Archiv

Artikel Tagged ‘Produktionsstart’

Neuer Ford Focus Electric ab sofort bestellbar

24. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Der neue, batterieelektrische Ford Focus Electric ist in Deutschland ab sofort bestellbar. Er kostet ab 39.990 Euro und kann von Gewerbekunden zu einer monatlichen Rate von 555 Euro (brutto) auch geleast werden. Beim Ford Focus Electric handelt es sich um den ersten rein elektrisch angetriebenen Serien-Pkw (eine 5-türige Limousine) von Ford in Europa. Das Fahrzeug ist in Nordamerika bereits seit rund eineinhalb Jahren lieferbar und wird für die europäischen Märkte im Ford-Werk Saarlouis/Saarland gebaut. Der Produktionsstart dort war am 12. Juni 2013.

Der neue Ford Focus Electric steht an der Spitze einer neuen Familie elektrifizierter Ford-Fahrzeuge, die im kommenden Jahr mit dem Ford C-MAX Energi Plug-in-Hybrid Zuwachs erhält – gefolgt von dem neuen Ford Mondeo, der auf Wunsch auch als Hybrid-Fahrzeug erhältlich sein wird.

Produktionsstart des eRockit

17. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

Stefan Gulas, Geschäftsführender Gesellschafter der eROCKIT GmbH, gab am 12. Dezember 2012 auf einer Pressekonferenz mit Schauspieler Bülent Sharif offiziell den Produktionsstart des eROCKIT bekannt. Das eROCKIT, eines der spektakulärsten Elektrofahrzeuge am Markt, wird nun nach Bestellung innerhalb von vier Monaten gegliedert. Fahrzeugerfinder Stefan Gulas erklärte: „Durch Investitionen unserer Gesellschafter, sowie Einwerbung weiterer Genussrechte in Verbindung mit einer eigens für Privatinvestoren konzipierten Absatzfinanzierung, ist der Produktionsfluss sichergestellt. Eingehende Bestellungen können zuverlässig ausgeliefert werden.“

Der Kunde kann zwischen verschiedenen Rahmenfarben und zwei verschiedenen Sattelhöhen wählen. Während der Produktionsphase erhält jeder Kunde mindestens alle vier Wochen ein Reporting, das ihn über den aktuellen Produktionsstand seines Fahrzeugs informiert. Stefan Gulas erläutert: „Durch das Reporting schaffen wir für jeden Kunden größtmögliche Transparenz und lassen ihn am Entstehungsprozess seines eROCKITs teilhaben.“