Archiv

Artikel Tagged ‘Plug-In Hybrid’

Neue Generation des Mitsubishi Outlander PHEV

1. September 2015 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Mitsubishi stellt auf der IAA in Frankfurt die neue Generation des Plug-in Hybrid Outlander vor. Neu sind großformatige 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, hochwertigere Materialien im Innenraum, neue Sitze, zusätzliche Ausstattungsdetails und umfassende Maßnahmen zur Geräusch- und Vibrationsreduzierung. Außerdem wurde der CO2-Ausstoß auf 42 Gramm pro Kilometer reduziert. Ihre Publikumspremiere gibt auf der diesjährigen IAA auch eine Rallyeversion des Plug-in Hybrid Outlander, den Mitsubishi im Oktober auf der spektakulären Cross -Country-Rallye „Baja Portalegre 500“ in Portugal einsetzt.

Mit einem sogenannten Vehicle-to-Home-System präsentiert Mitsubishi eine Methode, mit dem sich Elektrofahrzeuge als mobiler Pufferspeicher in intelligente Stromnetze einbinden lassen. Erfolgt dabei die stationäre Hausstromversorgung über Solartechnik oder andere Erneuerbare Energien, ergibt sich daraus ein besonders effizientes und umweltschonendes Energiemanagement. Ein Besuch beim Stand von Mitsubishi lohnt sich also auf alle Fälle..!

Plug-in Hybrid Outlander ausgezeichnet

8. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Das Umwelt-Forschungsinstitut ÖKOTREND hat den Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander an die Spitze seines Automobilrankings in der Kategorie „Kompakt-SUV“ gesetzt – und damit zum „Sieger in Grün“ der Zeitschrift „Auto Test“ gekürt. Das unabhängige, in Wuppertal ansässige Institut bewertet Produkte nach ökologischen Kriterien und zeichnet herausragende Leistungen mit dem Ökotrend-Zertifikat aus. Die Autobewertung erstreckt sich über den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs und berücksichtigt neben Kraftstoffverbrauch, Geräusch- und Schadstoffemissionen auch ökologische Merkmale aus Bereichen wie Produktion, Beschaffung, Logistik und Recycling sowie die Wahrnehmung ökologischer und sozialer Verantwortung durch das Unternehmen.

„Die Auszeichnung bestätigt einmal mehr, dass die Rolle von Mitsubishi als einer der Technologieführer auf dem Gebiet nachhaltiger Automobilität in der Fachwelt und bei den Kunden deutlich wahrgenommen wird“, sagt Werner H. Frey, Geschäftsführer des BEM-Mitgliedsunternehmens MMD Automobile. „Wir werden konzentriert daran arbeiten, in dieser Zukunftstechnologie auch weiterhin Standards zu setzen.“

eMobilität und Caravaning: Das perfekte Zusammenspiel

14. Oktober 2014 Juliane Keine Kommentare

Auf der Renexpo in Augsburg hat das BEM-Mitgliedsunternehmen ComBInation einmal mehr gezeigt, welches Potenzial tatsächlich im Unternehmensslogan „Effizienz durch Intelligenz“ steckt. „Im Rahmen unserer Konzeptstudie in Kooperation mit der AL-KO KOBER SE haben wir den ersten serienmäßig bidirektional verfügbaren SUV mit Anhängerkupplung, den Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander, vor einen Hymer-Wohnwagen mit AL-KO-Fahrgestell und Rangiersystem gespannt“, so Markus Emmert, Geschäftsführer der ComBInation GmbH und BEM-Vorstandsmitglied.

Diese Premiere revolutioniert Umgang und technischen Einsatz im Bereich Caravaning auf verschiedene Weise. Zum einen konnte durch den Einsatz der Traktionsbatterie des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlanders beim Wohnwagen fast 30 Kilogramm Gewicht eingespart werden, da in dieser Verbindung auf die eigene Batterie im Caravan, die unter anderem für das AL-KO MAMMUT Rangiersystem benötigt wird, verzichtet werden kann. Zudem stehen die Kosten, die eingeschränkte Haltbarkeit und der Wartungsaufwand der Wohnwagen-Batterie in einem ungünstigen Verhältnis zur eher geringen Nutzungsdauer im Jahresvergleich. Außerdem zeigt der PHEV des BEM-Mitgliedsunternehmens Mitsubishi mit seiner einzigartigen 1.500 kg Anhängelast erstmals, dass ein Hybridfahrzeug sich auch als Zugfahrzeug eignet. Weitere Informationen rund um das innovative Zusammenspiel zwischen eMobilität und Caravaning finden Sie hier.

