Archiv

Artikel Tagged ‘München’

eBikes für die Münchner Verwaltung

30. Juli 2015 Juliane Keine Kommentare

“Wir bringen die Verwaltung aufs Rad” – unter diesem Motto hat die Stadt München jetzt ein Pilotprojekt mit 30 Pedelecs gestartet, die den städtischen Mitarbeitern als Dienstfahrräder zur Verfügung stehen. An dem Testlauf nehmen zunächst das Kreisverwaltungsreferat mit seinen Bezirksinspektionen, der städtische IT-Dienstleister it@M sowie das Planungsreferat teil. Weitere Pedelecs werden testweise weiteren Dienststellen für einige Wochen zur Verfügung gestellt. Betreut wird das Projekt von den städtischen Klimaschutzmanagern.

Zum Auftakt des Pilotprojekts im Planungsreferat hat Oberbürgermeister Dieter Reiter die Pedelecs übergeben. Im Rahmen eines Aktionstags erhalten die Mitarbeiter eine Einweisung und absolvieren eine kurze Probefahrt. “Ich freue mich sehr, dass die Stadt hier mit diesem Pilotprojekt eine Vorreiterrolle einnimmt. Denn Pedelecs vereinen die Vorteile des Radelns und der Elektromobilität: Man bewegt sich an der frischen Luft, reduziert die Lärm- und Schadstoffbelastung und kommt doch schnell und entspannt ans Ziel. Ich hoffe, dass möglichst viele Mitarbeiter die Vorzüge des Radelns mit eingebautem Rückenwind buchstäblich erfahren und immer mehr Menschen in unserer Stadt diesem guten Beispiel folgen werden”, so OB Reiter.

München: Deutschlands erstes Tesla-Taxi

14. März 2014 Juliane Keine Kommentare

Seit kurzem fährt in München ein Tesla-Taxi – das erste im deutschsprachigen Raum. Mit der eleganten Elektro-Limousine aus Kalifornien will Taxiunternehmer Peter Köhl möglichst viele Menschen für das Thema eMobilität begeistern. Mit 367 elektrischen PS, digitalem Cockpit und durchdachtem Design erfüllt das Tesla Model S alle Erwartungen an Komfort und fasziniert durch seine lautlose Kraft. Komplett CO2-frei gleitet das Tesla-Taxi durch den Verkehr, geräuschlos beschleunigt der Wagen von 0 auf 100 km/h in 5,6 Sekunden und vermittelt dem Fahrgast ein außergewöhnliches, souveränes Fahrgefühl. Mit einer Reichweite von über 300 km sind Ziele in der gesamten Metropolregion München und darüber hinaus ohne Aufladen erreichbar.

Unter www.umwelttaxi-muenchen.de kann das Tesla-Taxi vorbestellt oder auch für Veranstaltungen zum Thema Umweltschutz und Elektromobilität gebucht werden. Als „First Mover“ in Sachen Elektromobilität engagiert sich der Geschäftsführer des BEM-Mitgliedsunternehmens TAXI Center Ostbahnhof seit Jahren für emissionsfreien Verkehr. Seine Taxiflotte – eine der größten in Bayern – umfasst mittlerweile 50 Toyota Prius sowie einen vollelektrischen Opel Ampera, der wie der Tesla mit Ökostrom aufgeladen wird. Damit spart das Taxiunternehmen gegenüber den bisherigen Fahrzeugen im Jahr über 300 Tonnen CO2-Ausstoß ein. Die nicht reduzierbaren CO2-Emissionen werden ab Mai über den zertifizierten Partner Project Climate nach Gold-Standard kompensiert und vom TÜV Süd überprüft.

