Archiv

Artikel Tagged ‘Projekte’

Bewerbungsphase für eCarTec Award gestartet

21. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Der Messeveranstalter MunichExpo hat die Anmeldephase für den etablierten eCarTec Award ausgerufen. Bis einschließlich 30. August 2013 können interessierte Unternehmen und Institute ihre innovativen Produktneuheiten und Projekte aus dem Bereich Elektromobilität einreichen. “Trotz der schon erzielten Erkenntnisse und Forschungsergebnisse gibt es im Bereich der Elektromobilität noch viel zu tun, beispielsweise die Reichweitenmaximierung”, erklärt Robert Metzger, Geschäftsführer der MunichExpo Veranstaltungs GmbH. Aus diesem Grunde werde auch in diesem Jahr der Bayrische Staatspreis für Elektromobilität verliehen – mit dem Ziel die Zukunft in diesem Bereich mitgestalten zu können.

Die Jury vergibt den Preis in acht Kategorien: Elektroauto, Elektromotorrad, Elektronutzfahrzeug, Antriebstechnologie, Systemelektrik, Testsysteme, Speichertechnologie sowie in der Sonderkategorie Nachhaltige Mobilitätskonzepte. Jede der Kategorien ist mit 7.500 Euro dotiert. Wie im vergangenen Jahr wird der eCarTec Award am ersten Messetag der eCarTec (15. bis 17. Oktober 2013 in München) durch den Bayerischen Staatsminister Martin Zeil verliehen.

Kein Förderstopp eMobilität

23. April 2013 Juliane Keine Kommentare

Das Bundesumweltministerium hat die Verhandlungen über die Finanzmittelausstattung der einzelnen Programme im Energie- und Klimafonds abgeschlossen. Demnach gibt es – entgegen anders lautender Spekulationen innerhalb der Branche – im Bereich Elektromobilität vorerst keine Kürzungen. Die Mittel für die verschiedenen Elektromobilitäts-Projekte werden “zu 100 Prozent zugewiesen”, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Der BEM wünscht frohe Weihnachten

21. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

121218 BEM-Weihnachtskarte

Zum Jahresende möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung und das rege Interesse an einer Neuen Mobilität bedanken. Als Bundesverband eMobilität haben wir uns gemeinsam mit unseren Mitgliedern in vielfältigen Projekten und Aktionen für die gesellschaftsübergreifende Sichtbarkeit von Elektromobilität eingesetzt. Bei diesem Engagement setzen wir im neuen Jahr auch weiterhin auf Ihre volle Unterstützung. Denn eins ist klar: Diesen Weg können wir nur gemeinsam gehen.

Lassen Sie uns auch 2013 gemeinsam an neuen Visionen und Ideen arbeiten. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Schaufenster-Projekte in Niedersachsen starten

19. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

Die Bundesregierung hat die ersten Projekte zum Schaufenster Elektromobilität in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg genehmigt. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer nutzte seinen Besuch heute in Hannover, um persönlich zwei Bescheide aus seinem Ressort an den Niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister zu übergeben.

Der Braunschweiger Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Metropolregion GmbH, begrüßte den Erhalt der ersten Förderbescheide: „Das sehr aufwendige Verfahren geht nun in die Umsetzungsphase. Mit dem Jahr 2013 werden unsere Partner beginnen, einen ganzen Strauß von Projekten umzusetzen, um die Elektromobilität in der Metropolregion zu fördern. Und ab Herbst wird unser Partner Volkswagen mit dem „e-up!” die ersten Elektrofahrzeuge ausliefern. Ich danke allen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, den Kammern und Verbänden, den Gewerkschaften, Kommunen und dem Land Niedersachsen für die gute Zusammenarbeit und das große Engagement.”

Erste Entscheidung in Sachen Schaufenster

3. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Die Jury hat scheinbar über die Vergabe der bundesweiten Schaufensterprojekte entschieden: Die Favoriten Baden-Württemberg, Bayern-Sachsen, Niedersachsen und Berlin können sich freuen, berichtet das Handelsblatt heute. Die Bewerbungen aus NRW, Hessen und Hamburg sind dagegen scheinbar gescheitert. Die Bundesregierung will dem Bericht nach noch diese Woche abschließend entscheiden. Offenbar hat die fünftbeste Bewerbung von Thüringen und Sachsen-Anhalt auch noch Chancen. Um diese fünf Schaufensterprojekte mit je 50 Mio Euro unterstützen zu können, soll offenbar sogar die Gesamtfördersumme aufgestockt werden. Den gesamten Artikel finden Sie auf S. 18 der Handelsblatt-Ausgabe vom 03. April 2012.

5. NoAE Projekttag präsentiert Innovationen für die Praxis

24. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Das Network of Automotive Excellence (NoAE), das Wirtschaftsministerium NRW und die EnergieAgentur.NRW veranstalten am 17. und 18. April 2012 den 5. NoAE Projekttag in Düsseldorf. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Von Ideen und Innovationen zu internationalen Kooperationen und Projekten“. Eingeladen sind internationale Firmen, Klein- und Mittelbetriebe aus den Branchen Automotive, Transportwesen, Schienenverkehr und Luft- und Raumfahrt sowie Gründer, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Netzwerke. Erwartet werden ca. 450 Besucher aus 20 Ländern.

