Archiv

Artikel Tagged ‘Mobilitätsgarantie’

Mitsubishi Outlander PHEV: Fahrbatterie mit 8 Jahren Garantie

2. September 2015 Juliane Keine Kommentare

Der neue Plug-in Hybrid Outlander des BEM-Mitgliedsunternehmens Mitsubishi erhält ab dem Modelljahr 16 zusätzlich zur bestehenden 5-Jahres-Neuwagen-Garantie (einschließlich kostenloser Mobilitätsgarantie) eine erweiterte Herstellergarantie auf die Fahrbatterie von 8 Jahren beziehungsweise 160.000 Kilometer Laufleistung. Kunden erhalten damit nicht nur ein technologisches Premiumprodukt, sie sind auch im Hinblick auf Wartung, Reparaturen und Wirtschaftlichkeit auf der sicheren Seite. Die leistungsstarke Lithium-Ionen-Fahrbatterie des Plug-in Hybrid Outlander bietet eine Kapazität von 12 Kilowattstunden (kWh) und deckt mit einem Aktionsradius von bis zu 52 Kilometern im elektrischen Fahrmodus viele Anforderungen des Alltags ab.

RWE bietet Elektroscooter „esee-Rider“ an

10. Mai 2011 Juliane Keine Kommentare

Die RWE Effizienz GmbH bringt nun den Elektroscooter „esee-Rider“ auf den Markt. Das Produkt basiert auf dem Govecs GO! S2.4, einem High-Tech-eScooter aus europäischer Produktion, der erst in der letzten Woche von einer internationalen Fachjury zum „European e-Scooter of the year“ gewählt wurde. RWE bietet die „esee-Rider“ Version zu einem Verkaufspreis ab 5.500 € an. Das Angebot umfasst den Zugang zur öffentlichen RWE-Ladeinfrastruktur, ein Stromkontingent hierfür in Höhe von 1.000 KWh, ein Top-Case und ein Felgenschloss. In Kooperation mit dem ADAC bietet der Hersteller Govecs eine einjährige kostenlose Mobilitätsgarantie auf alle Fahrzeuge. Die Wartung und Reparatur der „esee-Rider“ Elektroscooter erfolgt durch ein flächendeckendes Servicenetz, unter anderem durch spezialisierte Bosch-Service-Werkstätten. „Mit unserem neuen Produktangebot „esee-Rider“ machen wir Elektromobilität erlebbar. Der Kunde kann sich damit lautlos und emissionsfrei auf den Straßen fortbewegen. Gerade für den Stadtverkehr ist der Elektroscooter ideal“, sagte Christian Uhlich, verantwortlicher Projektleiter bei der RWE Effizienz GmbH. Der drei kW starke „esee-Rider“ erreicht die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit für Kleinkrafträder von 45 km/h und ist alternativ in der PLUS Version mit 62 km/h erhältlich. Der „esee-Rider“ kommt mit einer Akkuladung bis zu 100 Kilometer weit, danach muss die Lithium Polymer Batterie für maximal 4 bis 5 Stunden aufgeladen werden.