Archiv

Artikel Tagged ‘Pedelec’

Pedelec Sicherheitstraining in Neumarkt

10. September 2014 Juliane Keine Kommentare

Im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad sind Pedelecs wesentlich schneller und auch schwerer. Außerdem ist es zumindest am Anfang nicht immer einfach, die hydraulischen Bremsen mit dem dafür notwendigen Fingerspitzengefühl zu beherrschen. Hier setzt das Pedelec Sicherheitstraining am 11. Oktober 2014 von 09.30 bis 13.30 Uhr in Neumarkt an.

Beginnend mit der Pedelec Technik, über die Einstellung des Geräts, werden Sie auf die theoretischen Grundlagen hingewiesen. Auch auf entscheidende Details der Straßenverkehrsordnung, die das Pedelec betreffen, werden Sie hingewiesen. Im Praxisteil des Trainings werden Schieben, Auf- und Absteigen, Schalten, sowie das Umfahren von Hindernissen geübt. Sie werden auch lernen, wie Sie optimal aus verschiedenen Geschwindigkeiten bremsen und mit und ohne Bremsen ausweichen. Daran anschließend werden Sie sich in einer Gruppe im Straßenverkehr bewegen und üben, wie Sie das Pedelec in verschiedenen Verkehrssituationen sicher beherrschen. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro, Miet-Pedelecs stehen in begrenzter Anzahl für 20 Euro zur Verfügung. Für Fragen rund um die Anmeldung steht Ihnen Petra Traboulsi (Fon 09181 4689 10, Petra.Traboulsi@tuev-sued.de) vom TÜV SÜD Service Center Neumarkt gerne jederzeit zur Verfügung.

ExtraEnergy Pedelec Awards verliehen

27. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Am 26. August 2014 wurden die Pedelec Awards von ExtraEnergy an die Testsieger der Testreihe Frühjahr 2014 verliehen. Sieben Fahrzeuge haben im ExtraEnergy Test 2014 überragende Ergebnisse in zehn unterschiedlichen Produktgruppen erreicht. Die Trophäen wurden im Rahmen der LEV Komponenten Sonderausstellung auf der EUROBIKE 2014 an die ausgezeichneten Hersteller vergeben. Zu den siegreichen Herstellern zählen Heinz Kettler GmbH & Co. KG, Derby Cycle Werke GmbH, Hermann Hartje KG, Giant Deutschland GmbH, Raleigh Univega GmbH, Utopia velo GmbH und M1 – Sporttechnik GmbH & Co. KG.

Die Testergebnisse können im ExtraEnergy Magazin Nr. 10 nachgelesen werden. Die zehnte Ausgabe des Magazins ist erstmals in drei Sprachen erhältlich: deutsch, englisch und chinesisch und steht hier kostenfrei wahlweise als Download oder zum online Durchblättern zur Verfügung.

eBikeFINDER und ExtraEnergy kooperieren

23. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Wer sich für ein getestetes Elektrorad interessiert, findet jetzt unter www.e-bike-finder.com geprüfte eBikes und Pedelecs der Testorganisation ExtraEnergy übersichtlich gelistet. Durch die Kooperation für den ExtraEnergy Test 2014 sind die sehr guten und guten Elektroräder des Jahres 2014 nach insgesamt 26 Kriterien, darunter Rahmenform und Motor, zu durchsuchen. Ein Klick auf das Testsiegel unter einem Elektrorad öffnet automatisch den kompletten Testbericht.

Für Konsumenten bietet die Verknüpfung einer Elektrorad-Suchmaschine und eines Testmagazins Vorteile: So lassen sich die eigenen Wünsche an ein Pedelec oder ein schnelles Pedelec 45 mit wenigen Klicks online formulieren und damit die in Frage kommenden Modelle einschränken. Durch die Verlinkung in das ExtraEnergy Magazin und den entsprechenden Testbericht erhalten potenzielle Käufer weitreichende Informationen und Grafiken zum Prüfergebnis des passenden Pedelecs. Der Service ist kostenfrei.

