Archiv

Artikel Tagged ‘Schnellladesäule’

Toyota testet Ladeinfrastruktur für Elektroautos

10. November 2014 Juliane Keine Kommentare

Der japanische Autohersteller Toyota weitet seine Tests rund um die Ladeinfrastruktur für Elektroautos und Plug-in-Hybridfahrzeuge aus: In der japanischen Präfektur Aichi werden nun auch Ladesäulen unweit kultureller und sozialer Einrichtungen aufgestellt, insgesamt 43 zusätzliche Stationen entstehen. Mit dem bis zum 15. März 2015 laufenden Feldversuch setzt Toyota seine im Sommer 2012 begonnene Erprobungsphase fort.

Neben Ladestationen nahe Geschäften, Hotels und anderen beliebten Touristenorten werden nun erstmals kulturelle und soziale Einrichtungen insbesondere in bergigen Regionen berücksichtigt. An Einkaufszentren werden Multi-Charger-Schnellladestationen aufgestellt, die alle gängigen Ladestandards abdecken. Die Zahl der Ladesäulen in Aichi steigt im Rahmen des staatlich geförderten Feldversuchs auf 147 Einheiten, auf deren genauen Standort Toyota mit Handzetteln und Plakaten aufmerksam macht. In den neuen Tests geht es um den idealen Standort von Ladesäulen. Entscheidend ist, wie oft und wie lang eine Säule pro Tag verwendet wird. Außerdem will Toyota untersuchen, ob Ladestationen in bergigen Regionen die Angst vor mangelnder Reichweite nehmen und so den Verbreitungsgrad elektrisch angetriebener Fahrzeuge steigern können. Bei den Schnellladestationen in den Einkaufszentren geht es um Energiemanagement und die richtige Versorgung selbst zu Spitzenzeiten, wenn viele Autofahrer ihr Fahrzeug aufladen wollen.

Wien setzt auf Ausbau der Elektromobilität

24. Oktober 2014 Juliane Keine Kommentare

Die österreichische Hauptstadt setzt auf den Ausbau der Elektromobilität. “Elektromobilität ist Teil der Strategie der Stadt Wien, den Klimaschutz voranzutreiben sowie die Luft- und Lebensqualität in der Stadt zu verbessern, ohne auf die Mobilität mit dem Auto verzichten zu müssen”, so der Verkehrssprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch.

“Fahrzeug-Flotten und Fuhrparks wie Taxis oder Firmenwägen eignen sich besonders für den Einsatz von eMobilität. Umgesetzt werden könnten beispielsweise so genannte “Schnellladeadestellen” für eTaxis an Taxi-Standplätzen. “Die Wiener Elektro-Taxiflotte könnte künftig schnell und einfach ihre Energie an mehreren Taxistandplätzen beziehen”, so Maresch. Doch auch Schnellladestationen an Tankstellen und anderen öffentlich zugänglichen Plätzen sollen in Zukunft vorangetrieben werden. “All diese Standorte sind vor allem deshalb ausbaufähig und besonders geeignet, weil kein einziger Parkplatz für diese Ladestellen verlorengeht”, so Maresch abschließend.

Supercharger Netz in Europa wächst

18. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Gegenwärtig stehen Tesla-Besitzern 50 Supercharger Stationen in Europa zur Verfügung – damit kann die Strecke von Stockholm bis zur Côte d’Azur künftig problemlos elektrisch zurück gelegt werden. Die Schnellladesäulen des BEM-Mitgliedsunternehmens Tesla Motors stehen mittlerweile in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg, den Niederlanden, Belgien, Skandinavien, Großbritannien und Frankreich. Die populärsten Routen sind Oslo-Stockholm-Kopenhagen, Hamburg-Genf sowie Berlin-Frankfurt. Demnächst kommen weitere Stationen in Amsterdam, London und Birmingham dazu.

Kürzlich wurde weltweit der 156. Supercharger in Betrieb genommen. Damit ist es das größte und am schnellsten wachsende Netzwerk an Schnellladestationen der Welt. Laut Tesla wurden im Juli 2014 an europäischen Superchargern mehr als 600 MWh Energie von Tesla-Fahrern geladen. Das entspricht einer Laufleistung von 3,6 Millionen Kilometern. Hier finden Sie alle Supercharger in einer übersichtlichen dynamischen Landkarte.

Deutscher Mitsubishi Importeur errichtet erste Schnellladestation

27. Februar 2014 Juliane Keine Kommentare

Im Beisein des Rüsselsheimer Oberbürgermeisters Patrick Burkhardt wurde die erste Schnellladestation für Elektrofahrzeuge in Rüsselsheim an der Deutschlandzentrale des BEM-Mitgliedsunternehmens MMD Automobile GmbH offiziell eingeweiht. Mit der vom BEM-Mitgliedsunternehmen e8energy gelieferten Ladestation lassen sich beim deutschen Importeur von Mitsubishi Automobilen gleichzeitig zwei Elektrofahrzeuge aufladen – entweder im Schnellladevorgang in weniger als 50 Minuten (80 Prozent) oder herkömmlich in sieben Stunden am 230-Volt-Anschluß. Besitzer von Elektroautos können hier ab sofort ihre Fahrzeuge schnell und kostenlos aufladen.

