Archiv

Artikel Tagged ‘Tag der Elektromobilität’

Tag der Elektromobilität in Sulzbach-Rosenberg

9. September 2014 Juliane Keine Kommentare

Die Elektromobilität gilt als essentieller Faktor einer sektorübergreifenden, umfassenden Energiewende. Vor diesem Hintergrund laden das ZEN und die Stadt Sulzbach-Rosenberg am 20. September 2014 zum Tag der Elektromobilität ein. Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr mit einem Frühschoppen im Festzelt und wird gegen 19.00 Uhr enden.

Im Rahmen der Veranstaltung können sich die Besucher einen Überblick über Angebote und Entwicklungen der Elektromobilität verschaffen und sich über die breite Produktpalette von eFahrzeugen informieren. Neben der Fahrzeugausstellung erhalten sie außerdem Informationen über Ökostrom und Lademöglichkeiten. Für die Motorsportinteressierten stellt das „Running Snail Racing Team“ der OTH Amberg-Weiden den durch ein Studienprojekt entwickelten Elektro-Rennwagen „RS 14“ vor. Außerdem werden Probefahrten auf ausgewiesenen Teststrecken angeboten und um 16.00 Uhr wird BEM-Präsident Kurt Sigl über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Neuen Mobilität referieren. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Metropolregion Hamburg: Tag der Elektromobilität

14. Mai 2014 Juliane Keine Kommentare

Am 17. Mai 2014 findet auf dem Betriebshof der Kreisverkehrsgesellschaft in Pinneberg (KViP) ein Tag der Elektromobilität statt. In der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr wird ein buntes Programm rund um das Thema Elektromobilität für Fachleute und die ganze Familie geboten. Die Besucher haben die Gelegenheit sich über die Elektromobilität zu informieren und die Technik auszuprobieren. Zusätzlich gibt es zahlreiche Verpflegungsstände, Aktionen für die kleinen Besucher und Bands aus der Region sorgen für eine musikalische Unterhaltung. Offiziell eröffnet wird die Veranstaltung um 10.15 Uhr durch Landrat Oliver Stolz und Dr. Hartmut Euler, Ministerialdirigent im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein.

Zahlreiche Aussteller aus der Metropolregion Hamburg werden während des Aktionstages
elektrobetriebene Busse, Pkw, Roller und Fahrräder ausstellen, vorführen und den Stand der Entwicklung darstellen. Veranstalter sind die KViP, die Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg und der Kreis Pinneberg. „Elektromobilität ist wichtig für eine nachhaltige Energie- und Verkehrspolitik und das nicht nur für Fachleute. Wir wollen mit dem Aktionstag das Thema Elektromobilität für ein breites Publikum erlebbar machen. Geboten wird Technik und Unterhaltung für Fachleute, aber auch für die ganze Familie“, macht der Geschäftsführer der KViP, Jürgen Lamla, deutlich. „Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.“ „Elektromobilität kann eine tragende Säule nachhaltiger Mobilität werden und ist längst kein Zukunftsthema mehr, sondern ein Thema mit dem wir uns heute schon konkret befassen. Mit dem Aktionstag bieten wir die Möglichkeit, dass sich Interessierte über die Technik informieren können“, ergänzt Landrat Oliver Stolz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Tag der eMobilität auf dem Forschungscampus Garching

Am 02. Juni 2014 veranstaltet die Munich School of Engineering der Technischen Universität München (TUM) auf dem Campus in Garching einen Tag der Elektromobilität. In der Magistrale des Gebäudes der Fakultäten Mathematik und Informatik präsentieren von 09.00 bis 13.00 Uhr das Wissenschaftszentrum Elektromobilität und seine Forschungspartner sowie Ausgründungen der TUM mit Schwerpunkt Elektromobilität ihre Projekte. Höhepunkt des Tages: Die Elektrofahrzeug-Rallye WAVE stattet dem Forschungscampus Garching mit rund 80 Elektrofahrzeugen aller Art einen Besuch ab. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Hochschule Ingolstadt setzt auf eMobilität

27. April 2013 Juliane Keine Kommentare

Auf dem Gebiet der Elektromobilität hat sich in der letzten Zeit viel getan. Aus diesem Anlass organisieren die Hochschule Ingolstadt und die VDI Bezirksgruppe Ingolstadt bereits zum dritten Mal einen gemeinsamen Tag der Elektromobilität. Am 04. Mai 2013 werden sich auf dem Gelände der Hochschule zahlreiche Firmen der Branche präsentieren und ihre Neuerungen vorstellen. Dabei erhalten die Besucher einen Überblick über das Entwicklungspotenzial der eMobilität und können sich nicht nur einige Fahrzeuge ansehen sondern diese auch ausprobieren.

