Archiv

Artikel Tagged ‘Nutzfahrzeug’

Akasol ab sofort Projektpartner bei LIANA+

28. August 2012 Juliane Keine Kommentare

Im Rahmen des Verbundprojekts LIANA+ entwickelt das BEM-Mitgliedsunternehmen Akasol ein neuartiges Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batteriesystem für Diesel-Elektro-Hybride im Non-Road-Bereich. Projektpartner sind MTU Friedrichshafen, Sensor-Technik Wiedemann (STW), das Institut für Antriebstechnik und Mechatronik der Universität Rostock (IAM) und das Zentrum für Solarenergie und Wasserstoff-Forschung (ZSW).

Im Gegensatz zu typischen Lösungen für den Straßenverkehr sind bei Schienenfahrzeugen und mobilen Non-Road-Arbeitsmaschinen deutlich höhere Leistungen erforderlich. Zusätzlich stellen Anwendungen im Schienenverkehr aufgrund der wesentlich häufiger ablaufenden Lade-Entlade-Zyklen deutlich schärfere Anforderungen an die Belastbarkeit des Batteriesystems. Die Forschungsarbeiten beziehen sich daher schwerpunktmäßig auf das Batterie- und Energiemanagementsystem sowie auf den Funktions-, Robustheits-, und Sicherheitsnachweis der Hard- und Softwarekomponenten. Im Erfolgsfall kann das LIANA+ Batteriesystem zur Serienreife weiterentwickelt werden und soll zukünftig sowohl bei Non-Road-Applikationen als auch bei Nutzfahrzeug-Anwendungen mit ähnlichen Leistungseckdaten zum Einsatz kommen.

German E-Cars: Nutzfahrzeug mit 0-Emission

28. September 2010 Juliane Keine Kommentare

LCV_5805_JD_sts-IAA
German E-Cars stellt auf der IAA in Hannover ihr zweites Modell vor: den Kleintransporter Plantos. Seit Juni diesen Jahres verkauft das Unternehmen bereits den elektrisch betriebenen Pkw Stromos. Das Pritschenauto Plantos gilt vorerst als Studie und Technologiedemonstrator. Der Automobilzulieferer will damit seine Fähigkeiten in der Konstruktion und Produktion von Komponenten für elektrische Antriebsstränge beweisen. Entsprechende Nachfrage vorausgesetzt, kann sich German E-Cars allerdings auch eine Kleinserienfertigung des Plantos vorstellen.

Eine neue Version des Stromos gibt es auf der IAA ebenfalls zu sehen. Es gibt ihn ab sofort auch als wendigen Mini-Transporter mit zwei Sitzen, ebener Ladefläche und auf Wunsch Stauboxen im Kofferraum. Damit trägt German E-Cars der Tatsache Rechnung, dass sich bislang fast ausschließlich gewerbliche Nutzer für Elektroautos interessieren. In seiner Transportervariante kommt der Stromos vor allem für Handwerker, Kurierdienste und Versorgungsunternehmen in Frage.