Archiv

Artikel Tagged ‘Parkraumbewirtschaftung’

eAutos parken in Salzburg gratis

20. Oktober 2011 Juliane Keine Kommentare

Die Stadt Salzburg setzt einen weiteren wichtigen Schritt für die Elektromobilität: Ab sofort dürfen Elektroautos an dafür ausgewiesenen Parkplätzen in der Kurzparkzone gratis parken, allerdings nur während des Ladevorgangs. „Elektroautos alleine werden das Verkehrsproblem der Stadt nicht lösen, sie helfen uns aber die Umwelt massiv zu entlasten. Darum unterstützen wir Elektromobilität in der Stadt Salzburg“, so Bürgermeister Dr. Heinz Schaden. An den Ladestationen von ElectroDrive Salzburg fließt ausschließlich Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen wie Biomasse, Kleinwasserkraft oder Photovoltaik.

Die Ausnahme für Elektroautos wurde in der letzten Novelle zur Parkgebührenverordnung der Stadt Salzburg fixiert. Darin ist festgehalten, dass Elektroautos während des Ladens an den dafür vorgesehenen Parkflächen gratis parken können. Die Parkplätze werden in Kürze mit dem Verbotsschild „Halten und Parken verboten“ und einer Zusatztafel „ausgenommen Elektroautos während der Ladezeit“ ausgestattet. Im ersten Schritt werden drei Ladestationen mit jeweils zwei Parkplätzen für Elektroautos installiert. „Wir glauben, dass Elektromobilität ganz klar die Zukunft ist. Allerdings stehen wir ganz am Anfang dieses Megatrends. Darum hilft jede Maßnahme, die das Thema schon heute unterstützt“, sagt August Hirschbichler, Vorstand der Salzburg AG.

EnergieParken auf der eCarTec 2011

17. Oktober 2011 Juliane Keine Kommentare

Auf der diesjährigen eCarTec stellen Schroff, Swarco Traffic Systems, ABB, Dambach-Werke, telmasol consulting und stadtraum auf dem BEM-Gemeinschaftsstand das neueste EnergieParken-System vor und zeigen außerdem erstmals eine neu entwickelte Stand-Alone-Ladesäule. Das EnergieParken-System ist eine Verbindung von Parkscheinautomat und eFahrzeug-Ladesäule, das den gleichzeitigen Verkauf von Strom und Parkzeit an einem Gerät ermöglicht. Es wurde bereits auf der letzten eCarTec vorgestellt und ist inzwischen in mehreren deutschen Städten im Einsatz. Seit kurzem beherrscht das System nun auch die kabellose Ladung per Induktion – eine Induktionsladevorrichtung des Herstellers für Antriebstechnik SEW-Eurodrive macht es möglich.

„Das EnergieParken-Geschäftsmodell hat sich bereits bewährt, die Verbindung aus Park- und Ladestromgebühren ist ebenso wirtschaftlich wie kundenfreundlich. Aber das System eignet sich vor allem für Parkraumbewirtschafter wie Städte und Gemeinden. Mit der neuen RFID-AC-Säule erschließen wir jetzt eine zusätzliche Zielgruppe“ so Uwe Hahner, General Manager Parking und E-Mobility bei Swarco Traffic Systems und mitverantwortlich für EnergieParken.

Besuchen Sie EnergieParken auf dem BEM-Gemeinschaftsstand 607 in Halle A6.