Mercedes plant Plug-In-Offensive

25. September 2014 Juliane Keine Kommentare

Offenbar will Mercedes künftig ihr Plug-In Hybrid-Angebot ausbauen. Der Entwicklungsvorstand verfolgt anscheinend ein klares Ziel. “Wir beginnen jetzt mit dem S 500 Plug-In und bringen bis zum Jahr 2017 zehn Modelle”, sagte Entwicklungsvorstand Thomas Weber der Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche. Dazu zählten im ersten Schritt die C- und E-Klasse und dann die großen Geländewagen. Auch Coupés und Cabrios seien für den Akku-Antrieb vorbereitet. “Wir rechnen bis zum Ende der Dekade mit sechsstelligen Stückzahlen”, sagte Weber der Zeitung. Dann werde der Plug-In genauso selbstverständlich sein wie ein Diesel oder ein Benziner. Den vollständigen Artikel dazu können Sie hier nachlesen.

Erster Plug-in Hybrid von Audi nun in Europa bestellbar

31. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Ab sofort ist der erste Plug-in Hybrid von Audi, der A3 Sportback e-tron, für Kunden in Europa bestellbar. Rund 410 europäische Audi-Händler – davon 105 in Deutschland – bieten das Fahrzeug auf dem deutschen Markt zu einem Basispreis von 37.900 Euro an. Ein individueller Installationscheck, das Sonderpaket „e-tron plus“ und Ökostrom von Audi gibt es laut Hersteller oben drauf. Der kompakte Stromer soll im Winter an die ersten Kunden übergeben werden. „Der A3 Sportback e-tron ist ein weiterer wichtiger Schritt für Audi in Richtung nachhaltiger individueller Mobilität“, sagt Wayne Griffiths, Leiter Vertrieb Deutschland der AUDI AG. „Die durchweg positive Resonanz unserer Händler auf den A3 Sportback e-tron zeigt, dass die Kombination aus effizienter Antriebstechnologie und nachhaltigem Energieträger auf dem Markt hervorragend ankommt.”

Japan: Automobilhersteller kooperieren beim Ladeinfrastruktur-Aufbau

30. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

Toyota, Nissan, Honda und Mitsubishi setzen einen Meilenstein auf dem Weg zum elektrifizierten Autoverkehr: Am 26. Mai 2014 gründeten die vier Automobilhersteller das Gemeinschaftsunternehmen „Nippon Charge Service LLC“. Das Ziel der neuen Gesellschaft ist, den Aufbau von Ladeinfrastrukturen für Fahrzeuge mit Plug-in-Hybrid- und Batterieantrieb aktiv zu fördern, um eine breite Akzeptanz sowie Alltagstauglichkeit und Marktfähigkeit dieser Fahrzeuggattungen weiter zu verbessern. Über die neue Gesellschaft können die beteiligten Hersteller zudem eine allgemein akzeptierte Ladekarte an die Besitzer von Elektrofahrzeugen ausgeben. Das System soll bis Ende des Jahres 2014 aufgebaut und einsatzfähig sein und einfachen Zugang zu den gemeinsam betriebenen Ladestationen ermöglichen.

Auch andere Wirtschaftsbranchen engagieren sich für die Initiative. So unterstützt unter anderem die Development Bank of Japan die gemeinschaftlichen Anstrengungen mit einer Investition aus ihrem Wirtschaftsförderprogramm „Fund for Japanese Industrial Competitiveness“.

Plug-in Hybrid Outlander erfolgreich bei Rallye Monte Carlo

21. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Bei der ersten Teilnahme an der „Rallye Monte Carlo des Énergies Nouvelles“ für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben hat der Plug-in Hybrid Outlander des BEM-Mitgliedsunternehmens Mitsubishi den neunten Platz in der Kategorie VII für Hybridfahrzeuge belegt. Bei dem von Piloten, Rennorganisation und Öffentlichkeit mit besonderem Interesse verfolgten Einsatz demonstrierte der Plug-in Hybrid Outlander seine Alltagsqualität und Wettbewerbsfähigkeit durch einen elektrischen Aktionsradius, der den offiziellen Homologationswert von 52 Kilometern deutlich übertraf. Beifahrer Yvan Genix zeigte sich beeindruckt: „Die elektrische Reichweite des Plug-in Hybrid Outlander ist wirklich erstaunlich, gerade auch bei einem Gewicht von etwa zwei Tonnen. Durch optimalen Einsatz des regenerativen Bremssystems haben wir eine Distanz von 75 Kilometern im rein elektrischen Betrieb geschafft!“

