Archiv

Artikel Tagged ‘Marktstart’

Verkaufslizenzen für den Elektro-Einsitzers Colibri

29. November 2014 Juliane Keine Kommentare

Die Vorbereitungen für den Produktionsstart des Elektro-Einsitzers Colibri laufen auf Hochtouren. Beim deutschen Hersteller Innovative Mobility Automobile GmbH (IMA) sind bereits mehr als 1.200 Vorbestellungen eingegangen und über 150 internationale Händler haben sich registriert. In Kürze wird IMA mit der Vorauswahl für die Lizenzvergabe beginnen. Interessierte Händler können sich noch bis zum 12. Dezember 2014 online registrieren und um eine Verkaufslizenz bewerben.

Der Colibri wird zunächst in einer quasi vollausgestatteten limitierten Version als Colibri Prime ausgeliefert, zu einem Preis von 10.990 Euro plus Akkumiete ab 40 Euro pro Monat. Wetterfest und damit ganzjahrestauglich ist der Elektro-Einsitzer eine intelligente Mobilitätsergänzung für private Pendler ebenso wie für Geschäftskunden, die ihren Fuhrpark um ein kosteneffizientes Auto erweitern möchten. Die Entwicklung des Colibri wurde unter anderem mit 2,8 Millionen Euro aus dem Förderprogramm Schlüsseltechnologien für die Elektromobilität (STROM) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert und wird von deutschen Investoren unterstützt.

Attraktive Preise für innovativen Plug-in Hybrid Outlander

27. März 2014 Juliane Keine Kommentare

Die MMD Automobile GmbH, deutscher Importeur der Mitsubishi Fahrzeuge und Mitglied im Bundesverband eMobilität, hat jetzt die Preise für den Plug-in Hybrid Outlander bekanntgegeben, der ab Mai 2014 im Handel erhältlich ist. In der Grundversion wird er ab 39.990 Euro zu haben sein.

Bereits die Basisversion des geräumigen Fünfsitzers ist umfangreich ausgestattet und verfügt unter anderem über die elektronische Stabilitäts- und Traktionskontrolle (MASC/MATC), 7 Airbags, Berganfahrhilfe, 18“ Leichtmetall-Felgen, Dachreling, elektrische einstell-, anklapp- und beheizbare Außenspiegel mit integrierten LED-Blinkleuchten, Privacy Glass, Bluetooth® Audio-Schnittstelle und Bluetooth® Freisprecheinrichtung, 2-Zonen Klimaautomatik, Multifunktions-Lederlenkrad, Licht- und Regensensor, Multi-Informationsdisplay mit Energieflussanzeige, Radio-CD-/MP3-Player, Tempoautomatik inkl. Geschwindigkeitsbegrenzer sowie USB-Audio-Schnittstelle.

Weltpremiere des BMW i3

30. Juli 2013 Juliane Keine Kommentare

Das Elektroautos i3 von BMW hat gestern Weltpremiere gefeiert: in New York, London und Peking. Am Rande der Veranstaltungen wurde auch der Preis für den i3 mit Range Extender in Deutschland bekannt: 39.450 Euro. Das sind rund 5.000 Euro mehr, als für die rein-batterieelektrische Variante. Der Verkauf des i3 wird im November 2013 in Deutschland und einer Reihe weiterer europäischer Märkte offiziell gestartet. Weitere Märkte wie die USA, Japan und China sollen im ersten Halbjahr 2014 folgen. Die i3-Produktion im Leipziger Werk hat bereits begonnen. Das Video zum Live-Event können Sie hier online anschauen.

Marktstart des ZOE in Deutschland

1. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Bereits als viertes Modell mit rein batterieelektrischem Antrieb bringt das BEM-Mitgliedsunternehmen Renault am 08. Juni 2013 den kompakten ZOE auf den deutschen Markt. Mit einem Einstiegspreis von 21.700 Euro macht der Fünftürer Elektromobilität für breite Kundenkreise erschwinglich. 2012 erzielte der französische Hersteller einen Marktanteil von 25,3 Prozent in Deutschland und etablierte sich damit als Marktführer im Bereich Elektromobilität. In Frankreich verzeichnete die kompakte Elektrolimousine ein glänzendes Marktdebüt: Seit dem Verkaufsstart wechselten bereits 2.395 ZOE in Kundenhand.

Das Kompaktmodell ZOE im Format des Renault Clio wurde von Anfang an ausschließlich für den Elektroantrieb konzipiert. Erstmals ließen sich daher wegweisende eTechnik-Innovationen in einem Großserienfahrzeug verwirklichen. Hierzu zählen die energie­sparende Klimatisierung nach dem Prinzip einer Wärmepumpe und das patentierte Ladesystem „Chameleon® Charger“, das es ermöglicht, die Batterie des ZOE auf vier Arten mit Energie zu versorgen. Hierzu gehört auch die Schnellladung an einer 400-Volt-Station in nur 30 Minuten.

Vorgestellt wurde das innovative Fahrzeug bereits am 30. Mai 2013 im Hamburger Stilwerk. Gemeinsam mit Reinhard Zirpel, Kommunikationsvorstand bei Renault Deutschland, Peter Lindlahr, Geschäftsführer von hySOLUTIONS und Tessa Taefi von der HAW Hamburg sprach Florian Hempel, BEM-Landesverterter in Norddeutschland, an diesem Abend auf dem Podium. “Den rund 100 geladenen Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien wurde eindrucksvoll bewiesen, dass eMobilität bereits heute problemlos funktioniert”, so Hempel.

IG-Metall Chef fährt Opel Ampera

15. August 2011 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Opel Ampera lernt Berthold Huber eine Woche lang die Vorzüge alltagstauglicher Elektromobilität kennen. Opel-Vorstandsvorsitzender Karl-Friedrich Stracke und Opel-Betriebsratsvorsitzender Klaus Franz übergaben dem Ersten Vorsitzenden der IG Metall vergangenen Freitag im Adam Opel Haus in Rüsselsheim das Elektroauto. „Elektromobilität ist der Zukunftspfad der Antriebstechnologie. Deshalb bin ich gespannt, den Opel Ampera eine Woche auf Alltagstauglichkeit zu testen“, betonte Huber bei der Übergabe. Der Gewerkschaftsführer ließ sich zudem über Themen wie Aufladung der Batterie und Reichweitenverlängerung sowie zu speziellen Funktionen wie den Anzeigen zu Energieverbrauch und -effizienz informieren. „Mit dem Marktstart des Ampera Ende des Jahres übernimmt Opel einmal mehr die Pionierrolle bei der Einführung umweltfreundlicher Technologien. Der Ampera ist das richtige Produkt zur richtigen Zeit“, unterstrich Stracke.