Archiv

Artikel Tagged ‘Solarstrom’

Schletter nutzt solare Überschussenergie für eMobilität

17. Oktober 2014 Juliane Keine Kommentare

„Gerade die Nutzung von Solarstrom für die Elektromobilität bietet wirtschaftlich betrachtet den höchsten Nutzen und ist deshalb für jede Anlagengröße attraktiv! Ersetzt man z.B. 1 kWh Haushaltsstrom im Direktverbrauch, so bedeutet dies einen wirtschaftlichen Nutzen von 28 ct/kWh. Wird 1 kWh PV-Strom in einem eFahrzeug eingesetzt, so beträgt der wirtschaftliche Nutzen satte 38 Cent. Besser kann man Solarstrom momentan nicht nutzen“, erklärt Hans Urban, Geschäftsführer Solar des BEM-Mitgliedsunternehmens Schletter, das nächste Woche auf der eCarTec in München erstmals das Ladeverfahren SmartPvCharge2.0 vorstellen wird.

Die Herausforderung in der Optimierung eines solchen Systems ist es, die Regelung so zu parametrieren, dass immer eine richtige Priorisierung der einzelnen Verbraucher stattfindet und auf diese Weise der Solarstrom bestmöglich für Umwelt und Geldbeutel eingesetzt wird. So kann es z.B. sein, dass die aktuelle Überschussleistung noch nicht genügt, um die Ladung des eFahrzeugs ohne Netzbezug zu starten. In einem solchen Fall wird beispielsweise der Heizstab aktiviert. Er verwertet diese Restenergie, bis die Leistung für die höherwertige Anwendung, also die Fahrzeugladung, ausreicht. Das System erlaubt natürlich auch eine Beeinflussung dieser Prioritäten. Wird das Auto z.B. abends benötigt, so kann durch Tastendruck mit voller Leistung geladen werden. Ebenso ist es möglich, eine gewisse Energiemenge bis zu einer vorbestimmten Zeit abzurufen. Ein Besuch in München lohnt sich..!

StorageDay als Veranstaltungsformat endgültig etabliert

13. Februar 2014 Juliane Keine Kommentare

Die Speicherung von selbst erzeugtem Strom bleibt auch 2014 ein ganz heißes Thema, insbesondere für Handwerks- und Installateur-Unternehmen. Mit dem bereits dritten erfolgreichen StorageDay ist die SolarAllianz, Mitglied im Bundesverband eMobilität, diesem Interesse begegnet und versammelte Anfang Februar 2014 mehr als 100 Teilnehmer und 9 Referenten bei der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH in Frankfurt am Main. Besonderes Highlight war die in Zusammenarbeit mit dem Gastgeber SOLARKAUF und dem Speicherhersteller E3/DC realisierte autarke Versorgung des Caterings am ersten Abend sowie des kompletten zweiten Veranstaltungstages mit Solarstrom vom Speicher.

„Uns ging es darum, die in Berlin begonnene Geschichte einer autarken Versorgung vom Speicher weiterzuerzählen“, erklärt Andreas Muntinga, Geschäftsführer der SolarAllianz Network SAN GmbH. „Dieses Mal haben wir eine Schippe draufgelegt, zertifizierten Solarstrom direkt in das Hausnetz des Veranstalters eingespeist und somit ein ,grünes Catering‘ angeboten. So konnten alle Teilnehmer direkt erleben, wie sicher und zuverlässig Speichertechnologie heute ist!“

Auf nach Berlin – Solarausstiegsgesetz stoppen..!

1. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Die Lage ist ernst. Die Bundesregierung macht eine erneute Kehrtwende in ihrer Energiepolitik und bremst mit der Photovoltaik einen Treiber der Energiewende aus. Jetzt heißt es unsere Kräfte zu bündeln. Gegen die heute vom Bundeskabinett beschlossenen Kürzungen soll gemeinsam protestiert werden. Unter dem Motto “Stoppt den Solar-Ausstieg” organisiert der BSW-Solar eine Großkundgebung am 05. März 2012 um 13 Uhr in Berlin. Hingehen..!

Weitere Informationen zur Protestaktion finden Sie hier.

Schweiz: Post setzt auf eFahrzeuge und Solarstrom

18. November 2011 Juliane Keine Kommentare

Die Schweizerische Post beabsichtigt, die Dächer von über 20 Betriebsgebäuden mit Photovoltaikanlagen auszurüsten. Zudem hat sie entschieden, ihre ganze Rollerflotte in der Briefzustellung auf Elektrofahrzeuge umzurüsten. Diese Maßnahmen sind Teil des Programms “pro clima”, unter dem die Post ihr Engagement für den Klimaschutz bündelt. Grundlage dafür ist die Nachhaltigkeitsstrategie mit dem Ziel, bis 2013 den jährlichen CO2-Ausstoss um 15.000 Tonnen zu senken. Eine Reihe weiterer Maßnahmen quer durch das Unternehmen tragen zum Erreichen des Ziels bei. Dazu gehören der Betrieb der 140 Gasfahrzeuge der Zustellung mit 100 Prozent Biogas, die Schulung der Fahrer in der energiesparenden «Eco-Drive»-Fahrweise oder der Ausbau der Hybridpostautoflotte um 10 Fahrzeuge.

Solarstrom für eMobilität

29. September 2010 Juliane Keine Kommentare

Beim Solarmodulhersteller SOLARWATT AG mit Sitz in Dresden können zukünftig Elektrofahrzeuge mit Solarstrom aufgetankt werden. Die Solarstromanlage vor dem Firmengebäude wird den Sonnenstrom nicht nur ins öffentliche Netz einspeisen, sondern dieser wird auch auf kürzestem Weg über eine Elektrotankstelle in umweltfreundliche Elektroflitzer fließen. „Die Tankstelle ist öffentlich zugänglich, Interessenten müssen sich lediglich am Empfang des benachbarten Firmengebäudes melden. Sie erhalten dort eine Chipkarte, um kostenlos Strom für ihre Elektromobile abzuzapfen“, erklärt Dieter Winkler, stellvertretender Vertriebschef der SOLARWATT AG. Die Zapfsäule im Dresdner Norden ist die dritte Elektrotankstelle der DREWAG in Dresden, die damit das bundesweite Modellprojekt „Elektromobilität“ der Bundesregierung unterstützt.