Archiv

Artikel Tagged ‘Sachsen’

Sachsen testet den Einsatz zukunftsweisender Mobilitätsangebote

11. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Seit Anfang August 2014 erweitern drei Elektrofahrzeuge den Fuhrpark des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. Staatsminister Sven Morlok, der die drei VW E-Golf offiziell an Rainer Förster, den Präsidenten des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV), übergeben hat, erklärte dazu: „Elektromobilität kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Mobilität insgesamt sicher, bezahlbar und umweltfreundlich zu gestalten. Wir wollen erreichen, dass Elektromobilität sich als echte neue Antriebstechnologie etabliert und engagieren uns dafür unter anderem im Schaufenster ‚Elektromobilität verbindet‘. Mit der Ergänzung der Fahrzeugflotte wollen wir zeigen, dass Elektrofahrzeuge heute schon alltagstauglich sind, und auch aktiv die Mobilität von Morgen mitgestalten.“

Zum Einsatz kommen die Fahrzeuge in der LASuV Zentrale in Dresden sowie in den Niederlassungen Leipzig und Zschopau für innerstädtische Dienstfahrten und im Regionalverkehr. Die Ladung der Fahrzeuge kann normal mit Wechselstrom erfolgen. In beiden Niederlassungen soll zudem zeitnah eine Schnellladestation installiert werden. In der zukünftigen neuen Zentrale des LASuV an der Stauffenbergallee ist ebenfalls solch eine Station vorgesehen.

Kick-Off des Schaufensters Bayern-Sachsen

24. Oktober 2012 Juliane Keine Kommentare

Sachsen und Bayern sind seit Montag offiziell Schaufenster für Elektromobilität. Hinter dem Begriff verbergen sich etwa 60 Projekte, an denen 150 Unternehmen, öffentliche Institutionen sowie Forschungseinrichtungen aus beiden Ländern beteiligt sind. Laut Wirtschaftsministerium stellt Sachsen bis 2015 rund 15 Millionen Euro zur Verfügung, bis zu 43 Millionen kommen vom Bund. Ein zentrales Vorhaben ist die Aufrüstung der A9 zwischen München und Leipzig mit Schnellladesäulen von Siemens. Die Stadtwerke Leipzig wollen Elektrofahrzeuge und den ÖPNV miteinander verknüpfen. Wie genau das Projekt aussehen wird, ist jedoch noch nicht beschlossen.

Erstes Projekt des Schaufensters Bayern/Sachsen startet

8. August 2012 Juliane Keine Kommentare

Die BMW Group und die TU München haben am 06. August 2012 mit der Übergabe von 25 MINI E an Privat- und Flottennutzer das erste Forschungsprojekt im Rahmen des Schaufensters Bayern-Sachsen gestartet. Wissenschaftliche Zielsetzung des Projektes ist der Vergleich des Fahrverhaltens von Nutzern, die regelmäßig oder eben nur gelegentlich E-Fahrzeuge fahren. In den kommenden fünf Monaten werden die 25 Testfahrerinnen und Testfahrer mit dem elektrisch angetriebenen MINI auf Münchens Straßen unterwegs sein. Interessierte Kunden können sich ab 10. September 2012 für die zweite Nutzungsphase bewerben, die Anfang 2013 beginnt. Weitere Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie hier.

Elektroauto CETOS wirbt für eMobilität

5. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Die FRÄGER-Gruppe und die German E-Cars GmbH wollen Sachsen und Thüringen für Elektromobilität begeistern. Erst stattete der CETOS in Radeberg dem Bundestagsmitglied Volkmar Vogel und dem Europaabgeordneten Dr. Dieter L. Koch einen Besuch ab. Die Stellvertreter des Verkehrsausschusses testeten den elektromobilen Kleinwagen des BEM-Mitgliedsunternehmens auf einer Probefahrt. Sie beglückwünschten die innovative Leistung des mittelständischen Unternehmens. Anschließend führte die Tour weiter zum Produktionsort des elektrischen Antriebs des CETOS. Im Hause der FRÄGER Antriebstechnik GmbH war Thüringens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie Matthias Machnig zu Gast, der sich beeindruckt von dem elektrisch angetriebenen Fahrzeug zeigte.

Seit dem 1. April ist das Elektroauto CETOS auf einer Informationstour rund um das Thema Elektromobilität unterwegs. Im Rahmen der Bewerbung für das Schaufenster Elektromobilität stellt German E-Cars in der Region nun ihr zweites alltagstaugliches Fahrzeug vor.

Sachsen und Bayern als gemeinsames Schaufenster

12. Januar 2012 Juliane Keine Kommentare

Sachsen bewirbt sich gemeinsam mit Bayern an der Ausschreibung des Bundes für das “Schaufenster Elektromobilität”. Details der gemeinsamen Bewerbung sollen am Montag in München vorgestellt werden, wie die Staatskanzlei am Mittwoch in Dresden mitteilte. Bundesweit will der Bund entsprechende Projekte mit insgesamt 180 Millionen Euro fördern. Weitere Mittel sollen von Unternehmen, Regionen und Ländern kommen. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hatte vor kurzem erklärt, beide Freistaaten wollten künftig noch enger zusammenarbeiten und die führenden Standorte für Elektromobilität werden.

Elektromobile Kooperation in Sachsen

23. Juli 2011 Juliane Keine Kommentare

Die Motorenwerke Zschopau GmbH (MZ) und enviaM bringen künftig gemeinsam Elektromobilität ins Rollen: Die Geschäftsleitung beider sächsischer Firmen unterzeichneten dafür zum Start des Motorrad Grand Prix am Sachsenring einen Kooperationsvertrag. Gleichzeitig stellten sie einen neuen MZ-Elektroroller der Öffentlichkeit vor. Ab 2012 geht der e-power max. in Serie und erobert umweltfreundlich von Zschopau aus Deutschlands Straßen. Der traditionsreiche Motorradhersteller und Ostdeutschlands größter regionaler Energiedienstleister arbeiten bei der Vermarktung des Elektrorollers zusammen. enviaM wirbt bei ihren Kunden für den flotten Flitzer. Sie sollen künftig bei MZ-Vertragshändlern einen Rabatt auf das Modell erhalten. Darüber hinaus stellt der Energiedienstleister den Roller bei Bedarf kostenfrei für Testfahrten zur Verfügung und präsentiert ihn bei Veranstaltungen.

Sachsen soll Vorreiterrolle bei eMobilität übernehmen

20. April 2010 Juliane Keine Kommentare

Laut Ministerpräsident Tillich soll Sachsen eine der führenden Regionen bei der Erforschung der Elektromobilität werden. Sachsen biete optimale Voraussetzungen: eine gute Vernetzung von Industrie und Forschung sowie zahlreiche industrienahe Forschungseinrichtungen in der Region. Sachsen habe daher gute Chancen , innerhalb des nächsten Jahrzehnts einen Großteil der Wertschöpfungskette abzudecken. Tillich will mit Unternehmern, Managern und Wissenschaftlern über die Zukunft der Elektromobilität diskutieren. Denkbar seine neue Studiengänge, eine Elektroauto freundliche Gesetzgebung sowie Investitionen in eine öffentliche Auflade-Infrastruktur.

Fachforum “Sachsen – Modellregion Elektromobilität”

19. Februar 2010 Juliane Keine Kommentare

Die Sächsische Energieagentur SAENA GmbH läd am 24. Februar von 9.00 bis 17.00 Uhr in Dresden zum Forum “Sachsen – Modellregion Elektromobilität” ein. Als regionale Projektleitstelle für die Modellregion Sachsen will sie so über den aktuellen Stand der elektrischen Mobilität und geplante Projekte in Sachsen berichten. Eröffnet wird das Forum vom Sächsischen Staatsminister Sven Morlok für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Experten aus der Automobilbranche, der Forschung, von Energieversorgern und Verkehrsbetrieben werden sich mit den Themen Batteriespeicher, Elektrofahrzeugentwicklung sowie Ladeinfrastruktur beschäftigen. Parallel zum Fachprogramm werden die Entwickler und Hersteller des Trabant nT, des CitySax und des MZ Elektrorollers vor Ort sein. Die Teilnahme ist kostenlos, aber begrenzt.
Programm und Anmeldeinformationen