München: Stadtrat beschließt Förderprogramm für Lastenräder

19. Januar 2014 Juliane Keine Kommentare

München möchte zur Radhauptstadt Deutschlands werden und setzt aktuell im Bereich Lastenräder ein aktives Zeichen. Am 14. Januar 2014 hat der Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft mit den Stimmen von Grünen, SPD und CSU ein entsprechendes Förderprogramm in Zusammenarbeit mit der IHK beschlossen. Insgesamt zwölf Lastenräder, sechs davon mit Elektroantrieb, sollen angeschafft und von Gewerbetreibenden ein Jahr lang getestet werden können. Bikes fürs Business sozusagen. Die Räder hätten für geeignete Betriebe klare Vorteile, so Antragssteller und Grünen-Stadtrat Herbert Danner: “Sie senken die Mobilitätskosten und verschaffen Zeitgewinne, weil Strecken genutzt werden können, die für den Kfz-Verkehr gesperrt sind.” Zudem würden die Räder den Betrieben ein modernes Image als nachhaltige Unternehmen geben.

Paketdienstleister, Handwerksbetriebe, Kaminkehrer, Gärtner: Alle Branchen sind eingeladen, ein Bike im Alltag zu testen. “Die Stadt kauft die Räder, vergibt sie für 300 Euro und nach einem Jahr haben die Firmen die Option, sie zu kaufen”, erklärte Grünen-Stadtrat Paul Bickelbacher. Schon jetzt gebe es erste Anfragen. Ab Mai 2014 sollen die ersten Lastenräder durch die Stadt fahren. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

eCarTec 2013

1. April 2013 Juliane Keine Kommentare

„In den letzten fünf Jahren hat sich die eCarTec zu einer bedeutenden Plattform im Bereich Elektromobilität entwickelt. Branchenexperten schätzen die eCarTec vor allem deshalb, weil sie hier wichtige Kontakte mit Entscheidungsträgern knüpfen und sich über neueste Trends informieren können. Das Konzept der eCarTec berücksichtigt dabei die gesamte Wertschöpfungskette – von den Materialien über Komponenten, Zellen und Batterien bis hin zum Gesamtsystem mit seinen Komponenten”, erläutert Robert Metzger, Geschäftsführer der MunichExpo Veranstaltungs GmbH und Organisator der Messen eCarTec Munich und eCarTec Paris. Informationen rund um die vom 15. bis 17. Oktober 2013 stattfindende Messe in München finden Sie hier.

Charity-Organisation sucht Elektrofahrzeuge

17. Juni 2012 Juliane Keine Kommentare

Der Bundesverband eMobilität unterstützt die Charity-Organisation “Kids in emotion”. Der Verein veranstaltet seit einigen Jahren u.a. einmal jährlich eine Ausfahrt für gesundheitlich (u.a. krebskranke Kinder aus der Schwabinger Kinderklinik) und sozial benachteiligte Kinder. Für die jährliche Ausfahrt in und um München am ersten Juli-Wochenende werden noch Elektrofahrzeuge gesucht. Wenn Sie helfen wollen, den Kindern ein unvergessliches emobiles Erlebnis zu schenken, wenden Sie sich bitte direkt an Britta Muzyk vom Capscovil Verlag.

Mini E im Testbetrieb

19. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Wer in München oder im Bayerischen Wald wohnt, einen Führerschein der Klasse B besitzt und über einen Stellplatz mit Dach verfügt, kann sich jetzt bewerben und den Mini E in der nächsten Runde des Flottenversuchs fünf Monate lang kostenfrei ausprobieren. Der Testbetrieb findet in je zwei Phasen ab Juni im Bayerischen Wald und ab Juli in der Metropolregion München statt. Für beide Projekte können Sie sich online bewerben. Viel Erfolg und Spaß beim Fahren..!

