Archiv

Artikel Tagged ‘Sylt’

Nissan Leaf Mietwagen für Sylt

28. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Urlaubsgästen der Insel Sylt ist es absofort möglich den Nissan Leaf als Mietfahrzeug zu nutzen. Nissan stellt zusammen mit dem BEM-Mitgliedsunternehmen e8energy 20 der Elektrofahrzeuge zur Verfügung. e8energy stellt zudem mehrere DC-Schnell-Ladegeräte bereit. Mit diesen ist es möglich, die vollständig entladene Batterie des Leaf in nur 30 Minuten zu 80 Prozent aufzuladen.

Zehn Nissan Leaf stehen beim Autovermieter Syltcar.com in Westerland bereit, die anderen zehn Fahrzeuge finden sich bei diversen Hotels wieder. In Kampen wurde zudem eine öffentlich zugängliche Ladestation um ein DC-Schnell-Ladesystem nachgerüstet. e8energy plant weitere Quick-Charger. „Für den Einsatz auf Sylt ist der Nissan Leaf das ideale Fahrzeug”, sagt Olivier Ferry, Direktor LCV & Corporate Sales der Nissan Center Europe GmbH. „Dank seines nahezu lautlosen Antriebs und seiner emissionsfreien Fahrt stört der Nissan Leaf die Ruhe des Inselidylls nicht. Wir sind daher zuversichtlich, auf diese Weise viele Sylt-Urlauber von den erstaunlichen Vorteilen des kompakten Elektrofahrzeuges zu überzeugen.”

Schnellladestationen auf Sylt

13. Juni 2012 Juliane Keine Kommentare

Dirk Dressler macht sich für DC-Ladung stark: Wer ein bisschen Freiheit im Elektroauto genießen will, müsse am Ziel “einen Schnellladepunkt vorfinden”, sagt der Chef von e8energy im Video-Interview mit den Kollegen von electrive.net. Die mobile Schnellladestation des Hamburger Experten für Ladetechnik, Mitglied im Bundesverband eMobilität, hat sich beispielsweise auf Sylt bei einem Autovermieter bewährt. Warum die Insel in der Nordsee das gelobte Eiland der Elektromobilität werden könnte, verrät Dressler im Interview. Sehenswert..!

Europcar startet mit Citroën C-Zero

27. Dezember 2011 Juliane Keine Kommentare

Der Autovermieter Europcar hat mit dem Citroën C-Zero das erste Elektrofahrzeug in seine Flotte aufgenommen. Ab sofort sind die Autos auf Deutschlands größter Nordseeinsel Sylt im Einsatz. Erste, interne Erfahrungen mit dem Thema Elektromobilität hat Europcar bereits im Allgäu und in der Modellregion Rhein-Ruhr gemacht. Roland Keppler, Geschäftsführer von Europcar, versteht sein Unternehmen als innovativen Mobilitätsdienstleister. “Das bedeutet auch, die Markteinführung neuer Mobilitätslösungen mit voran zu treiben. Mit der Einführung der Citroën C-Zero gehören wir hinsichtlich Elektromobilität eindeutig zu den first movern in der Autovermietbranche und setzen damit auch in puncto Nachhaltigkeit ein Zeichen. Elektromobilität ist ein Zukunftstrend. Daran wollen wir unsere Kunden teilhaben lassen, indem sie bei uns Elektroautos ausprobieren können.” Die Miete des Viersitzers kostet bei einer Anmietung von einem bis zwei Tagen 49 Euro pro Tag, je länger das eAuto gemietet wird, desto günstiger wird es. Acht Tage kosten laut Europacar 30 Euro pro Tag. Der Kunde erhält das Fahrzeug in vollgeladenem Zustand und kann dieses leer wieder abgeben oder zwischendurch kostenfrei per RFID-Karte an einer Ladesäule aufladen.

Sylt auf elektrischen Wegen

12. August 2011 Juliane Keine Kommentare

Von List im Norden der Insel bis Hörnum im Süden sind es keine 35 Kilometer. Reichweitenproblematik von Elektrofahrzeugen spielt auf Sylt also keine Rolle. Ohnehin nutzen viele Gäste das Auto vor allem als voll gepackten Familientransporter zum Strand. Das sieht auch Petra Reiber so, die Bürgermeisterin und Verwaltungschefin der Gemeinde Sylt. Sie will die Elektromobilität mit Mietwagen vorantreiben. Erste Ladesäulen und kleinere Projekte gibt es bereits, doch Sylt plant als Reaktion auf ein Klimaschutz-Gutachten die große Stromer-Offensive. “Es könnte zum Beispiel Photovoltaik-Dächer an den Strandparkplätzen geben, an denen die Elektromietwagen aufgeladen werden”, so Petra Reiber auf Zeit online. Doch nicht nur eines grünen Images wegen will Sylt in die Elektromobilität einsteigen. Neben dem CO2-Ausstoß verursachen die aktuellen Edelauto-Karawanen nämlich noch ein weiteres Problem: “Luftmessungen haben gezeigt, dass durch den Autoverkehr zu viele Rußpartikel ausgestoßen werden. Es könnte uns irgendwann drohen, den Status als Seeheilbad zu verlieren”, sagt Petra Reiber. Jetzt soll ein Gutachten klären, wie man die Elektroauto-Pläne der nordfriesischen Insel konkret umsetzen könnte und was sie kosten würden.

Mehr zur Elektrifizierung von Sylt finden Sie hier.

Sylt wird elektrifiziert

28. Juni 2011 Juliane Keine Kommentare

Citroën Deutschland übernimmt die Patenschaft für die ersten beiden e8energy-Ladestationen ,,@life” auf Sylt, die am 30. Juni 2011 in Betrieb genommen werden. Als Pionier in Sachen Elektromobilität macht Citroën damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung zukunftsweisende Null-Emissions-Strategie – gemeinsam mit dem Partner e8energy, Mitglied im Bundesverband eMobilität. Im Rahmen der Veranstaltung am 30. Juni 2011 werden Testfahrten mit dem Citroën C-Zero und dem Berlingo First Electric durchgeführt. Zudem werden die ersten Citroën C-Zero an regionale Kunden, unter anderem das bekannte Restaurant ,,Gosch” in List ausgeliefert.