Archiv

Artikel Tagged ‘Prüfzentrum’

DHL-Testgelände zum Ausbau innovativer Zustellformen

5. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

Die Deutsche Post DHL möchte einen Innovationspark für den Test innovativer Konzepte in der Zustellung errichten. Dieser entsteht im grenzüberschreitenden Gewerbepark AVANTIS Aachen/Heerlen auf einem Gelände von 20.000 Quadratmetern. „Unser Unternehmen will seine CO2-Effizienz bis zum Jahr 2020 um 30 Prozent verbessern, verglichen zum Basisjahr 2007. Im Rahmen unseres Pilotprojekts ‚CO2-freie Zustellung in Bonn‘ setzen wir auf den Einsatz von Elektrofahrzeugen. Aufgrund der guten Erfahrungen möchten wir unsere Aktivitäten im Bereich innovativer Zustellformen verstärken“, so Jürgen Gerdes, Konzernvorstand für den Unternehmensbereich Post – eCommerce – Parcel. „Der Testbetrieb von speziell für die Brief- und Paketzustellung entwickelten Elektrofahrzeugen soll nun am neuen Standort intensiviert und ausgebaut werden, um dieses Ziel zu erreichen.“

Das Bauvorhaben wird ein Prüfzentrum zum Testbetrieb dieser Elektrofahrzeuge sowie weiterer innovativer Zustellkonzepte beheimaten. Der Beginn der Erdarbeiten ist für Ende Juni geplant, Ende 2014 soll der Innovationspark fertiggestellt sein, parallel wird die Forschungsarbeit vorangetrieben. „Mit unserem neuen Standort in Aachen sind wir bestens aufgestellt, um den Testbetrieb neuer Mobilitätsarten und -wege auf höchstem Niveau voranzutreiben – insbesondere aufgrund der Nähe zur exzellenten Hochschullandschaft. Die gemeinsam mit der RWTH Aachen entwickelten Elektrofahrzeuge werden bereits in verschiedenen Zustellstützpunkten im Alltagsbetrieb dem Praxistest unterzogen und sollen nun auch in die Weiterentwicklung der Verbundzustellung einbezogen werden, bei der Brief- und Paketzustellung zugunsten der Effizienz gemeinsam erfolgen“, betont Gerdes.

Intertek baut Prüfzentrum für eMobilität aus

15. Januar 2014 Juliane Keine Kommentare

Intertek, ein führender Anbieter von Qualitäts- und Sicherheitslösungen für eine Vielzahl an Branchen weltweit sowie langjähriger Partner von Forschung & Entwicklung, Komponenten­herstellern und Automobilindustrie, baut sein im vergangenen Jahr eröffnetes Kompetenzzentrum für eMobilität in Kaufbeuren kontinuierlich aus. Das in einer für die europäische Automobilindustrie strategisch wichtigen Region angesiedelte Intertek-Prüfzentrum widmet sich künftig gezielt weiteren Tests und Zertifizierungen im Bereich Transportation Technologies.

Im Jahr 2012 investierte Intertek 3,4 Millionen Euro in sein neues Prüfzentrum für Elektromobilität. Auf stetig steigenden Prüf- und Zertifizierungsbedarf der europäischen Automotive-Industrie sowie einer Vielzahl von Zulieferern reagierend, installierte Intertek zusätzlich im Auftrag verschiedener OEMs für Flottenversuche mehrere Hebebühnen mit Ladeinfrastruktur, um Effizienz, Praxistauglichkeit und Perfor­mance auf dem Markt befindlicher eFahrzeuge unter realen Bedingungen zu ermitteln und zu optimieren. Bis April 2014 entsteht ein weiterer großer Abuse-Bunker mit 160 m3 Volumen. Er ermöglicht vollständige Abuseprüfungen nach SAE J2464 – ergänzend zu aktuellen Anforderungen der ECE-R 100 inklusive zukünftigen Anforderungen der 2. Ergänzung zur ECE-R 100. 12 neue Prüfplätze für Batteriemodule (Cycler) und vier weitere Temperaturkammern erweitern die Kapazität des Standortes merklich. Bis zum Sommer werden darüber hinaus zwei weitere Batterieprüfstände mit zwei Kanälen á 60 kW Nennleistung in Betrieb genommen. Sie ermöglichen die Prüfung von Batterien für Elektrofahrzeuge mit einer Betriebsspannung bis 1.000 Volt.