Archiv

Artikel Tagged ‘Navigon’

MobileNavigator: billiger u. neue Features

8. Dezember 2009 klaus Keine Kommentare

Navigon_XMas_iPhoneAb sofort können Navigon-Kunden die neue Version des MobileNavigator 1.4.0 kostenlos im App Store herunterladen. Das Update ist bereits für fast alle Regionalvarianten freigeschaltet. Durch 13 neue Features wird die Navigation mit dem iPhone laut Hersteller noch vielseitiger und komfortabler. Gleichzeitig senkt Navigon weltweit die Preise für den MobileNavigator: Bis zum 11. Januar kostet die Europavariante nur 74,99 Euro statt 99,99 Euro und die Regionalvariante für DACH nur 54,99 Euro statt 69,99 Euro.

Das neue Feature „Country Info“ weist den Nutzer bei der Fahrt über eine Ländergrenze auf die wichtigsten Verkehrsregeln des Landes hin – zum Beispiel die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten oder Alkoholgrenzen. Mit dem Notfallhilfe-Feature erhalten Nutzer in einer Gefahrensituation eine detaillierte Beschreibung ihrer Position. Innerhalb der vorgegebenen Kategorien – Tankstelle, Polizei, Krankenhaus und Apotheke – lässt sich damit anschließend eine Liste von Sonderzielen, geordnet nach Entfernung, abrufen.

Mit der Turn-by-Turn RouteList werden während der Fahrt die Navigationsschritte übersichtlich dargestellt. Sobald ein Abbiegevorgang abgeschlossen ist, wird die Liste automatisch aktualisiert. Ein weiteres Feature ermöglicht es dem Fahrer, Musik oder Hörbüchern zu lauschen, ohne dadurch Navigationsansagen zu verpassen. Im Musikmodus wird die Lautstärke während der Sprachansagen automatisch gesenkt. Innerhalb des Hörbuchmodus wird die Wiedergabe automatisch angehalten und anschließend fortgesetzt.
Schwächt das GPS-Signal während der Navigation ab, zeigt ein rot unterlegtes Feld dies auf dem Display an.

Starke Idee: Mundart fürs Navi

19. November 2009 klaus Keine Kommentare

Navigon_LogoSich auf sächsisch zum Ziel navigieren lassen? Ansage von Stauumfahrungen in vornehmem Hamburger Dialekt? Oder lieber im Bazi-Slang? Das alles gibt es jetzt, allerdings leider noch nicht für die iPhone-Produkte von Navigon. Aber da das Feature “Lustige Stimmen Dialekte” ab sofort für alle Navigationssysteme verfügbar ist, die seit der CeBIT ‘08 auf dem Markt sind sowie auf den Navigon 2100, 5100 und 7100 (Kosten: 19,95 Euro; Installation über die Navigon Online-Plattform “Fresh”), hoffen wir, dass entsprechende App-Updates nicht lange ausbleiben werden. Das Feature gibt es in deutscher und englischer Versionen mit jeweils sechs verschiedenen Dialekten zur Auswahl, gesprochen von Profi-Schauspielern, statt Computerstimmen): hessisch, bayrisch, schwäbisch ruhrpöttisch, sächsisch, hamburgisch konkurrieren mit Lokalkolorit aus Wales, Manchester, Schottland, London (Cockney), New Jersey und Indian English.

Navigon m. Stauwarner u. Autohalterung

2. November 2009 klaus Keine Kommentare

Navi-Spezialist Navigon stellt für Version 1.3 seines Navigon Navigator for iPhone nun auch Verkehsinformationen per Mobilfunk bereit. Der Bezug der Infos als Paid Content ist als in app purchase realisiert. Der Einführungspreis beträgt bis Ende November knapp 20 Euro (nur für die Verkehrsinfos, die App selbst kostet beispielsweise mit DACH-Kartenmaterial knapp 70 Euro), danach knapp 25 Euro. Die Infos sollen laut Anbieter schnellere bzw. aktuellere Verkehrsinfos und Stauwarnungen bieten, als die via Traffic-Message-Channel-Dienst (TMC) bezogenen.

Navigon_Car_KitÜberdies hat Navigon (wie auch TomTom) inzwischen mit dem sog. “iPhone Design Car Kit” eine Autohalterung vorgestellt. Für rund 40 Euro erhält man ein Ladegerät via Zigarettenanzünder und eine Halterung mit Saugnapf für die Windschutzscheibe. Hoch- oder Querformat-Betrachtung sind möglich. Das konkurrierende TomTom-Modell kostet rund 100 Euro, bietet aber dazu auch Lautsprecher und Mikrofon (Freisprechfunktion) sowie einen eigenen GPS-Empfänger.