Archiv

Artikel Tagged ‘Smiles AG’

mia auf dem deutschen Markt

3. Februar 2012 Juliane Keine Kommentare

Mit dem BEM-Mitgliedsunternehmen Lautlos durch Deutschland und der smiles AG stehen mia electric – ebenfalls Mitglied im Bundesverband eMobilität – ab sofort zwei etablierte Partner im Bereich der Elektromobilität für den Vertrieb in Deutschland zur Verfügung. Innerhalb kürzester Zeit wird die mia nun in den Filialnetzen beider Unternehmen verfügbar sein. Damit kann das innovative Elektrofahrzeug künftig in mehr als 50 Autohäusern und Filialen gekauft werden. Weitere Partner sollen in einem nächsten Schritt folgen.

eMobilitäts-Flatrate

11. August 2011 Juliane Keine Kommentare

„Heute sind speziell im Bereich elektrisch angetriebener Fahrzeuge Mobilitätslösungen gefragt, die alles enthalten. Unsere Mobilitätsflatrate schließt diese Lücke“, kommentiert Robert Feldmeier, Vorstand der Smiles AG, den beginnenden Wandel im Automobilmarkt. Egal ob für den privaten Verbraucher oder für Unternehmen – das auf Leasing basierende Mobilitätskonzept bringt den Nutzern viele Vorteile: Energiekostenflatrate, Garantie, Verschleißteile, Kfz-Steuer und Vollkaskoversicherung – all inklusive! Das Unternehmen bietet die Flatrate für zwei besonders effiziente Fahrzeuge an: Den 2+2-Sitzer REVA i gibt es mit der Mobilitätsflatrate ab 399,- Euro monatlich, den sportlichen Zweisitzer Tazzari ZERO ab 559,- Euro. „Wir verkaufen nicht nur effiziente eFahrzeuge – wir bieten aufeinander aufbauende Mobilitätslösungen, die auf den Verbraucher zugeschnitten sind. Dies wird die Zukunft effizienter Nahverkehrsmobilität nachhaltig beeinflussen“, so Feldmeier.

Weitere Informationen

eMobilität ohne komplexe Ladeinfrastruktur

22. März 2011 Juliane Keine Kommentare

Vor allem die Reichweite bestimmt, ob die Verbraucher Elektroautos akzeptieren. Ein flächendeckendes Netz von Ladestationen ist im Sinne einer schnellen Markteinführung der Elektrofahrzeuge “weder zwingend nötig noch sinnvoll”. Dies berichtet das Magazin »Automobil Industrie« in der März-Ausgabe. Viele Praktiker bestätigen diese Sichtweise und sehen den Aufbau der Ladeinfrastruktur eher als untergeordnetes Kriterium. “Aufgeladen wird zuhause über Nacht”, so ein Erfahrungswert der Smiles AG, deren Kerngeschäft die Produktion und der Vertrieb von Elektrofahrzeugen ist. Zum gleichen Schluss kommen BMW und die EnBW Energie Baden-Württemberg AG. BMW hat die Mini-E-Testfahrer befragt, EnBW betreibt in Stuttgart eine von acht “Modellregionen Elektromobilität” des Bundesverkehrsministeriums.