Green City Energy liefert Ökostrom für Deutschlands erstes Elektro-Taxi

9. Juli 2011 Juliane Keine Kommentare

Die Taxizentrale IsarFunk hat mit Unterstützung durch den Münchner Energiedienstleister Green City Energy einen Mitsubishi i-MiEV in Betrieb genommen. Das erste in Serie hergestellte, 100-prozentige Elektrofahrzeug von Mitsubishi ist mit seinen vier Türen das einzige auf dem Markt verfügbare Elektrofahrzeug, das für den Einsatz als Taxi geeignet ist. Das Öko-Taxi wird mit Strom aus 100 Prozent Erneuerbaren Energien betrieben, dafür wurde das ADAC-Zertifikat verliehen. Damit wird im Praxistest eindrucksvoll gezeigt, wie Ökostrom aus Sonnen-, Wind-, Wasser-, und Biogasanlagen zukünftig klimafreundliche Energie für die Elektromobilität liefern kann. “Es ist uns wichtig, in diesem Bereich einen Anfang zu machen. Wir möchten mit unserem Elektro-Taxi einen Grundstein legen für die Nutzung von Elektromobilität in Münchner Taxiunternehmen”, so Christian Hess, Geschäftsführer von IsarFunk. Green City Energy unterstützt die Initiative für das Öko-Taxi als Partner. “Die Elektro-Mobilität ist nur in Verbindung mit Erneuerbaren Energien eine echte Zukunftsperspektive. Mit dem Öko-Taxi wollen wir deutlich machen, dass diese Kombination bereits heute problemlos funktioniert”, so Martin Betzold, Marketing-Leiter von Green City Energy.

Elektro-Taxi für München

5. Juli 2011 Juliane Keine Kommentare

Heute, am 5. Juli 2011, startet in München das erste Elektro-Taxi. Der Mitsubishi i-MiEV fährt als Leihtaxi für Isar-Funk und kann von Firmen für halbe Tage gemietet werden. Mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages für einen Mitsubishi i-MiEV des Autohauses Soucek setzt die Münchner Taxizentrale IsarFunk ein deutliches Zeichen für umweltbewusstes Taxifahren und bringt das erste Elektrotaxi Deutschlands an den Start. Der iMiEV ist das erste in Serie hergestellte, 100-prozentige Elektrofahrzeug von Mitsubishi. Mit seinen vier Türen gilt er zudem als einzig mögliches Taxifahrzeug, das aktuell auf dem Markt verfügbar ist. Darüber hinaus wurde der i-MiEV vom ADAC bereits einem Crashtest unterzogen, den er mit Bravour bestanden hat.

Für Pressevertreter ist für die Inbetriebnahme des ersten Elektrotaxis Deutschlands ein separates Launch-Event geplant.

Erlebnis Elektromobilität – Shoperöffnung in München

4. Juli 2011 Juliane Keine Kommentare

Nach dem erfolgreichem Start von m+p E-mobility im Januar 2011 wird nun in München der erste m+p E-mobility Shop eröffnet. Am 08. und 09. Juli 2011 werden in München Interessenten und Freunde der Elektromobilität zur offiziellen Eröffnung des E-mobility Shops eingeladen. Neben Möglichkeiten für Probefahrten mit Elektrofahrzeugen jeglicher Art erwarten Sie Fachinformationen, Unterhaltung und Überraschungen.

Bereits am 07. Juli 2011 findet zu diesem innovativen Anlass der Kongress „E-mobility meets Contracting” statt. In Fachvorträgen von IBM, Daimler, Peugeot, Siemens, KTM, Viessmann und HSG Zander geht es um Themen rund um Energieeffizienz und Elektromobilität. In dem neuen Shop werden die unterschiedlichsten Elektrofahrzeuge, vom eBike über Roller, Segways und Motorräder, bis hin zu eAutos vermietet. Von einstündigen Kurztrips bis zur mehrmonatigen Nutzung können Sie Elektromobilität erfahren, und sich mit den Experten austauschen. So können Sie persönlich die Mobilität der Zukunft erleben und sich Ihr passendes Nutzungskonzept gestalten.

Weitere Informationen

4. Münchener Cleantech-Konferenz – eMobility bewegt uns alle

23. November 2010 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität bietet uns nicht nur neue Fahrzeuge mit anderen Antrieben, anderen Energiequellen und anderen Energiespeichern. Elektromobilität verändert die gesamten automotiven Vorstufen, erfordert neue Lösungen für die Energieverteilung und -speicherung. Die notwendigen enormen Innovationsinvestitionen erfordern zudem neue angemessene Finanzierungslösungen. Genau diesen Fragen stellt sich die 4. Münchener Cleantech-Konferenz am 02. Dezember 2010. Welche Technologien kommen verstärkt zur Anwendung, werden sich Stahl oder neue Materialien durchsetzen? Welche neuen Geschäftsmodelle für Fahrzeuge und Mobilitätsservices brauchen wir?

Programm der Konferenz