Archiv

Artikel Tagged ‘Sonderabschreibung’

Bundesrat will eMobilität besser fördern

8. September 2015 Juliane Keine Kommentare

Die Markteinführung von Elektroautos sei ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung von Kohlendioxid-Emissionen und Schadstoffbelastungen, heißt es in dem vom Bundesrat eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität (18/5864). Erinnert wird an das Ziel der Bundesregierung, bis 2020 eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen zu bringen und Deutschland zum Leitmarkt für Elektromobilität zu machen. Dazu heißt es in dem Entwurf: “Nach den aktuellen Zulassungszahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes liegt die Erreichung dieser Ziele noch in weiter Ferne. Zum 1. Januar 2014 gab es rund 12.000 Elektroautos, davon 3.100 von privaten Helfern.”

Der Bundesrat verlangt daher, über die bereits bestehenden Vorteile für Elektroautos eine Steuerbefreiung für das von Arbeitgebern gewährte kostenfreie oder verbilligte Aufladen privater Elektroautos einzuführen. Damit könnten Anreize für die weitere Verbreitung der Elektromobilität in der Bevölkerung gesetzt werden. Bisher löse das kostenlose oder verbilligte Aufladen im Betrieb des Arbeitgebers einen lohnsteuerpflichtigen Sachbezug aus, “der ein weiteres Hemmnis für die Attraktivität von Elektroautos darstellt”, argumentiert der Bundesrat. Denn der Abeitgeber müsse den Wert der Sachbezüge für die Besteuerung mit großem bürokratischen Aufwand ermitteln. Zudem soll es eine Sonderabschreibung für Elektrofahrzeuge und Ladevorrichtungen im betrieblichen Bereich geben. Die Kosten der Maßnahmen gibt der Bundesrat für 2015 mit 35 Millionen Euro an. Sie sollen 2016 auf 120 Millionen Euro steigen.

Schäuble prüft Kaufanreize für eAutos

11. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble rechnet laut Informationen der WirtschaftsWoche ein Modell durch, wonach Unternehmen künftig 50 Prozent des Anschaffungspreises ihrer Elektrofahrzeuge steuerlich geltend machen können. „Wir prüfen derzeit Sonderabschreibungen für eAutos in Dienstflotten“, sagt ein Sprecher von Bundesfinanzminister Schäuble auf Anfrage der WirtschaftsWoche. „Voraussetzung für eine Förderung ist insbesondere, dass sich die Länder an der Finanzierung beteiligen.“ Weitere Informationen dazu können Sie hier nachlesen.

NAPE: Bund plant Steuervorteile für eFahrzeuge

13. November 2014 Juliane Keine Kommentare

Die Bundesregierung will den Kauf von Elektroautos mit weiteren Steuererleichterungen anschieben. Dienstfahrzeuge sollten mit der Hälfte ihres Wertes im Jahr der Anschaffung von der Steuer abgesetzt werden können, heißt es im Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) des Wirtschaftsministeriums, der uns vorliegt. Die Sonderabschreibung soll laut ab 2015 möglich sein, heißt es in dem Papier.

Die Bundesregierung will zudem mehr umweltfreundliche Elektroautos auf die Straßen bringen und plane nun deshalb eine konzertierte Beschaffungsaktion, die neben Informationen über die Elektromobilität auch finanzielle Instrumente bereithalten sollte. In dem Papier heißt es: “Es besteht bereits ein im Rahmen eines Kabinettsbeschlusses vereinbartes Ziel, dass 10 % aller vom Bund und seiner nachgeordneten Behörden angeschafften oder neu angemieteten Fahrzeuge weniger als 50 g CO2 / km emittieren dürfen.” Der Aktionsplan soll Anfang Dezember vom Kabinett beschlossen werden.