Archiv

Artikel Tagged ‘Podiumsdiskussion’

eMobilität: Risiken und Chancen für den ländlichen Raum

4. November 2014 Juliane Keine Kommentare

Wie kann die ländliche Region von einer Neuen Mobilität profitieren, wenn die Bevölkerung hauptsächlich auf den Individualverkehr angewiesen ist? Ist der Pendlerverkehr ein Einsatzgebiet für die Elektromobilität und welche Herausforderungen und Möglichkeiten gehen mit der neuen Technologie einher? Um diese und weitere Fragen mit namhaften Experten zu debattieren, lädt die Odenwald-Akademie am 11. November 2014 um 19.00 Uhr zum nächsten Odenwald-Dialog in Michelstadt.

Auf dem Podium werden Professor Dr. Christian Beidl vom Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe der Technischen Universität Darmstadt, Rüdiger Heim, stellvertretender Leiter des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF, Heiko Müller, Geschäftsführer der Riese & Müller GmbH, Dr. Christian Schlosser, Referat Elektromobilität im Bundesministerium Verkehr und Digitale Infrastruktur sowie Kurt Sigl, der Präsident des Bundesverbandes eMobilität Platz nehmen. Es wird um vorherige Anmeldung unter dialog@odenwaldkreis.de gebeten. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Fachvorträge bei der Automechanika Academy 2014

1. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Die Automechanika Frankfurt bietet ihren Besuchern während der Messe vom 16. bis 20. September 2014 ein großes und thematisch breit gefächertes Vortragsprogramm. In Form von Kurzvorträgen präsentieren rund 50 internationale, renommierte Referenten spannende Themen. Neben den Themenschwerpunkten Connected Car, Unfallschaden-Management und dem Autohaus der Zukunft steht insbesondere auch das Thema eMobilität im Fokus der Fachvorträge. Am 19. September wird die Frage „Elektromobilität – kommt jetzt der Durchbruch?“ diskutiert. In diesem Kontext wird u.a. die Elektro-Traktion bei Volkswagen vorgestellt, Aspekte der Energiespeichertechnologie beleuchtet und der Einsatz des Hybrid-Antriebs im Nutzverkehr diskutiert. Außerdem findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Das perfekte Elektroauto – Performance und Design im Einklang“ statt. Besucher, die sich für eine Veranstaltung der Automechanika Academy vorab online unter academy.automechanika.com registrieren, erhalten eine kostenlose Gutscheinkarte, die zum eintägigen Besuch der Automechanika Frankfurt berechtigt.

eMobilität in Deutschland – Voll auf Kurs oder ausgebremst

19. Mai 2014 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität ist eine faszinierende Zukunftstechnologie. Es bedeutet weit mehr als den Verbrennungsmotor durch einen Elektroantrieb und den Tank durch eine Batterie zu ersetzen. Fahrzeuge mit rein elektrischem Antrieb auf die Straße zu bringen, kommt einer Revolution gleich – mit Auswirkungen auf die vielfältigsten Bereiche: angefangen von der Energieerzeugung und Energiespeicherung bis hin zu neuen Materialien und Mobilitätskonzepten. Einen Meilenstein konnte BMW 2013 mit der Markteinführung des BMW i3, dem ersten deutschen vollelektrischen Premium-Fahrzeug setzen.

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Autohauses Euler findet am 23. Mai ab 18.30 Uhr eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Elektromobilität in Deutschland – Voll auf Kurs oder ausgebremst?“ statt. Moderator Mario Levenhagen diskutiert an diesem Abend mit Mobilitätsexperten aus Politik, Wirtschaft und Forschung – darunter auch die hessische BEM-Landesvertreterin Susanne Weiß – über die Chancen einer Neuen Mobilität. Die Veranstalter bitten um vorherige Anmeldung via eMail (sandra.funk@euler-group.de) bei Sandra Funk.

Elektromobilität made in Berlin-Brandenburg

21. März 2014 Juliane Keine Kommentare

Berlin soll internationales Vorbild der Elektromobilität werden. Und schon heute ist die Technologie für ressourcenschonende Mobilität im urbanen Raum in vielen Projekten des Internationalen Schaufensters Elektromobilität Berlin-Brandenburg sichtbar. Nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres mit über 500 Teilnehmern, lädt die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO am 26. März 2014 ab 10.30 Uhr erneut zur Hauptstadtkonferenz Elektromobilität 2014 – „Elektromobilität made in Berlin und Brandenburg” ins Berliner Rathaus.