Daneben haben die Besucher die Möglichkeit, zahlreichen Vorträgen verschiedener Branchen-Experten rund um das Thema Neue Mobilität beizuwohnen. Unter den Referenten ist auch BEM-Präsident Kurt Sigl, der um 10.30 Uhr über den Status Quo der Elektromobilität sprechen wird. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Ein Besuch lohnt sich..!

Hochschule Ingolstadt lädt zum 3. Tag der Elektromobilität

21. April 2013 Juliane Keine Kommentare

Auf dem Gebiet der Elektromobilität hat sich in der letzten Zeit viel getan. Aus diesem Anlass organisieren die Hochschule Ingolstadt und die VDI Bezirksgruppe Ingolstadt bereits zum dritten Mal einen gemeinsamen Tag der Elektromobilität. Am 04. Mai 2013 werden sich auf dem Gelände der Hochschule zahlreiche Firmen der Branche präsentieren und ihre Neuerungen vorstellen. Dabei erhalten die Besucher einen Überblick über das Entwicklungspotenzial der eMobilität und können sich nicht nur einige Fahrzeuge ansehen sondern diese auch ausprobieren.

Daneben haben die Besucher die Möglichkeit, zahlreichen Vorträgen verschiedener Branchen-Experten rund um das Thema Neue Mobilität beizuwohnen. Unter den Referenten ist auch BEM-Präsident Kurt Sigl, der um 10.30 Uhr über den Status Quo der Elektromobilität sprechen wird. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Ein Besuch lohnt sich..!

Hochschule Ingolstadt lädt zum Tag der Elektromobilität

Auf dem Gebiet der Elektromobilität hat sich in der letzten Zeit viel getan. Aus diesem Anlass organisieren die Hochschule Ingolstadt und die VDI Bezirksgruppe Ingolstadt auch 2012 einen gemeinsamen Tag der Elektromobilität. Am 12. Mai werden sich auf dem Gelände der Hochschule zahlreiche Firmen der Branche präsentieren und ihre Neuerungen vorstellen. Dabei erhalten die Besucher einen Überblick über das Entwicklungspotenzial der eMobilität und können sich nicht nur einige Fahrzeuge ansehen sondern diese auch ausprobieren. Mit dabei BEM-Präsident Kurt Sigl mit seinem Opel Ampera, BEM-Finanzvorstand Michael Hofmann mit einem Stromos von German E-Cars sowie die BEM-Mitgliedsunternehmen Midea, Frosys, EDAG, PG und TÜV SÜD. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hierEin Besuch lohnt sich..!

Tag der Elektromobilität in Berlin

17. August 2011 Juliane Keine Kommentare

Der i-MiEV vor der grünen Berlin Skyline

Am 17. September 2011 findet bei der Michael Hadad Autohandel GmbH der Tag der Elektromobilität statt. Sie sind herzlich eingeladen.

Leider denken viele Menschen immer noch, dass Elektromobilität eine reine Zukunftsvision ist und noch an praktikablen Umsetzungen gearbeitet wird. Doch der MITSUBISHI i-MiEV fährt bereits jetzt als gutes Beispiel für praxistaugliche und intelligente Technologie voran. Auch in anderen Bereichen bietet eine Vielzahl von Elektrofahrzeugen heute schon Möglichkeiten, auf verantwortungsbewusste Weise mobil zu sein. Ziel des Tages der Elektromobilität ist es daher, zu zeigen, wie vielfältig das aktuelle Spektrum ist und wie einfach und sicher es sich im Alltag erweist.

