Archiv

Artikel Tagged ‘Schaufenster Bayern-Sachsen’

Elektromobilität trifft Unternehmergeist

2. Dezember 2013 Juliane Keine Kommentare

Die Technische Universität Dresden hat im Rahmen des bayerisch-sächsischen Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET mit dem Businessplanwettbewerb E-future nach Geschäftsideen für den wirtschaftlichen Betrieb von Schnellladestationen gesucht. Studenten und Young Professionals bewiesen wirtschaftlichen Ideenreichtum und reichten eine Vielzahl verschiedener Geschäftsideen ein. Der Fachjury gehörten u.a. Dr. Cosmas Asam (Leiter Hauptabteilung M&A, Kooperationen, Volkswirtschaft, Verkehr und Umwelt bei BMW AG), Christian Heep (Vorstand Marketing beim Bundesverband eMobilität e.V.), Alexander Holst (Managing Director Sustainability Services DACH, Accenture GmbH, ) und Prof. Dr. Andreas Knie (Geschäftsführer beim InnoZ) an.

Beim Finale des Wettbewerbs am 28. November 2013 im BMW Werk Leipzig kämpften die vier Teams mit den erfolgversprechendsten Geschäftsideen um das Preisgeld von insgesamt 5.000 Euro. Den ersten Platz erstritt dabei das Team E-Taxi 12 A+++. Die Siegeridee in der Kurzfassung: „Wenn man die einzelnen Taxistände betrachtet, fällt auf, dass häufig mehrere Taxis auf Kunden warten. Diese Wartezeit könnte sinnvoll genutzt werden, um die Energiespeicher auszuladen. Je nach Tageszeit kann die Wartezeit mehr als 15 Minuten betragen, wodurch die Batterie entsprechend gut aufgeladen werden kann. Die Standorte der Elektrozapfsäulen sollten an Bahnhöfen, Flughäfen und Krankenhäusern liegen. Ergänzend sollte der Schwerpunkt auf Krankentransporten liegen. Viele Taxifahrten werden wegen nicht fahrtüchtiger Kunden durchgeführt. Dieser Markt sollte besonders erschlossen werden.”

Zusatzausbildung Elektromobilität

14. November 2013 Juliane Keine Kommentare

Mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen steigt der Bedarf an Fachkräften rund um die Elektromobilität stark an. Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes von BMW Group, Stadtwerke Leipzig, ITW Schindler und dem BEM-Mitgliedsunternehmen TÜV SÜD im bayerisch-sächsischen Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET nutzen nun 20 Auszubildende die Chance, sich fürs Berufsleben fit zu machen. Die angehenden Kaufleute, Mechatroniker und Elektroniker für Betriebstechnik belegen freiwillige Zusatzkurse und können im Herbst 2014 eine Prüfung vor der IHK bzw. an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie ablegen.

Am 13. November 2013 wurden die Auszubildende offiziell in der alten Schaltwarte der Stadtwerke Leipzig begrüßt. Anschließend durften die Gäste der Auftaktveranstaltung bei der ersten Unterrichtsstunde dabei sein und bekamen einen Vorgeschmack darauf, was die Azubis in den nächsten Monaten erwartet. „Das Thema Elektromobilität wird mit zunehmender Marktdurchdringung in den kommenden Jahren immer größere Kreise ziehen und mehr und mehr Menschen in den unterschiedlichsten Berufsfeldern werden damit in Berührung kommen“, so Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Sven Morlok. „Eine solche Zusatzqualifikation bietet den Auszubildenden gute Voraussetzungen für den Einstieg in den Arbeitsmarkt.“ Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Elektromobilität zum Anfassen

22. Juli 2013 Juliane Keine Kommentare

Noch bis zum 30. August 2013 ist im Foyer der Handwerkskammer zu Leipzig eine Wanderausstellung zum Thema Neue Mobilität zu sehen. Die Ausstellung informiert über aktuelle Entwicklungen in der Elektromobilität und über die Projekte des Schaufensters Bayern-Sachsen. Die Aktivitätsmodule der Ausstellung ermöglichen Elektromobilität zum Anfassen. So kann beispielsweise der Ladevorgang in der heimischen Garage ausprobiert oder der Gewichtsunterschied von Carbon-faserverstärktem Kunststoff (CFK) im Vergleich zu Stahl getestet werden. Die Wanderausstellung beantwortet Fragen rund um die Themen Umweltfreundlichkeit, Kosten für Fahrten mit Strom und die Geschichte der Elektromobilität.

Die Exponate bieten vor allem Jugendlichen einen technologieorientierten Zugang zur Mobilität von morgen. Die Ausstellung kann kostenlos von Montag bis Freitag, 08.00 bis 19.00 Uhr besucht werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Wanderausstellung Elektromobilität

10. Mai 2013 Juliane Keine Kommentare

Am 08. Mai 2013 eröffnete Katja Hessel, Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, in München die Wanderausstellung Elektromobilität des Schaufensters Bayern-Sachsen. Auf allgemeinverständlicher Ebene bietet die Wanderausstellung u.a. einen historischen Überblick über die Elektromobilität, Eckdaten zum Schaufenster-Programm der Bundesregierung sowie Kurzinformationen zu den Zielen, Aufgaben und Verbundprojekte des Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET. Parallel zu Bayern wird eine zweite Version der Wanderausstellung auch in Sachsen koordiniert. Die Ausstellung wird ab Anfang Juni 2013 weiter wandern und rund 30 Städte und Kommunen in Bayern besuchen. Die Gesamtkoordination der Wanderausstellung liegt bei Astrid Lang, Projektleitstelle des Schaufensters. Bei Interesse an der Wanderausstellung freut sich die Projektleitstelle auf ihre Buchungsanfrage unter: www.elektromobilitaet-verbindet.de.

Projektstart Langstreckenpendler mit eFahrzeugen

Das Projekt „LangstreckE“ im Rahmen des Schaufensters Bayern-Sachsen ist offiziell am 08. Mai 2013 gestartet. Dabei wurden gestern im BMW Werk Leipzig die ersten 15 rein elektrisch angetriebenen BMW ActiveE an Privatnutzer übergeben.

Gemeinsam mit den Partnern der Technischen Universität Chemnitz und der Stadtwerke Leipzig untersucht die BMW Group in diesem Forschungsprojekt die Frage, wie sich ein elektrisch betriebenes Fahrzeug im täglichen Einsatz im Grenzbereich der Reichweite bewährt. Zu diesem Zweck wurden Nutzer gesucht, die täglich ca. 40 bis max. 100 Kilometer einfachen Arbeitsweg zurücklegen oder anderweitig mindestens 90 Kilometer pro Tag fahren. Insgesamt finden bis 2014 fünf Phasen mit jeweils 15 privaten Nutzern statt, die über einen Zeitraum von zwölf Wochen einen BMW ActiveE einsetzen werden.