Neben einer interaktiven Podiumsdiskussion mit nationalen und internationalen Experten zur Zukunft des Elektromobils, führen die Veranstalter ein “World Café” durch. Thematischer Schwerpunkt soll die Diskussion zum Einsatz und zur Wirtschaftlichkeit von elektrischen Flotten sein. Im Rahmen eines sich anschließenden “Pecha Kucha” werden internationale Beispiele rund um das Thema Elektromobilität aus Oslo, Amsterdam und weiteren Städten präsentiert. Gleichzeitig wird das Aktionsprogramm Elektromobilität 2020, das die elektromobile Strategie der Länder Berlin und Brandenburg für die kommenden Jahre beschriebt, vorgestellt und veröffentlicht. Den Abschluss der Hauptstadtkonferenz bildet eine Abendveranstaltung mit Buffet und musikalischer Begleitung. Hier können fachliche Gespräche vertieft und die Ausstellungsstände unserer Partnerunternehmen besucht werden. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Job- und Bildungsmesse zukunftsenergien nordwest

11. Februar 2014 Juliane Keine Kommentare

Deutschlands größte Job- und Bildungsmesse für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz lädt für den 21. und 22. März 2014 erneut zum Branchentreff nach Oldenburg ein. Die Messe ist der branchenspezifische Treffpunkt für Aussteller und engagierte Jobsuchende zum Thema Erneuerbare Energien und eine aktive Plattform für Fragen und Austausch zum Thema Qualifizierung und Weiterbildung. Vorträge und Exkursionen sowie zahlreiche Stellenangebote an den Jobwänden bieten vielseitige Informations- und Kontaktmöglichkeiten für die Messebesucher. Ein besonderes Highlight des Rahmenprogramms ist eine Podiumsdiskussion mit namhaften Experten zum aktuellen Stand der Energiewende am Abend des ersten Messetages. Am selben Tag spricht außerdem BEM-Landesvertreter Florian Hempel über die Karrierechancen in der Elektromobilität.

Die zukunftsenergien nordwest 2014 wird von der Universität Oldenburg und ForWind, dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen, veranstaltet. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

BEM-Präsident Kurt Sigl erklärt das ABC der eMobilität

12. November 2013 Juliane Keine Kommentare

Unser Präsident Kurt Sigl war am 07. November 2013 als Podiums-Redner zu Gast bei der Veranstaltung “Elektromobilität – auch eine sportliche Alternative?”. Zu den Diskussionsteilnehmern gehörten außerdem Frank Gassen-Wendler, Leiter der Mobilitätsmanagement KVB AG und Georg Honkomp, Vorstand der Zweirad Einkaufsgenossenschaft eG. Die vollständige und sehr unterhaltsame Podiumsdiskussion können Sie sich hier online anschauen. Wirklich sehenswert..!

Will die Industrie nicht liefern oder der Kunde nicht kaufen?

12. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Das Network of Automotive Excellence (NoAE), das Wirtschaftsministerium NRW und die EnergieAgentur.NRW veranstalten am 17. und 18. April 2012 den 5. NoAE Projekttag in Düsseldorf. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Von Ideen und Innovationen zu internationalen Kooperationen und Projekten”. Eingeladen sind internationale Firmen, Klein- und Mittelbetriebe aus den Branchen Automotive, Transportwesen, Schienenverkehr und Luft- und Raumfahrt sowie Gründer, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Netzwerke.

Podiumsdiskussion: Im Rahmen des Projekttags diskutieren namhafte Vertreter der Branche am 18. April 2012 von 10.30 bis 12.00 Uhr folgende Frage: „Elektromobilität – Will die Industrie nicht liefern oder der Kunde nicht kaufen?”. Zu den Diskussionsteilnehmern zählen unter anderen Dieter Althaus, Vizepräsident Governmental Affairs von Magna Europe, Timo Kondziela, Marketing & Business Development vom BEM-Mitgliedsunternehmen The Mobility House, Fabian Krohn, Leiter Geschäftsentwicklung des Elektrofahrzeugherstellers e-Wolf – ebenfalls Mitglied im BEM, Nick Margetts, General Manager von JATO Dynamics sowie BEM-Präsident Kurt Sigl. Das ausführliche Programm zur Diskussionsrunde finden Sie hier.

