Archiv

Artikel Tagged ‘Saarland’

BEM gründet Landesvertretung im Saarland

12. Oktober 2014 Juliane Keine Kommentare

Der Bundesverband eMobilität baut sein bundesweites Netz an Landesvertretungen sukzessive weiter aus. “Dank unserer Partner haben wir uns bereits erfolgreich in vielen Regionen Deutschlands mit einer Landesvertretung positionieren können. Ich freue mich sehr, dass wir nun auch im Saarland mit Alexander Roe und Torsten Schade aktive Köpfe der Branche als BEM-Landesvertreter an unserer Seite haben”, so BEM-Präsident Kurt Sigl.

“Es ist unverzichtbar, sich gemeinsam und verstärkt den Herausforderungen unserer zukünftigen Mobilität zu stellen. Vor diesem Hintergrund haben wir bereits in der Vergangenheit unter dem Namen „e‐mobi – Das Kompetenzzentrum für Elektromobilität“ einen Verbund aus Unternehmen ins Leben gerufen, der sich mit nachhaltigen und umsetzbaren Konzepten im Bereich der Elektromobilität befasst. Um unsere Bemühungen für eine emissionsarme Neue Mobilität noch nachhaltiger zu forcieren, haben wir uns entschlossen, parallel dazu die Leitung der BEM-Landesvertretung im Saarland zu übernehmen”, so die beiden designierten BEM-Landesvertreter Alexander Roe und Torsten Schade. Weitere Informationen rund um die neue Landesvertretung finden Sie hier.

Saarland richtet Leitstelle Elektromobilität ein

4. März 2013 Juliane Keine Kommentare

Zum 01. März 2013 hat das saarländische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr eine Leitstelle Elektromobilität für das Saarland eingerichtet. Nach dem derzeit im Aufbau befindlichen Car-Sharing-Modul e-Mobil Saar unternimmt das Land damit den nächsten Schritt, um die Elektromobilität zu fördern und als Zukunftstechnologie zu etablieren. Die Landesregierung sieht in der Elektromobilität eines der wichtigen Zukunftsthemen, um die saarländische Wirtschaft für neue Technologien zu gewinnen und die Bereiche Verkehr und Mobilität nachhaltiger zu gestalten.

Aufgabe der neuen Leitstelle soll es sein, der saarländischen Wirtschaft das Thema Elektromobilität näher zu bringen und in Form von bundesweiten Forschungsförderprojekten bei der Erforschung und Demonstration der Elektromobilität zu unterstützen. Gerade die Vernetzung mit dem Bund sowie zu bestehenden und zukünftigen Förderprogrammen steht bei der Arbeit der Leitstelle dabei besonders im Vordergrund. Weitere Informationen zu den Aktivitäten im Saarland finden Sie hier.

Saarbrücken: Ausbau der Elektromobilität

4. Oktober 2012 Juliane Keine Kommentare

Wirtschaftsminister Maas will beim Ausbau der Elektromobilität im Saarland eigene Akzente setzen. Ziel sei es, das Land und den Großraum Saar-Lor-Lux zu einer Modellregion zu machen. Das Saarland müsse als Testregion für den Einsatz moderner Antriebstechnologien aufgebaut werden. Daher sei das Projekt “e-Mobil Saar” entwickelt worden. Dieses verknüpft Elektromobilität und öffentlichen Nahverkehr. Noch in dieser Woche soll mit dem Bau der Infrastruktur wie der insgesamt 30 Ladestationen begonnen werden.

Saarland bewirbt sich als Schaufenster

14. Januar 2012 Juliane Keine Kommentare

Das saarländische Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr wird sich mit einem eigenen Elektromobilitätsprojekt, das die Vernetzung von Elektrofahrzeugen mit dem öffentlichen Nahverkehr und dezentralen Energie- und Speichersystemen im Saarland anstrebt, für die „Schaufenster Elektromobilität“ bewerben. „Das Saarland ist für die Einführung eines integrierten Konzeptes für Elektromobilität als Bindeglied zwischen Energiewende und neuer Mobilität prädestiniert. Es sind im Saarland eine Reihe bestens ausgebildeter Akteure im Energie- und Automobilbereich sowie damit verbundener Branchen vorhanden. Diese bewegen sich in einem innovationsfreudigen lokalen Markt mit repräsentativen Strukturen und engen Verflechtungen ins nahe Ausland. Ideale Bedingungen also, Forschungs- und Technologiekompetenz erfolgreich und lebensecht zu demonstrieren. Die Region ist zudem typisch für eine Vielzahl von Verdichtungsräumen ähnlicher Größe in Deutschland und hat sich erwiesenermaßen als Testregion in der Marktforschung bewährt“, so die Ministerin für Umwelt, Energie und Verkehr, Simone Peter, bei der Vorstellung der saarländischen Projektidee in Berlin.

Die Landesregierung plant die Gründung eines landesweiten Fuhrparkmanagements unter Einbindung von Akteuren wie beispielsweise der Fuhrparkgruppe der Deutschen Bahn AG sowie der Fahrzeughersteller Peugeot und das BEM-Mitglied Mia-Electric. Die Fahrzeuge werden allen privaten, gewerblichen und öffentlich Interessierten zur Verfügung stehen. Geplant ist eine Testflottengröße von bis zu 1.000 buchungsfähigen Einheiten.

Saarland wird elektromobil

18. August 2011 Juliane Keine Kommentare

Vor dem Eingang des Ministeriums für Umwelt, Energie und Verkehr in der Keplerstraße können ab sofort Elektroautos Strom tanken. Ministerin Simone Peter hat Anfang der Woche zusammen mit VSE-Vorstandsmitglied Tim Hartmann und Energis-Geschäftsführer Dr. Klaus Bauer die Tankstelle für moderne und nachhaltige Mobilität eingeweiht. Die Ladesäule von Energis und VSE wird mit Strom aus Wasserkraft gespeist und ist Bestandteil des Konzeptes „e-Mobil Saar“. Mit diesem von der Bundesregierung geförderten Projekt will das Saarland Modellregion für Elektromobilität werden, in der eMobilität und Öffentlicher Nahverkehr intelligent verknüpft werden. „Nachdem im Juni der Startschuss für e-Mobil Saar gefallen ist, gilt es nun, zügig eine entsprechende Infrastruktur im Bereich der Elektromobilität im Saarland aufzubauen. Wir wollen durch die Einweihung der Säule einen ersten wichtigen Beitrag dazu leisten“, so die Ministerin.

Saarland: Ministerpräsident erhält Peugeot iOn

22. Dezember 2010 Juliane Keine Kommentare

Thomas Bauch, Geschäftsführer der Peugeot Deutschland GmbH, hat am 21. Dezember 2010 einen Peugeot i0n an Peter Müller, Ministerpräsident des Saarlandes, übergeben. Der i0n wird künftig für automotive.saarland im Einsatz sein. Das zum saarländischen Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft gehörende Netzwerk der saarländischen Automobilindustrie wird das komfortable Elektroauto verschiedenen staatlichen Institutionen zur Verfügung stellen. Peter Müller zeigte sich nach einer ersten Probefahrt vom i0n begeistert: “Elektromobilität ist ein wichtiger Schritt zu mehr Umweltbewusstsein und Verantwortung. Dass der erste europäische Anbieter eines Elektroautos der neusten Generation seine Importzentrale in unserer Landeshauptstadt hat, freut mich ganz besonders.”