Archiv

Artikel Tagged ‘Rennsport’

Meisterschaft für eAutos feiert Premiere

24. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

Das Osnabrücker Gemeinschaftsprojekt findet Nachahmer: Mit der Ausschreibung zur 3. Auflage des „E-Mobil-Berg-Cups um den Großen Preis der Stadtwerke Osnabrück“ ist die Initialzündung für die Durchführung einer eigenen nationalen Meisterschaft für Fahrzeuge mit Elektro- und Hybridantrieb gegeben worden. Erstmals werden im Rahmen von drei Automobilsportveranstaltungen in Deutschland Wertungsläufe zu einem „E-Mobil-Berg-Cup“ durchgeführt und dabei Punkte für die gleichnamige Meisterschaft vergeben. Zwei Bergrennen und ein Rundstreckenrennen stehen dabei im Mittelpunkt des Interesses und bieten interessierten Sportfahrern eine attraktive Plattform für einen spannenden Wettbewerb, bei dem Chancengleichheit für alle startenden Fahrzeuge gegeben ist. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Neuburg Classics: Rennlegenden treffen auf grüne Flitzer von morgen

4. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Tesla fährt in den USA BMW und Porsche davon, Toyota bringt bald das erste Serienauto mit Brennstoffzelle auf den Markt und Arnold Schwarzenegger schwört auf seinen Wasserstoff-Hummer. Der Elektromobilität gehört die Zukunft. Deshalb können die Besucher der Neuburg Classics am 6. Juli neben den Rennlegenden von gestern die grünen Flitzer von morgen bestaunen: Die Sonderschau Elektromobilität zeigt in Neuburg an der Donau zum zweiten Mal, was Elektrofahrzeuge zu bieten haben.

Die rund 10.000 Besucher dürfen sich auf Elektrofahrzeuge aus den Kategorien Straße, Wettbewerb, Supersport und einer Reihe von Prototypen freuen. Dazu zählt der Formel-Rennwagen der TU Ingolstadt, aber auch der Roadster und das Model S von Tesla Motors. Die Hersteller emco und Govecs zeigen, dass Elektro-Zweiräder nicht nur im Fahrerlager sondern auch für die Kurzstrecke eine gute Alternative zum Auto sein können. Als geeignete Zugmaschine für den Transport von Wettbewerbsfahrzeugen und Oldtimern steht das innovative SUV von Mitsubishi Motors, der Outlander PHEV, bereit. Ein besonderes Highlight bietet der Elektro-Porsche 356 Speedster von Turn-e. „Noch sind viele Motorsport-Fans skeptisch, wenn es um Rennsport mit Elektrofahrzeugen geht. Von vielen dieser Renn-Veranstaltungen wissen wir jedoch, dass die meisten Vorurteile zerbröseln, sobald man selbst bei einem dieser schnellen aber lärmfreien Spektakel dabei war“, sagt Stephan Schnabelmaier, der Geschäftsführer vom BEM-Mitgliedsunternehmen e-motors. „Wir freuen uns sehr, dass sich Unternehmen mit uns für einen sauberen Motorsport und nachhaltige Mobilität mit hohem Spaßfaktor einsetzen.“

50 eAutos auf dem Nürburgring

27. Juni 2011 Juliane Keine Kommentare

Über 80.000 Zuschauer staunten nicht schlecht, als im Rahmen des 39. ADAC Zurich 24h-Rennens 50 Elektroautos außer Konkurrenz über den Nürburgring fuhren – beim 1. eAuto-Corso auf der legendären Nordschleife, initiiert von der RWE Effizienz GmbH. Die Neue Mobilität wurde damit für viele Motorsportfans greifbar. „Es gibt für uns keinen besseren Rahmen als das ADAC 24h-Rennen, um die Fortschritte in Sachen eMobilität vor einem großen Publikum anschaulich zu machen“, sagte RWE-Repräsentant Torsten Günter am Freitagmorgen vor Ort. „Durch unsere Pilotprojekte sind heute bundesweit schon einige hundert Fahrer mit Elektroautos unterwegs.“ Torsten Günter informierte interessierte Besucher bei einer Präsentation im „Gläsernen Studio“ über den aktuellen Stand der eMobilität. Auf der legendären Nordschleife starteten rund 50 Elektroautos, u.a. von Renault, smart electric drive in der DTM-Lackierung der AMG Mercedes C-Klassen, Mitsubishi, Nissan Leaf und Tesla Motors. Die Fahrzeuge wurden teilweise von den Herstellern, teilweise von den Inhabern eigens zur Verfügung gestellt.

ALPHA·1 SRF

15. September 2010 Juliane Keine Kommentare

100669676

Zwei Hochleistungsmotoren katapultieren den ALPHA·1 SRF von e·WOLF weniger als 4 Sekunden auf 100 km/h. Dieses Fahrzeug wurde für den Einsatz auf der Rennstrecke konzipiert

Die Track-Auto-Adaptive-Software begleitet den Fahrer und stellt die zur Verfügung stehende Leistung immer im richtigen Moment bereit.

Der modulare Aufbau des ALPHA·1 SilentRadicalForce aus standardisierten und Rennsport erprobten Bauteilen ermöglicht problemloses Handling in der Praxis.

Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
0-100km/h 3,9 sec
Max. Drehmoment 800 Nm
Preis ab € 215.000 zzgl. MwSt

Mehr Informationen