Z.E. Kommunaltag – eMobilität live erleben

10. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Im Rahmen der Z.E. Elektromobilitätstage für Städte, Kommunen, kommunale Betriebe und Verbände diskutieren am 13. April von 10.00 bis 13.00 Johannes Remmel, Umweltminister NRW, Rainer Deppe, umweltpolitischer Sprecher CDU Landtagsfraktion NRW, Thomas Monsau, Wirtschaftsministerium NRW, Dr. Marcus Groll, Leiter Vertrieb Elektromobilität RWE Effizienz GmbH, Christian Klaiber, Initiative Zukunftsmobilität, Kurt Sigl, Präsident Bundesverband eMobilität, Dr. Frank Köster, EnergieAgentur.NRW und Reinhard Zirpel, Vorstand Kommunikation Renault Deutschland AG über den Status Quo der Elektromobilität in Nordrhein-Westfalen in der Renault Niederlassung Köln. Danach können alle Elektrofahrzeuge von Renault selbstverständlich auch Probe gefahren werden. Um eine vorherige Online-Anmeldung wird gebeten.

Dritter Deutscher Elektro-Mobil Kongress

7. Juni 2011 Juliane Keine Kommentare

Was muss passieren, damit Elektromobilität zur Massenmobilität wird? Welche Geschäftsmodelle und Rahmenbedingungen führen zu wirtschaftlich tragfähigen und umweltfreundlichen Konzepten, um das von der Bundesregierung gesetzte Ziel 2020 zu erreichen?

Der Dritte Deutsche Elektro-Mobil Kongress am 08. und 09. Juni 2011, World Conference Center Bonn, zeigt auf, wie der Weg von der Innovation zur Produktion umgesetzt werden kann.
“Der Dritte Deutsche Elektro-Mobil Kongress ist somit zeitlich sehr gut platziert, um erste Zwischenbilanzen zu ziehen. Er stellt eine wichtige Plattform dar, um die Fragen der Mobilität mit den Akteuren von morgen zu diskutieren und trägt dazu bei, dass die aufgezeigten Alternativen öffentlich wahrgenommen werden.” Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, im Grußwort zum Kongress.

Nicht zuletzt in der Podiumsdiskussion wird das zentrale Thema: Geschäftsmodelle und Rahmenbedingungen ausführlich diskutiert werden. Die Podiumsdiskussion greift die Essenz des Dritten Deutschen Elektro-Mobil Kongresses auf und stellt heraus, welche Komponenten für den wirtschaftlichen und politischen Erfolg der Elektromobilität bisher wirksam waren und in Zukunft wichtig sein werden.

Das Kongress-Journal mit dem vollständigen Programm, Abstracts zu den Vorträgen, Informationen zu den Ausstellern, Partnern und Medienpartnern des Kongresses steht ab jetzt hier zur Verfügung.

eCarTec FORUM: „Hürden erfolgreich überwinden“

15. Oktober 2010 Juliane Keine Kommentare

In verschiedenen Studien hat das BayTech-Institut für Strategisches Management (BayTech-ISM) wesentliche Hürden aus Kundensicht ausgemacht, die den Einstieg in die eMobilität erschweren. Der Bundesverband eMobilität veranstaltet unter Leitung von BEM-Beirat Matthias Groher, Partner bei BayTech-ISM, am 19. Oktober im eCarTec Forum eine Podiumsdiskussion zum Thema: “Hürden und Chancen in der Vermarktung von Elektromobilität”.

Informieren Sie sich im Expertengespräch. Dienstag, 19.10., 14.00 bis 15.00 Uhr. Im Forum neben dem BEM-Gemeinschaftsstand in Halle B5. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Zunächst erhalten Sie zu den wesentlichen Themen einen komprimierten Überblick:

  • Hürde 1 „Angst vorm Strom“: Batterie Performance und Sicherheit, M. Altepost TÜV Süd Automotive, 14.00 bis 14.20 Uhr
  • Hürde 2 „Das Fahrzeug taugt nichts“: flexibles Fahrzeugkonzept, M. Groher BEM-Beirat / BayTech-ISM, 14.20 bis 14.30 Uhr
  • Hürde 3 „Da passt nichts zusammen“: integrative Projektsteuerung und vernetzte Lösung, Dr. G. Portenlänger tfk technologies GmbH, 14.30 bis 14.40 Uhr

Im Anschluß erörtern und diskutieren die anwesenden Experten im Rahmen einer Podiumsdiskussion das Thema „Wie kann man gemeinsam eMobilität erfahrbar machen“. Moderation M. Groher.

Für weiterführende Fragen stehen Ihnen die Experten nach 15.00 Uhr am BEM-Gemeinschaftsstand gerne zur Verfügung.