In insgesamt 12 Workshops, Project Lounges, Ausstellungen sowie Länder- und Regionenpavillons werden alle Teilnehmer Austausch von Ideen und Projekten eingeladen. Ein Highlight bildet das internationale und branchenübergreifende Projekt „GreenCityEurope“. Hier diskutieren Vertreter europäischer Städte und Kommunen, Energieversorger, Anbieter von Infrastrukturen wie Ladestationen und IT sowie Dienstleister und Mobilitätsanbieter Herausforderungen und Lösungsansätze für die Mobilität im urbanen Raum. Neue Möglichkeiten, eMobilitäts-Projekte gemeinsam zu entwickeln und zur Marktreife zu verhelfen, beleuchtet der „Open Source-Workshop for eMobility“ mit Experten aus Japan und Deutschland. Das Projekt „Content for Connected Car“ lädt zur konkreten Zusammenarbeit in Projekten zwischen Herstellern und Technologieanbietern ein und widmet sich der Frage, wie die erfolgreichen Geschäftsmodelle der Zukunft aussehen könne.

BEM-Mitglieder können zu Sonderkonditionen an der Veranstaltung teilnehmen. Bitte kontaktieren Sie dazu Benjamin Franke in der BEM-Geschäfstselle.

Österreich: Staatspreis Mobilität

11. November 2011 Juliane Keine Kommentare

Am 17. November zeichnet die österreichische Verkehrsministerin Doris Bures die innovativsten aus Österreich stammenden eMobilitäts-Projekte mit dem Staatspreis Mobilität, der höchsten Auszeichnung des BMVIT, aus. Aus neun nominierten Projekten werden die Staatspreisträger in den Kategorien “Innovativ eMobil”, “Intelligent eMobil” sowie “Sicher eMobil” ermittelt. Einen eigenen Anerkennungspreis gibt es für Ideen zur Elektromobilität von Jugendlichen. “eMobilität ist ein wesentlicher Lösungsbaustein für eine effiziente, umweltgerechte und leistbare Mobilität der Zukunft. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, den diesjährigen Staatspreis ganz dem Thema eMobilität zu widmen und innovative Projekte gezielt zu fördern”, so Innovationsministerin Doris Bures, die sich zum Ziel gesetzt hat, Österreich als Spitzenreiter auf dem Gebiet der eMobilität zu positionieren.

Prof. Dr.-Ing. Christian Voy – PROAUTOMOTIVE Consulting

26. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Christian Voy
Prof. Dr.-Ing. Christian Voy ist seit über zehn Jahren einer der wichtigen Vordenker in der Automobilindustrie und hat während seiner Tätigkeiten im OEM- und Zuliefererbereich der Automobilindustrie sowohl in der Serienentwicklung, der Forschung als auch der Vorentwicklung wichtige Akzente gesetzt. Seine Erfahrungen in den Bereichen Elektrochemische Speichersysteme, Fahrzeugelektronik sowie Automobilrecycling und Verkehrstechnik konnte er während seiner langjährigen Lehrtätigkeit an den Universitäten in Kassel und Hannover weitergeben. Als Geschäftsführer der PROAUTOMOTIVE Consulting entwickelt er aktuell Produkt- und Kommunikationsstrategien in wissenschaftlichen, technischen und umweltrelevanten Bereichen und organisiert verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Als Beirat unterstützt der die Arbeit vom Bundesverband eMobilität aktiv.

Dr.-Ing. Jan Traenckner – VentureCheck Company

16. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Traenckner

Dr.-Ing. Jan Traenckner ist Experte für Elektromobilität. Nach seinem Studium der Elektrotechnik an der TH Aachen mit anschließender Promotion in Maschinenbau hat Dr. Traenckner bei McKinsey & Company in München als Berater gearbeitet. Seit 1997 ist er selbständiger Investor und Strategieberater. Er ist Technologie- und Innovationsexperte und hat langjährige Erfahrung mit der strategischen Nutzung von technologisch getriebenen Megatrends. Seit drei Jahren arbeitet er intensiv an der Elektromobilität. Er hat in vielen Projekten mit der Industrie mitgeholfen, diesen neuen Trend besser zu verstehen und sich entsprechend zu positionieren.

Als Beiratsvorsitzender unterstützt er die Arbeit des Bundesverbands eMobilität aktiv.

“Der Erfolg des Autos ist sein größtes Problem.”

2. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Nach 125 Automobilgeschichte steht die Branche vor einer Revolution: Wie wird der künftige Antrieb aussehen? Daimler-Chef Dieter Zetsche ist sich sicher: Der Erfolg des Autos ist sein größtes Problem. Deshalb müssen wir die Veränderung zur Elektromobilität schaffen. Im Interview mit dem Handelsblatt spricht er über die Lehren aus der Vergangenheit und Projekte für die Zukunft.

Lesen Sie das komplette Interview hier.