Als weltweit erstes SUV-Modell kombiniert der Plug-in Hybrid Outlander das Beste aus drei Autowelten die Umweltfreundlichkeit eines Elektrofahrzeugs mit der Reichweite eines Fahrzeugs mit konventionellem Verbrennungsmotor und der On- und Offroadfähigkeit eines leistungsstarken SUVs. Der Verbrauch liegt laut Hersteller bei 1,9 l/100 km und die Gesamt-Reichweite beträgt stattliche 827 km.

Green Mobility: Der neue MITSUBISHI Outlander PHEV

4. Februar 2014 Juliane Keine Kommentare

Ein Ziel der Bundesregierung ist es, bis 2020 eine Millionen Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge auf die Straße zu bringen. Die Kfz-Steuerbefreiung von Fahrzeugen mit einem CO2-Ausstoß unter 50 Gramm pro Kilometer soll helfen, dieses Ziel zu erreichen. Mit einer kombinierten CO2-Emission von 44 Gramm pro Kilometer erreicht der neue MITSUBISHI Outlander PHEV diese Vorgabe mühelos. Etwa 250 Euro pro Jahr lassen sich so sparen. Ein Kraftstoffverbrauch von nur 1,9l pro 100 Kilometer schont den Geldbeutel zusätzlich.

Im rein elektrischen Fahrmodus beträgt die Reichweite des Outlander PHEV bis zu 52 Kilometer – was für den innerstädtischen Verkehr und für viele Berufspendler häufig ausreicht. Mit nur einer Tankfüllung kommt er sogar auf eine Gesamtreichweite von über 800 Kilometern. Wenn Sie konkretes Interesse an einer Probefahrt oder dem Kauf eines MITSUBISHI Outlander PHEV haben, wenden Sie sich via eMail green-mobility@mitsubishi-motors.de an das Green Mobility Team des BEM-Mitgliedsunternehmens.

Mitsubishi gewinnt japanischen Innovationspreis

2. Dezember 2013 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Innovation Award bei der Wahl zum Auto des Jahres 2013/2014 in Japan kann das BEM-Mitgliedsunternehmen Mitsubishi aus dem Heimatmarkt einen weiteren Erfolg für den Outlander PHEV vermelden. Vergeben wurde die Auszeichnung für höchste technologische Innovationen im Bezug auf Umweltschutz, Sicherheit sowie weitere Belange einer nachhaltigen Mobilität. Nach dem Urteil der Jury animiert der Outlander PHEV zu einer neuen Art des Fahrens, bei der SUV-Vorteile mit denen des Plug-in-Hybridantriebs sinnvoll vereint werden. Genannt wurden außerdem die Kombination aus Energieeffizienz und hoher Fahrdynamik, die Aufhebung des Reichweitennachteils reiner Elektrofahrzeuge durch einen eAntrieb mit Range Extender sowie die herausragende Aufladbarkeit und Kapazität des Batteriesystems. Wir gratulieren..!

Tokio: Zwei PHEV-Konzeptstudien von Mitsubishi

8. Oktober 2013 Juliane Keine Kommentare

Auf der diesjährigen, 43. Tokio Motorshow präsentiert das BEM-Mitgliedsunternehmen Mitsubishi als Weltpremiere gleich zwei neue Konzeptfahrzeuge mit Plug-in Hybrid-Antriebstechnik. Beim Concept GC-PHEV handelt es sich um ein Fullsize-SUV der nächsten Generation, das hohe Fahrdynamik mit Umweltfreundlichkeit verbindet. Das Mitsubishi-Allradsystem S-AWC (Super All Wheel Control) kombiniert dabei hohe Handling- und Fahrstabilität mit der Geländegängigkeit eines vollwertigen Offroaders. Darüber hinaus verfügt der Concept GC-PHEV über fortschrittliche Sicherheitssysteme zur Unfallprävention sowie mobile Netzwerktechnologien zur Unterstützung des Fahrers. Eine Klasse darunter rangiert mit dem Concept XR-PHEV eine weitere Studie. Dieses kompakte SUV mit coupéartigen Designmerkmalen ist mit einem hocheffizienten Leichtbau-Plug-in Hybrid-Frontantrieb ausgerüstet, der exzellente Umweltdaten mit sportlicher Agilität verbindet.