Archiv

Artikel Tagged ‘Mitsubishi iMiev’

EVTown Initiative in Illinois

18. Dezember 2013 Juliane Keine Kommentare

“You know, you can put 1.000 cars in the streets of Los Angeles and no one will notice. But if you put 1.000 cars in the streets of Normal, Illinois now you’ve got a story to tell.” Eine Kleinstadt in Illinois setzt als eMobilitätsstadt ein Zeichen. Alles rund um die EVTown können Sie sich in einem kurzen Video anschauen. Sehenswert..!

eCarsharing in Freiburg

17. September 2012 Juliane Keine Kommentare

In einem von Energiedienst und der Initiative Zukunftsmobilität, Mitglied im Bundesverband eMobilität, konzipierten Angebot können Kunden der Stadtmobil Südbaden AG ab sofort einen Mitsubishi iMiEV im Carsharing nutzen. „Wir freuen uns, mit diesem neuen Angebot im Carsharing die eMobilität für viele Menschen erlebbar zu machen. eAutos sind nicht nur umweltfreundlich, es ist auch ein Vergnügen sie zu fahren“, sagt Michael Nowack, Vorstand der Stadtmobil Südbaden AG. „Wir führen bei diesem Projekt unsere erfolgreiche Partnerschaft mit der Initiative Zukunftsmobilität fort“, sagt Arnold Marx, Marketingleiter bei Energiedienst. „Unser Ziel ist es, gemeinsam Elektromobilität anwenderfreundlich in die Gesellschaft zu bringen,“ erklärt Christian Klaiber, Leiter der Initiative Zukunftsmobilität.

Das Fahrzeug steht am Carsharing-Standort Solar-Info-Center, SIC. Es kann zu den üblichen Konditionen in der Tarifklasse A bei Stadtmobil Südbaden genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie hier oder direkt bei der Initiative Zukunftsmobiliät.

emobile Kooperation von ElectroDrive Europe und Denzel

25. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Ab sofort arbeiten ElectroDrive Europe und Denzel beim Vertrieb von Elektroautos zusammen. Zusätzlich zu jedem Elektroauto der Marken Mitsubishi i-MiEV und Think City bietet Denzel das Energiepaket von ElectroDrive Europe mit an. Damit ist sicheres und ökologisches Laden für die Fahrer von Elektroautos garantiert. „Ein Elektroauto kaufen und einfach an der Steckdose aufladen: das wird in vielen Fällen nicht möglich sein. Die elektrische Anlage im Haushalt muss dafür ausgelegt sein. Leider wissen die meisten Kunden beim Kauf eines Elektroautos aber nicht, welche Voraussetzungen es dafür braucht. Hier setzen wir mit unserem Energiepaket an“, sagt August Hirschbichler, Geschäftsführer von The Mobility House (TMH). Das Energiepaket umfasst alles, was das sichere und ökologische Laden für Kunden gewährleistet: den Check der elektrischen Anlage daheim und die Installation einer geprüften Ladestation mit integrierten Sicherheitsmerkmalen. August Hirschbichler: „Durch Herkunftsnachweise ist sichergestellt, dass der verbrauchte Strom als Ökostrom zurück ins Netz gespeist wird. Damit fahren Kunden von ElectroDrive Europe zu 100 % CO2-neutral!“
Das Unternehmen The Mobility House bietet das Energiepaket unter der Marke ElectroDrive Europe bei allen österreichischen Denzel-Partnern zum derzeitigen Einführungspreis von 19,90 Euro pro Monat an. In Salzburg wird es in Kooperation mit ElectroDrive Salzburg – einer 100 % Tochter der Salzburg AG – vertrieben. Kunden in Salzburg kommen außerdem in den Genuss eines Modellregion-Bonus für Elektroautos. Dadurch ist der Mitsubishi i-MiEV bei den Salzburger Denzel-Partnern derzeit ab 399,- Euro monatlich inkl. Energiepaket erhältlich.

Schnell-Ladestation: Elektroauto in fünf Minuten geladen

12. Juli 2010 Juliane Keine Kommentare

Das japanische Technologie-Unternehmen JFE Engineering hat eine Schnell-Ladestation entwickelt, die Elektroautos in wenigen Minuten aufladen kann. Um etwa den 16 kWh-Akku des aktuellen Mitsubishi iMiev auf die Hälfte seiner Kapazität aufzuladen, werden nur drei Minuten benötigt. Mit diesem Wert kann der iMiev rund 80 Kilometer weit fahren. 80 Prozent der Kapazität schafft die Ladestation in fünf Minuten. Die mit Fahrzeugen von Nissan, Mitsubishi, Subaru und Toyota kompatible Schnell-Ladestation soll bereits Anfang nächsten Jahres in Japan verfügbar sein. Ab März 2011 ist die japanweite Installation der Technologie bei Tankstellen und Einkaufszentren geplant. Die günstigste Variante ist für rund 60.000 Dollar zu haben. Mit der neuesten Entwicklung setzt JFE Engineering neue Maßstäbe beim Schnell-Aufladen von Elektroautos. Mitsubishis eigene Schnell-Ladelösung für den iMiev benötigt derzeit bis zu 30 Minuten für eine Voll-Ladung. Der englische Hersteller Chargemaster verspricht mit 2,5 Stunden Ladezeit für ein durchschnittliches Elektroauto ebenfalls einen ansehnlichen Wert. Herkömmliche Stromstellen, wie sie etwa auch in Europa in Betrieb sind, sowie das Anstecken des Autos an der eigenen Steckdose ziehen rund acht Stunden Ladezeit nach sich.