Weltweit erstes R-Pedelec

9. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Speed-Pedelecs sind uns allen ja bereits seit längerem ein Begriff. Nun wird das Spektrum um ein so genanntes Race-Pedelec erweitert. Das M1 Spitzing-E-Bike ist aus Carbon und fährt durch einen speziellen Motor bis zu 75 Km/h. Weitere Informationen rund um das R-Pedelec haben die Kollegen von eBikeNews hier für euch zusammen gefasst.

eBikes für Berlin-Brandenburg ersetzen Pendler-Autos

7. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Im Südwesten Berlins sind seit dieser Woche im Rahmen des Schaufensterprojektes 60 Pendler mit eBikes unterwegs. In dem Modellversuch haben die Pendler die Möglichkeit, ihr Auto gegen ein Elektrofahrrad zu tauschen, um damit zur Arbeit zu fahren. Der so genannte Pedelec-Korridor umfasst den Berliner Stadtbezirk Steglitz-Zehlendorf, die Gemeinden Kleinmachnow und Stahnsdorf sowie die Stadt Teltow. Das vom Berliner Senat initiierte Projekt wird deutschlandweit von Verkehrsplanern und Stadtentwicklern beobachtet. Es soll Aufschlüsse darüber geben, wie die Stadt für eBike-Nutzer attraktiver und sicherer gestaltet und Pendler dazu bewegt werden können, auf ein eBike umzusteigen. Dafür werden Wege ausgebaut und Abstellmöglichkeiten an Bahnhöfen geschaffen.

Die Erprobung der Pedelecs im Alltag erfolgt in vier Testphasen: Sie beginnt mit einer Pilotphase, die bereits angelaufen ist, sowie einer Testwelle von September bis Oktober 2014. Zwei weitere Testwellen sollen im Frühjahr und Sommer 2015 folgen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat für das Projekt insgesamt 1,33 Millionen Euro eingeplant. Projektpartner sind das Deutsche Institut für Urbanistik GmbH (Difu), die Spath + Nagel Büro für Städtebau und Stadtforschung GbR, die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, das Institut für Transportation Design (ITD) und das team red Deutschland GmbH. Weitere Informationen rund um das Projekt finden Sie hier.

eBike-Test von Stiftung Warentest in der Kritik

28. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Trotz der besseren Noten kritisieren Hersteller, Gutachter und Verbände das Vorgehen der Warentester bei der Erhebung der aktuellen Testergebnisse scharf und ziehen die Ergebnisse in Zweifel. Bereits im letzten Jahr hatte es einen Pedelec-Test der Stiftung Warentest gegeben, der von der Zweiradwirtschaft, aber auch vielen weiteren Experten massiv kritisiert wurde. Dabei geht es den Kritikerin nicht etwa darum, dass die eBikes zu hart getestet worden wären, wie vielfach vermutet wird und die Stiftung immer wieder betont, sondern um teilweise grundsätzlich falsche eBike-Testungen, Intransparenz und Merkwürdigkeiten in den Aussagen. Die Kollegen von e-bikeinfo.de haben die wichtigsten Punkte in einem lesenswerten Artikel zusammen gefasst.

Hamburg: Vermietstation rund um das Thema eMobilität

30. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität verändert unser Verständnis von urbaner Mobilität, ist aber häufig noch erklärungsbedürftig und benötigt das Fahrerlebnis, um die Chancen erkennen zu können. ERFAHRE Hamburg ist die erste Hamburger Vermietstation rund um das Thema Elektromobilität, die informiert und bei der Wahl des richtigen Fahrzeuges behilflich ist. Die offizielle Eröffnungsfeier der Vermietstation findet am 23. Mai 2014 statt. Im Q-Park City-Parkhaus XXL können ab dann die Vorteile eines Parkhauses in zentraler Citylage für den eigenen Pkw mit der integrierten Ausleihfunktion für Stadtfahrten zum günstigen Sondertarif genutzt werden. Ausgeliehen werden können eAutos wie der Renault Twizy, (Speed-)Pedelecs, Elektroroller und Lastenfahrzeuge, um Hamburg elektromobil zu erfahren.

