Archiv

Artikel Tagged ‘Shuttle-Service’

BEM-Mitglieder fördern kundenfreundliches Laden beim Europapokal Finale

15. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

Im Rahmen des Finales in Berlin setzten gleich drei BEM-Mitgliedsunternehmen auf nachhaltige Mobilität. Für den Shuttle-Service wurden Elektrofahrzeuge eingesetzt, die die komplette Ladeinfrastruktur in Berlin nutzen konnten. Zur Umsetzung dieses zukunftsweisenden Projektes hat Nissan mit Hubject und smartlab zusammengearbeitet und so kundenfreundliches Laden in ganz Berlin ermöglicht.

Rund um das UEFA Champions League-Finale waren 60 Nissan Leaf und 40 e-NV200 EVALIA im Einsatz und beförderten Gäste und Mitarbeiter emissionslos. Die Fahrer konnten mit ihrer Nissan Charge Card die gesamte Berliner Ladeinfrastruktur der verschiedenen Ladestationsbetreiber, wie z. B. EnBW, RWE, The New Motion und Vattenfall, nutzen. Dies wurde durch die enge Zusammenarbeit zwischen Nissan, Hubject und smartlab ermöglicht. Ziel war es, im Rahmen der eMobility-Aktivitäten von Nissan in Berlin erstmals die Vernetzung von eRoaming-Plattformen in die Praxis pilotierend umzusetzen und so komfortables und anbieterübergreifendes Laden zu ermöglichen. Dafür haben die beteiligten Partner die notwendigen Voraussetzungen geschaffen. „Es war ein sehr erfolgreiches Pilotprojekt”, freut sich Joachim Köpf, Manager eMobility, Nissan Center Europe. „Wir haben Elektromobilität erlebbar gemacht und dank der Offenheit zwischen Hubject und smartlab erstmals interoperables und flächendeckend kundenfreundliches Laden im gesamten Berliner Raum realisiert.”

25 Jahre Mauerfall – 25 Elektroautos im Einsatz

10. November 2014 Juliane Keine Kommentare

Ein Vierteljahrhundert nach dem Mauerfall feiert Berlin mit Besuchern aus aller Welt. Die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO und radioeins haben mit gefeiert und den Hörern von radioeins einen ganz besonderen Service geboten: 25 Elektroautos verschiedener Marken fuhren die Besucher der Veranstaltungen rund um den Mauerfall zu den jeweiligen Orten des Geschehens. Die eAutos waren am 09. November 2014 zwischen den Stationen East Side Gallery, Bornholmer Straße, Mauerpark, Bernauer Straße, Brandenburg Tor, Potsdamer Platz und Checkpoint Charlie unterwegs. Um 17.00 Uhr fanden sich alle 25 eFahrzeuge am Gendarmenmarkt ein, um die 25 „Geschichtengeber“ der Aktion „25 Jahre – 25 Geschichten“ von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie in einer einzigen langen Elektromobilitäts-Kolonne zur East Side Gallery zu fahren.

Obwohl der 09. November ein Tag der Erinnerung ist, wollten eMO und radioeins nach vorne und in die Zukunft der ehemals geteilten Stadt Berlin schauen. Elektromobilität ist Teil dieser nachhaltigen, emissionsfreien und inspirierenden Metropole und soll mit der Aktion erlebbar gemacht werden. Die Fahrzeuge wurden freundlicherweise von den Partnern der eMO und weiteren Herstellern und Autohäusern zur Verfügung gestellt. Mit dabei waren Audi, BMW, Ford, Mercedes, Mitsubishi, Nissan, Opel, Tesla, VW und Wemag. Den Strom für die Fahrzeuge stellte freundlicherweise die Firma The New Motion zur Verfügung.

Im eAuto zur Skisprungschanze

12. Februar 2014 Juliane Keine Kommentare

Tausende Zuschauer jubelten Ende Januar 2014 der Weltelite der Nordischen Kombination in Oberstdorf zu. Der Wintersportort hatte zum FIS-Weltcup, dem letzten Härtetest vor den Olympischen Winterspielen in Sotchi, geladen. Im Rahmen einer Kooperation mit der Wettkampfstätte der Erdinger Arena kamen dabei auch die Elektroautos der Hochschule Kempten zum Einsatz. „Wir setzen die Elektroautos der Hochschule während der Wettkampftage in unserem Shuttleservice ein“, erklärt Stefan Huber, Geschäftsführer der Erdinger Arena. „So werden neben den Sportlern auch VIPs und Pressevertreter aus der ganzen Welt auf Vorteile, dieser neuen Mobilität im Allgäu aufmerksam.“

„Mit der Kooperation wollen wir die anwendungsbezogene Forschung der Hochschule im und für das Allgäu am Thema Elektromobilität aufzeigen. Insbesondere lassen sich dabei wertvolle Informationen zur Nutzung und Akzeptanz dieser Mobilität in diesem ausgewählten Anwendungsfall „Sportevent in Weltformat“ sammeln. Darüber hinaus leisten wir damit einen effektiven Beitrag zur Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit von Sportgroßveranstaltungen“, erläutert Professor Dr.-Ing. Andreas Rupp, Vizepräsident für Forschung und Entwicklung. Die erfolgreiche Zusammenarbeit besteht bereits seit 2012 und soll auch künftig fortgeführt werden. Die eAutos kamen so bereits bei der Vierschanzentournee und anderen Wintersportevents zum Einsatz.

Elektrischer Shuttle-Service beim new faces award 2013

24. April 2013 Juliane Keine Kommentare

Renault ist Hauptpartner des BUNTE new faces award FILM 2013. Preisträger, Jury­mitglieder und prominente Gäste aus Film und Fernsehen fahren in dem rein elektrischen Cityflitzer Twizy und der Limousine Fluence Z.E. am roten Teppich vor, wenn am 25. April 2013 Nachwuchs­stars im Berliner Tempodrom ausgezeichnet werden. Das BEM-Mitgliedsunternehmen stellt als offizieller Automobilpartner der Veranstaltung insgesamt 27 Fahrzeuge für den Shuttle-Service. An dem Abend werden hoffnungsvolle Nachwuchstalente in drei Kategorien mit dem begehrten roten Panther ausgezeichnet: „Beste Nachwuchs­schauspielerin“, „Bester Nachwuchsschauspieler“ und „Bester Debütfilm“.

Das Engagement von Renault beim new faces award hat bereits Tradition für die Elektrofahrzeugpalette des französischen Auto­mobil­herstellers: Auch im letzten Jahr waren Fluence Z.E. und Twizy für den bekannten Burda Award im Einsatz. Am 25. April feiert nun die neue Kompaktlimousine ZOE ihr Debüt auf dem roten Teppich.