MMDA Geschäftsführer Werner H. Frey demonstrierte dem Rüsselsheimer Oberbürgermeister mit einem Plug-in Hybrid Outlander den schnellen Ladevorgang. „Mit dieser Ladestation wollen wir an unserer Unternehmenszentrale in Rüsselsheim ein Zeichen setzen und die Elektromobilität fördern, indem wir dazu beitragen, die notwendige Infrastruktur zu schaffen. Durch die Möglichkeit des Schnellladens wird der Einstieg in diese umweltfreundliche Technologie jetzt noch attraktiver“, betonte der MMDA Geschäftsführer. Die Ladesäule bezieht ausschließlich Ökostrom von den Rüsselsheimer Stadtwerken.

Erste Supercharger von Tesla in Deutschland installiert

16. Dezember 2013 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla Motors hat heute bekannt gegeben, dass die ersten vier Supercharger Stationen in Deutschland in Betrieb genommen wurden. Sie bilden den Auftakt zum Ausbau des Supercharger Netzwerks in Deutschland, welches verschiedene Metropolen miteinander verbinden soll. Die Supercharger geben Ihnen auf Ihren Reisen zusätzliche Flexibilität und jederzeit ein ruhiges Gewissen. Und das Beste daran: Sie bezahlen keinen Cent für Ihren Strom. Mit Tesla Superchargern laden Sie 80% Ihrer Batterie in nur 30 bis 40 Minuten nach. Sie sind strategisch günstig platziert, damit man mit wenigen Stopps von Station zu Station fahren kann. Supercharger befinden sich in der Nähe von Service-Einrichtungen wie Autobahnraststätten, Cafés oder Einkaufszentren. Wo die Ladesäulen stehen, können Sie in der interaktiven Karte einsehen. Viel Spaß beim Laden und Fahren..!

Schnellladesäulen bei TOTAL Tankstellen in Berlin

17. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Als erster Tankstellenbetreiber erweitert TOTAL für das eCarsharing-Angebot Multicity von Citroën in Berlin, mit Ladestationen des BEM-Mitgliedsunternehmens e8energy, das Schnellladenetz in der Hauptstadt. Mit Ladeleistungen von bis zu 22 Kilowatt können Elektrofahrzeuge künftig in der Margarete-Sommer-Straße und in der Holzmarktstraße in ca. 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden. Die Ladesäulen unterstützen neben dem CHAdeMO-Protokoll, mit dessen Hilfe Elektrofahrzeuge wie Citroën C-Zero, Nissan Leaf, Peugeot iOn, Mitsubishi iMiEV und künftig auch der Plug-In Hybrid Mitsubishi Outlander geladen werden können, auch andere Elektrofahrzeuge durch eine Typ 2 Anschlussdose bis 22 kW AC. Der Ladevorgang ist aktuell noch kostenfrei.

New York: Ladestationen für 10.000 eAutos

25. Februar 2013 Juliane Keine Kommentare

New York’s Bürgermeister Michael Bloomberg will ein deutliches Zeichen in Richtung Neue Mobilität setzen. Bis dato verfügt die 8 Millionen Metropole über rund 100 Ladesäulen. Für Bloomberg eindeutig zu wenig für die über 2.000 zugelassenen Elektrofahrzeuge in der Stadt. Deshalb sollen in den nächsten sieben Jahren 10.000 öffentliche Parkplätze so umgerüstet werden, dass Fahrer von Elektroautos direkten Zugang zu einer Ladestation erhalten. Um möglichst kurze Ladephasen zu haben, sollen Schnellladesäulen installiert werden, die das Aufladen der Akkus innerhalb von 30 Minuten ermöglichen sollen. Mit dieser Maßnahme möchte die Stadtverwaltung einen zusätzlichen Anreiz zum Umstieg auf Elektrofahrzeuge geben.

Kick-Off des Schaufensters Bayern-Sachsen

24. Oktober 2012 Juliane Keine Kommentare

Sachsen und Bayern sind seit Montag offiziell Schaufenster für Elektromobilität. Hinter dem Begriff verbergen sich etwa 60 Projekte, an denen 150 Unternehmen, öffentliche Institutionen sowie Forschungseinrichtungen aus beiden Ländern beteiligt sind. Laut Wirtschaftsministerium stellt Sachsen bis 2015 rund 15 Millionen Euro zur Verfügung, bis zu 43 Millionen kommen vom Bund. Ein zentrales Vorhaben ist die Aufrüstung der A9 zwischen München und Leipzig mit Schnellladesäulen von Siemens. Die Stadtwerke Leipzig wollen Elektrofahrzeuge und den ÖPNV miteinander verknüpfen. Wie genau das Projekt aussehen wird, ist jedoch noch nicht beschlossen.