Archiv

Artikel Tagged ‘Rafael de Mestre’

Tesla beweist erstklassigen Service

7. September 2012 Juliane Keine Kommentare

Rafael de Mestre hatte sein Ziel fast erreicht: in 80 Tagen um die Welt fahren – in einem Tesla Roadster. Er war fast 23.000 Kilometer gefahren, hatte Länder wie die USA, China, Kasachstan und Russland, mit schlechten Strassen, Sandstürmen und Extremtemperaturen durchquert. Es lagen noch circa 1.000 Kilometer vor ihm, als er am 02. September Deutschland erreichte und abrupt gestoppt wurde. Es gab eine Auffahrunfall. Rafael de Mestre ist nichts passiert, aber der Roadster wurde extrem beschädigt. Rafael’s Rekord, als erster die Welt in einem Elektroauto zu umrunden, schien gescheiter.

Das Tesla Service Team holte den Roadster noch am Sonntag nach München. Nach ersten Schätzungen sollte die Reperatur drei Wochen dauern – doch das war weder für Rafael de Mestre noch für Tesla eine Option. „Für uns war ganz klar, dass wir alles dafür tun würden Rafael’s Roadster so schnell wie möglich zurück auf die Straße zu bringen. Das war Ehrensache. Das Team hat unglaubliche Arbeit geleistet und ich denke, wir haben wieder einmal bewiesen, dass Tesla ein einzigartiges Unternehmen ist. Einen solchen Unfallschaden, bekommt man sicher nicht von jedem Autohersteller innerhalb von 3 Tagen repariert“, so Peter Mühldräxler, Service Manager Tesla Deutschland. Klasse..!