ERFAHRE Hamburg ist eine Marke des BEM-Mitgliedsunternehmens EVOLTE GmbH, die 2012 als junges Start-up in Hamburg gegründet wurde. Die Geschäftsführer Bernd Repenning und Florian Hempel haben jahrelange Erfahrung im noch jungen Markt der Elektromobilität. Mit der hauseigenen Vermietmarke ERFAHRE steht Hamburgern wie Besuchern ein umfangreiches Portfolio von Elektrofahrzeugen in zentraler Innenstadtlage zur Verfügung.

vivavelo: Impulse setzen für mehr Fahrrad

10. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Am 12. und 13. Mai 2014 trifft sich die Fahrradbranche in Berlin zum dritten vivavelo Kongress. Im Mittelpunkt stehen Zukunftsthemen der Fahrradwirtschaft sowie der Dialog mit der Politik. Hochkarätige Referenten liefern spannende Inputs. Vorträge und Workshops bieten interessante Informationen und Anregungen. Meinungsbildung und Networking sind wichtige Elemente bei vivavelo.

Nach der offiziellen Eröffnung am 12. Mai um 14.00 Uhr durch Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Rainer Bomba wird der erste Kongresstag geprägt sein durch Vorträge über die Zukunft der eMobilität, die weitere Entwicklung des Fachhandels sowie die Frage, wie man sein Unternehmen für gute Fachkräfte attraktiv macht. Beim Podiumsgespräch am Abend steht die Radverkehrspolitik der neuen Bundesregierung im Mittelpunkt – und welche Erwartungen Fahrradwirtschaft und Verbände haben. BEM-Mitglieder erhalten 20%-Rabatt auf den Ticketpreis. Bitte kontaktieren Sie hierfür Alexander Böhm in der BEM-Hauptgeschäftsstelle. Das vollständige Programm sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Tage der Elektromobilität im Effizienzhaus Plus

5. März 2014 Juliane Keine Kommentare

Berlin fährt elektrisch. Vom 21. bis 23. März 2014 finden im Effizienzhaus Plus die Tage der Elektromobilität statt. Ganz nach dem Motto ansehen, informieren und testen. Es erwartet Sie ein Aktionsprogramm mit Sonderführungen, Informationen und Vorträgen. Erfahren Sie mehr über Elektromobilität und das Effizienzhaus Plus und steigen Sie ein für eine Probefahrt im Elektrofahrzeug – vom eAuto bis zum Pedelec. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

BMW launcht neue Fahrradkollektion

28. Februar 2014 Juliane Keine Kommentare

Einen Fahrzeug-Launch der besonderen Art bietet BMW im Frühjahr 2014: Der Münchner Automobilhersteller präsentiert seine neue Fahrradgeneration. Mit innovativem Rahmendesign sowie spezifischem Know-how aus dem Automobilbau will BMW seine Kompetenz im Zweirad-Segment unterstreichen. “Bei der Design-Ausrichtung der Fahrradkollektion 2014 lag unser Hauptaugenmerk darauf, die Formensprache von BMW mit den Kundenerwartungen zu verbinden und eine Produktpalette mit starkem Familiencharakter zu gestalten“, so Evgueni Maslov, Senior Designer DesignworksUSA. Die neue Fahrradflotte umfasst neben dem BMW Cruise Bike auch eine besonders sportliche M Version sowie das Cruise e-Bike. Auch das BMW Trekking Bike, der komfortable und funktionale Allrounder, zählt zur neuen Kollektion.

Wie beim Vorgängermodell setzen die Bayern bei ihrem Elektrofahrrad auf den Bosch-Mittelmotor. Das Pedelec verfügt aber über einen stärkeren 400-Watt-Akku für längere Reichweite als bisher. Außerdem kommt an dem neuen Elektrorad auch die von Bosch angebotene Walk-Funktion zum Einsatz. Damit müssen Radler ihr Fahrzeug in der Fußgängerzone künftig nicht mehr schieben, mit der Zusatzfunktion gleite es fast wie von selbst. Das BMW-Pedelec kostet 2.799 Euro und ist ab März in ausgewählten BMW-Autohäusern erhältlich. Mehr Informationen zu den jeweiligen Fahrrad-Modellen 2014 und ihrer Ausstattung gibt es ebenfalls ab März unter www.bmw-shop.de.