfahrzeug entwickelt, das für den kommerziellen Lieferverkehr im Allgäu geeignet ist. Ziel ist es, mit einer Flotte von 40 Fahrzeugen Daten für die Optimierung der Technologie zu gewinnen. Herzstück der Datenanalyse ist dabei ein von Sensor-Technik Wiedemann entwickelter Logger, der mit der an der Hochschule Kempten entwickelten Software sowohl Daten der Fahrzeugelektronik als auch die Bewegungsdaten aufzeichnet. Gemeinsam mit dem Partner Post DHL und weiteren Unternehmen sollen die Fahrzeuge unter Zuhilfenahme von IKT-Technologien bei Kurier-Express-Paket-Diensten sowie im Standard-Lieferverkehr eingesetzt werden. Im Fokus der Forschung stehen weiterhin Energiebedarfe und Alterungsverhalten der eingesetzten Batterien, die Optimierung des Flottenmanagements sowie Nutzerakzeptanzanalysen. Weitere Informationen rund um das Projekt finden Sie hier.

Innerstädtische Logistik wird elektrisch

17. September 2011 Juliane Keine Kommentare

Kleine Elektrotransporter, die in schnell auswechselbaren Containern Produkte durch die Stadt transportieren, die Ware mit komplexer Sensorik überwachen und die ihre Batterien »on-the-fly« wechseln – Am Fraunhofer IFF in Magdeburg werden verschiedene Konzepte entwickelt, mit denen die Güterverteilung in Städten effizienter und umweltfreundlicher werden soll. Auf dem 28. Deutschen Logistik Kongress, vom 19. bis 21. Oktober 20011 in Berlin, werden verschiedene dieser neuen Anwendungen vorgestellt, von denen einige bereits den Weg in die Praxis gefunden haben. Professor Michael Schenk, Institutsleiter des Fraunhofer IFF, sieht großen Entwicklungsbedarf bei den innerstädtischen Wirtschaftsverkehren. “Sicher ist, dass sich die Innenstadtlogistik weiterentwickeln muss, wenn sie heutigen, erst recht aber zukünftigen Anforderungen gerecht werden will. Dazu gehören größere Effizienz, mehr Transparenz, mehr Sicherheit, aber auch weniger Lärm- und Abgasemissionen.« Am neuen Galileo-Testfeld Sachsen-Anhalt, in dem auch das Fraunhofer IFF maßgeblich forscht, werden zu dem Zweck immer neue Anwendungen entwickelt. Ein Beispiel ist das Konzeptfahrzeug für einen elektrisch betriebenen Kleintransporter mit Wechselbehälter, dessen Kombination zweier neuer Technologien gleich verschiedene Probleme löst. Zum einen wird die Innenstadt von großvolumigen Lieferverkehren entlastet. Gleichzeitig wird durch die Nutzung elektrischer Antriebstechnik die Umweltbelastung reduziert. Der Clou bei der kombinierten Anwendung der Technologien ist die Batterie, die in die einzelnen Wechselbehälter integriert ist und nach dem Abladen beim Kunden stets neu geladen wird. Mit jedem Containerwechsel erhält der flexible Elektrotransporter damit neue Energie, wodurch sich dessen Reichweite deutlich erhöht.

Weihnachtspost per Elektrotransporter

3. Dezember 2010 Juliane Keine Kommentare

Laut dpa-Meldung werden in diesem Jahr etliche Weihnachtspäckchen in Berlin mit Elektrotransportern ausgeliefert. An diesem Freitag beginnt in der Bundeshauptstadt ein von der Bundesregierung gefördertes Modellprojekt für den Post- und Lieferverkehr mit Elektrofahrzeugen. Daran beteiligt sind die Deutsche Post DHL, die Spedition Meyer & Meyer und die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung.