Archiv

Artikel Tagged ‘Praxistest’

eAutos sind sinnvolle Pendler-Fahrzeuge

13. August 2013 Juliane Keine Kommentare

Für Fahrgemeinschaften und Pendler sind Elektrofahrzeuge eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Autos. Zu diesem Zwischenergebnis kommt das grenzüberschreitende Projekt „RheinMobil“, das am 12. August 2013 vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) auf seinem Campus Nord in Eggenstein-Leopoldshafen (Kreis Karlsruhe) vorgestellt wurde. Nach fast 24.000 Kilometern ist bei dem Elektroauto-Praxistest bereits jetzt eines klar: Mit knapp zwei Tonnen weniger Kohlenstoffdioxid (CO2) haben die Elektrofahrzeuge herkömmliche Fahrzeuge beim Schadstoffausstoß schon überholt. „Auf’s ganze Jahr gerechnet werden das voraussichtlich knapp vier Tonnen im Vergleich zum konventionellen Fahrzeug sein“, sagte KIT-Projektleiter Olaf Wollersheim.

An dem Projekt sind zwei Fahrgemeinschaften aus dem Elsass beteiligt, die seit Mai täglich in Elektro-Kleinbussen zu ihrem Arbeitsplatz ins Karlsruher Michelin-Werk pendeln. Zugleich sind Siemens-Beschäftigte für Dienstfahrten zwischen den Werken in Karlsruhe und dem elsässischen Haguenau auf eAutos umgestiegen. Täglich werden so 360 Kilometer elektrisch zurückgelegt. Erstes Fazit der Forscher: Elektrofahrzeuge können besonders gut im Pendlerverkehr mit hohen Jahresfahrleistungen eingesetzt werden. Weil die einzelnen Fahrstrecken in dem Versuch zwischen 60 und 80 Kilometer lang sind, ist auch die begrenzte Reichweite von eAutos kein Hindernis. Damit sich das Ganze auch wirtschaftlich für Fahrgemeinschaften rechnet, müsste ein Fahrzeug aber häufiger genutzt werden.

BEM eStammtisch Berliner Runde

15. November 2012 Juliane Keine Kommentare

Der Bundesverband eMobilität lädt Sie herzlich zum 23. BEM eStammtisch Berliner Runde am Montag, den 26. November 2012, ab 19.00 Uhr ein. Erfahren Sie an dem Abend mehr über Elektrofahrzeuge im Praxistest und die aktuellen Entwicklungen im Bereich Ladeinfrastruktur. Neben BEM-Marketingvorstand Christian Heep sprechen an diesem Abend Thomas Schröter vom Berliner Energie Zentrum (”Elektromobilität im Praxistest. Der Golf Blue-e-Motion und der Renault Kangoo Z.E.”) sowie Eckhard Wiese von MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG (”Ladesysteme für Elektrofahrzeuge”).

Zur besseren Organisation bittet der BEM Sie um eine kurze Anmeldung per eMail an sandrine.frideres@bem-ev.de. Die Teilnahme ist kostenfrei. Veranstaltungsort ist das Berliner Energie Zentrum, Bessemerstraße 23-39 in 12103 Berlin-Tempelhof. Gegenüber KADEA Tempelhof sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Jeden letzten Montag im Monat in wechselnden Berliner Locations. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen..

Die Post kommt künftig elektrisch

1. November 2012 Juliane Keine Kommentare

Briefträger sollen künftig elektrisch von Tür zu Tür fahren. Ein entsprechendes Fahrzeug wurde jetzt vorgestellt. Entwickelt wurde das elektrische Postauto von der Deutschen Post und der Street Scooter GmbH, einem Spin-Off der Hochschule Aachen. Die Anforderungen sind speziell: Täglich bis zu 200 Stopps und Anfahrvorgänge sowie bis zu 300 Tage im Jahr im Einsatz. Dabei soll an Bord Platz für Briefe und Pakete sein. Hohe Geschwindigkeiten hingegen braucht das Fahrzeug nicht zu erreichen, so dass bei 85 km/h Schluss ist. Auch eine große Reichweite wird nicht verlangt. 120 Kilometer sollen trotzdem möglich sein. Die Post hat zwar bereits 60 Elektroautos im Briefzusteller-Einsatz, die speziellen Anforderungen werden von den bis dato eingesetzten Elektrofahrzeugen aber nicht 100 prozentig erfüllt. Ob der Street Scooter es besser macht, soll er ab 2013 zeigen. Dann stellen sich 50 Vorserienfahrzeuge einem Alltagstest.

Twizy-Test von enercity startet

14. September 2012 Juliane Keine Kommentare

Über 300 eMails sind in der einwöchigen Bewerbungsphase Ende August 2012 eingegangen. Die drei Testpersonen für die Renault Twizy stehen bei enercity fest: ein IGS-Schuldirektor, ein Mitarbeiter der Stadt Seelze und eine Hebamme. Sie werden sechs Wochen bis Ende Oktober 2012 die drei Testfahrzeuge im Alltagsverkehr Hannovers fahren. Übergeben werden die Fahrzeuge heute um 15.00 Uhr am enercity-Standort Glocksee in Hannover. Wir wünschen viel Spaß beim Fahren..!

Elektroautos im CarSharing jetzt auch in Köln

10. Februar 2012 Juliane Keine Kommentare

Ab März können Kunden des CarSharing-Anbieters cambio auch in Köln Elektroautos nutzen. Greenpeace Energy und cambio erweitern das gemeinsame Pilotprojekt. Die Mitsubishi i-MieV stehen in Köln neben 58 cambio-Fahrzeugen mit konventionellem Antrieb an der größten CarSharing-Station Europas, in der Maastrichter Straße im Belgischen Viertel. Der Praxistest zeigt: Die Technik funktioniert und die Fahrzeuge werden von den Kunden gut angenommen. ”In Hamburg haben sich Elektroautos als sinnvolle Ergänzung der CarSharing-Flotte etabliert. Für kurze Strecken in der Stadt ist das eMobil ideal, für Langstrecken oder den Wochenend-Urlaub das konventionelle Fahrzeug”, so Joachim Schwarz, Geschäftsführer der cambio-Gruppe. “Daher weiten wir das Angebot gern aus und freuen uns auf die ersten Erfahrungsberichte der Kölner cambio-Kunden, die jetzt auch die Möglichkeit haben, ihre Stadtfahrten klimafreundlicher zu gestalten.”

Neben Köln bietet cambio in weiteren 13 deutschen und 22 belgischen Städten CarSharing an. 44.000 Kunden nutzen 1.360 Autos an 420 Stationen. In Köln greifen derzeit 11.000 Kunden auf 320 Fahrzeuge an 48 Stationen zu.

SWR3 – Drei Tage unter Strom Radio-Hörer testen Elektrofahrzeuge auf Zielfahrt durch SWR3-Land

17. März 2011 Juliane Keine Kommentare

125 Jahre Automobil – zum Jubiläum blickt SWR3 mit der Aktion “SWR3 – Drei Tage unter Strom” in die Zukunft auf unseren Straßen. Vom 31. März bis 2. April unterziehen die SWR3-Hörer die neuen, sogenannten “Zero-Emission-Technologien” einem Praxistest: Drei Tage, ca. 60 SWR3-Hörer und 30 Elektro-Autos, sechs Teilstrecken durch SWR3-Land mit fast 500 Kilometern und täglichen Zwischenstopps in zwei Städten zum Aufladen, Anfassen und Begutachten.

“Die Regierung möchte, dass 2020 in Deutschland eine Million Elektro-Autos fahren – wir wollen testen, wie weit diese Technik ist und wie alltagstauglich die Elektro-Autos bereits sind”, so Edgar Heinz, stellvertretender SWR3-Programmchef und Projektleiter der Aktion. Smart, Mercedes-Benz, Peugeot, Mitsubishi, Citroen und Tesla stellen ihre Modelle für die Zielfahrt von Koblenz über Bingen, Worms, Bruchsal, Ludwigsburg, Schwäbisch Gmünd bis Ulm zur Verfügung. Auf zentralen Plätzen werden die Fahrzeuge aufgeladen und können unter die Lupe genommen werden.

DEKRA bündelt eMobilitäts-Aktivitäten

24. Januar 2011 Juliane Keine Kommentare

Die international aktive Sachverständigenorganisation DEKRA bündelt ihre Aktivitäten im Bereich eMobilität. Im neu gegründeten Competence Center Elektromobilität mit 20 Mitarbeitern koordiniert Mechatronik-Experte Andreas Richter seit Jahresbeginn konzernweit alle eProjekte. Im Sektor Elektromobilität ist DEKRA unter anderem in den Bereichen Homologation, Produktsicherheit, Normung und Standardisierung, Praxistest, Crash Test, Zertifizierung und Ausbildung aktiv.

Elektroporsche im Test

8. August 2010 Juliane Keine Kommentare

Im Rahmen der Modellregion Elektromobilität Region Stuttgart werden ab Anfang 2011 drei Elektroautos auf Basis des Boxster im Praxistest unterwegs sein. “Es wird von uns in Zukunft sicher auch einen Elektro-Sportwagen geben. Ein solches Konzept macht aber erst Sinn, wenn es porschetypische Produktanforderungen bietet”, so Michael Macht, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG. Ziel des Praxistests seien Informationen zur notwendigen Ladeinfrastruktur, Nutzerverhalten und die Anforderungen an kommende Produkte.