Archiv

Artikel Tagged ‘RWE Effizienz GmbH’

Kreativ-Wettbewerb „The Art of E-Mobility“ gestartet

1. September 2011 Juliane Keine Kommentare

Mit der Übergabe eines elektrisch betriebenen MicroVett Fiat 500 sowie einer entsprechenden Ladestation an die ersten Finalisten hat der von der RWE Effizienz GmbH und dem ADAC ausgerichtete Kreativ-Wettbewerb „The Art of E-Mobility“ offiziell begonnen. Insgesamt 10 Studententeams haben nun jeweils eine Woche Zeit, um ihre Ideen zur Zukunft der Mobilität mit Hilfe des Elektroautos und der Ladesäule in einem drei Minuten langen Video zu veranschaulichen. Die Entstehung der jeweiligen Kurzfilme kann ab sofort online mitverfolgt werden. Hier veröffentlichen die Finalisten-Teams aus Essen, Köln, Calw, Bünde, Hamburg, Berlin und Potsdam regelmäßig bis in den November hinein Blogeinträge, in denen sie ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit Fotos, Videos und Texten dokumentieren. Zuschauer, Mitbewerber und auch die Jury erhalten auf diese Weise interessante Einblicke in den einwöchigen kreativen Prozess. Die Blogbeiträge sowie ein Präsentationsvideo bilden die Bewertungsgrundlage für die abschließende Auswahl des innovativsten Wettbewerbbeitrags. Die Sieger dürfen den MicroVett Fiat 500 im Wert von 50.000 Euro behalten sowie einen neuen Standort einer RWE Smart-Station bestimmen.

RWE bietet Elektroscooter „esee-Rider“ an

10. Mai 2011 Juliane Keine Kommentare

Die RWE Effizienz GmbH bringt nun den Elektroscooter „esee-Rider“ auf den Markt. Das Produkt basiert auf dem Govecs GO! S2.4, einem High-Tech-eScooter aus europäischer Produktion, der erst in der letzten Woche von einer internationalen Fachjury zum „European e-Scooter of the year“ gewählt wurde. RWE bietet die „esee-Rider“ Version zu einem Verkaufspreis ab 5.500 € an. Das Angebot umfasst den Zugang zur öffentlichen RWE-Ladeinfrastruktur, ein Stromkontingent hierfür in Höhe von 1.000 KWh, ein Top-Case und ein Felgenschloss. In Kooperation mit dem ADAC bietet der Hersteller Govecs eine einjährige kostenlose Mobilitätsgarantie auf alle Fahrzeuge. Die Wartung und Reparatur der „esee-Rider“ Elektroscooter erfolgt durch ein flächendeckendes Servicenetz, unter anderem durch spezialisierte Bosch-Service-Werkstätten. „Mit unserem neuen Produktangebot „esee-Rider“ machen wir Elektromobilität erlebbar. Der Kunde kann sich damit lautlos und emissionsfrei auf den Straßen fortbewegen. Gerade für den Stadtverkehr ist der Elektroscooter ideal“, sagte Christian Uhlich, verantwortlicher Projektleiter bei der RWE Effizienz GmbH. Der drei kW starke „esee-Rider“ erreicht die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit für Kleinkrafträder von 45 km/h und ist alternativ in der PLUS Version mit 62 km/h erhältlich. Der „esee-Rider“ kommt mit einer Akkuladung bis zu 100 Kilometer weit, danach muss die Lithium Polymer Batterie für maximal 4 bis 5 Stunden aufgeladen werden.

Kooperation von RWE und Infineon im Bereich eMobilität

Die Infineon Technologies AG und die RWE Effizienz GmbH, ein Tochterunternehmen der RWE AG, arbeiten im Bereich Elektromobilität zusammen. Im Rahmen des Projekts errichten die Unternehmen Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Warstein, einem der Produktions- und Entwicklungs-Standorte von Infineon. Die ersten fünf Ladestationen mit zehn Ladepunkten gehen Anfang Mai 2011 in Betrieb. Bei Bedarf können weitere Ladestationen hinzukommen.

Dadurch wird Warstein Standort für eine der größten Stromtankstellen in Deutschland. Mitarbeiter oder Geschäftspartner von Infineon, die ein Auto, einen Roller oder ein Fahrrad mit Elektroantrieb fahren, können ihr Fahrzeug hier aufladen. Damit fördert Infineon die Nutzung von umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen. Am Standort Warstein entwickelt und fertigt Infineon innovative Leistungshalbleiter für industrielle und automobile Anwendungen, unter anderem auch für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen.