Archiv

Artikel Tagged ‘Salzburg AG’

Salzburg AG: 30 Millionen für Elektrofahrzeuge

22. Februar 2010 Juliane Keine Kommentare

Der Salzburger Landesenergieversorger Salzburg AG setzt verstärkt auf Elektrofahrzeuge. Seit April 2009 können Interessenten Elektrofahrräder und -roller im Rahmen des “ElectroDrive” Projekts ab 34,90 Euro pro Monat leasen. Die Nachfrage war so groß, dass die 300 angeschafften Zweiräder im Herbst ausverkauft waren. Bis 2012 wird die Salzburg AG 30 Millionen Euro in 1000 weitere Zweiräder und 1000 Elektroautos investieren. Dazu soll gleichzeitig auch die Ladesäuleninfrastruktur ausgebaut werden. Finanziell wird Salzburg als Modellregion dabei durch den Klima- und Energiefonds mit 1,8 Millionen Euro unterstützt. Der Vorstandsdirektor der Salzburg AG August Hirschbichler sieht im Projekt “ElectroDrive” eine Investition in die Zukunft. “Wir sehen in Elektromobilität ein zusätzliches Geschäftsfeld und gehen davon aus, dass wir am Anfang eines Mega-Trends stehen.” Ab April soll es die Elektroautos für mehrere hundert Euro pro Monat zum Leasen geben.

Salzburg wird Modellregion

14. Dezember 2009 klaus Keine Kommentare

Die Salzburg AG hatte zwei zukunftsweisende Projekte beim Klima- und Energiefonds zur Förderung eingereicht. Mit Erfolg: Salzburg ist ab heute Modellregion für Smart Grids ´und für Elektromobilität. Damit fließen ab 2010 an die ElectroDrive Salzburg GmbH – eine 100 Prozent-Tochter der Salzburg AG – 1,9 Millionen Euro. Für Smart Grids erhält die Salzburg AG mit ihren Partnern 1,7 Millionen Euro an Förderungen.

Seit Anfang 2009 haben Salzburg Bürger die Möglichkeit, auf Elektromobilität umzusteigen. Derzeit werden vier Produkte angeboten: E-Bikes, E-Mountainbikes (Pedelecs), Elektroroller und Segways. Das Besondere an diesem Modell ist, dass es Elektromobilität im Abo bietet, d. h. man least die Fahrzeuge und gibt sie nach der vereinbarten Laufzeit zurück. Derzeit setzen rund 300 Kunden auf den modernen Fahrspaß von ElectroDrive Salzburg. 2010 werden bereits die ersten Elektroautos in Salzburg zu leasen sein. Das Salzburger Modell zog viel nationale und internationale Aufmerksamkeit auf sich. Darum wurde im September 2009 mit The Mobility House ein Unternehmen gegründet, das das Salzburger Konzept über die Grenzen hinaus vertreibt. The Mobility House ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Raiffeisen Leasing, Salzburg AG und The Advisory House.

Rekordfahrt am Großglockner m. eMountainbike

16. November 2009 klaus Keine Kommentare

Freude über den (inoffiziellen) Glocknerrekord: Thomas Messner und Rad-Kollege Bernhard Strasser, beide ElectroDrive Salzburg

Freude über den (inoffiziellen) Glocknerrekord: Thomas Messner und Rad-Kollege Bernhard Strasser, beide ElectroDrive Salzburg

Eine Überraschung brachte kürzlich der Test eines neuen Mountainbikes mit E-Motorunterstützung im Sortiment von ElectroDrive Salzburg. In nur 46 Minuten fuhr Testradler Thomas Messner damit aus Salzburg bis zum Fuscher Thörl und ist damit neuer inoffizieller “Glocknerkönig”. Der alte – und natürlich auch offizielle Rekord – liegt mit 47:23 bei Radprofi Christian Pfannberger. “Nach diesem Test und weiteren durch den ÖAMTC haben wir beschlossen, Mountainbikes des Anbieters Elektrodrive aus Nüziders in der Nähe von Bludenz in unser Sortiment aufzunehmen”, so Franz Schölsner, Projektleiter des Elektromobilitätsprojekts “ElectroDrive” der Salzburg AG. Damit besteht ab sofort nicht nur im Namen der beiden Unternehmen ein enges Verhältnis.

Categories: news Tags: , , ,

Dachgesellschaft für eMobility: The Mobility House

20. September 2009 klaus Keine Kommentare

mobilityhouseVor dem Hintergrund steigender Umweltbelastung, Knappheit fossiler Ressourcen und langfristig steigender Treibstoffpreise haben mit Raiffeisen-Leasing, Salzburg AG und The Advisory House drei österreichische Unternehmen eine überregional agierende Dachgesellschaft gegründet: “The Mobility House”. Hier sollen lokale Betreiber wie zum Beispiel Energieversorgungsunternehmen, Städte oder Gemeinden Bausteine zum Aufbau eines eigenen Angebotes von Elektro-Mobilitätsprodukten finden. Schon bald sollen so lokale Betreiber Mobilitätspakete anbieten können, die neben den Elektrofahrzeugen auch die Batterieladeinfrastruktur, Strom als Treibstoff und umfangreiche optionale Zusatzpakete beinhalten. Ein Pilotprojekt ist in Salzburg bereits angelaufen: Kunden der Salzburg AG können im Rahmen eines Mobilitätsvertrags einen monatlichen Fixbetrag zahlen und erhalten dafür eine Kundenkarte, die den Zugang zu ElectroDrive-Ladestationen und damit zu sauberem Strom als Treibstoff ermöglicht.

Weitere Partner sind die Linz AG, die Stadtwerke Augsburg sowie der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club ÖAMTC.