Neben einer Mini-Messe mit Ausstellern aus dem Bereich Elektromobilität können im Autohaus Hadad in der Birkbuschstraße 78/79 auch hautnah die neuesten Fahrzeuge erlebt und ausprobiert werden. Dazu gibt es Kurzvorträge von den Austellern, ein Gewinnspiel, Leckeres zu Essen und zu Trinken sowie gute Unterhaltung.

Weitere Informationen

Tag der Elektromobilität der Hochschule Ingolstadt

Samstag, 14. Mai 2011 von 10 bis 16 Uhr

Experten erleben..
in Fachvorträgen von 10 – 16 Uhr und Laborführungen über den gesamten Tag

Elektromobilität erfahren..
auf einem Testparcours im Freien mit eBikes, Pedelecs, Segways

Produkte und Projekte kennenlernen..
an spannenden Infoständen zu Technik, Initiativen und Verbänden

Der VDI (Verein Deutscher Ingenieure) hat es sich zur Aufgabe gemacht, innovative Ideen eine Plattform zur Entfaltung zu bieten. Die Elektromobilität ist so eine Idee, die es gilt zu unterstützen. So hat der VDI zusammen mit der Hochschule Ingolstadt den „Tag der Elektromobilität“ ins Leben gerufen. Gerade eine Hochschule bietet ideale Voraussetzungen, Unternehmen, Instituten und Verbänden, die seit Jahren im Bereich Elektromobilität tätig sind, eine Plattform zu bieten. Hier können sie mit Studenten und interessiertem Publikum in Kontakt treten und begeistern.

Der Bundesverband eMobilität unterstützt die Veranstaltung als Partner.

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier.

BEM // Bundesverband eMobilität e.V.

24. April 2010 Christian Keine Kommentare

Der Bundesverband eMobilität BEM setzt sich langfristig dafür ein, die Mobilität in Deutschland mit dem Einsatz Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Diese Zielsetzung orientiert sich an dem Vorhaben der Bundesregierung innerhalb der nächsten 10 Jahre zum Leitmarkt für Elektromobilität zu werden. Zu den Aufgaben des BEM gehört die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der Elektromobilität als nachhaltiges und zukunftsweisendes Mobilitätskonzept und die Durchsetzung einer Chancengleichheit bei der Umstellung auf Elektromobilität.

Um diese Ziele zu erreichen, wird der BEM die Akteure aus Wirtschaft, Politik und Medien miteinander vernetzen, die öffentliche Wahrnehmung für Elektromobilität fördern und sich für die notwendigen infrastrukturellen Veränderungen einsetzen. Im Hinblick auf eine sich verändernde Gesellschaft, die ihre soziale und ökologische Verantwortung erkennt, will der BEM die Faszination für Elektromobilität im Alltag der Menschen integrieren und durch praxisnahe Erfahrungen umsetzen.

Bundesverband eMobilität

www.bem-ev.de

Erste Erfahrungen mit Elektroautos im Großstadtverkehr

26. Februar 2010 Juliane Keine Kommentare

Elektroautos können für Stadtbewohner eine realistische Alternative zu herkömmlich betriebenen Fahrzeugen sein. Dies zeigt die Auswertung einer ersten Testphase mit E-MINI-Fahrzeugen der BMW Group in Berlin durch Wissenschaftler der Technischen Universität Chemnitz unter Leitung von Prof. Dr. Josef Krems. Die unter 800 Bewerbern ausgewählten 40 Testpiloten waren ein halbes Jahr lang mit den Versuchsfahrzeugen unterwegs. Die Gruppe bestand überwiegend aus Männern mit überdurchschnittlichem Einkommen, einem Durchschnittsalter von 48 Jahren und häufiger Fahrzeugnutzung im Alltag. “Erstmals haben nicht Techniker der Fahrzeughersteller, sondern alltägliche Nutzer die Fahrzeuge detailliert getestet”, berichtet Studienleiter Krems. Zwei Drittel der Nutzer fühlten sich mit dem MINI E genauso flexibel wie mit einem herkömmlichen Fahrzeug. Problematisch sei in den meisten Fällen nicht die geringe Reichweite von 150 Kilometern mit einer Akkuladung gewesen, sondern der eingeschränkte Lade- und Passagierraum wegen der 260 Kilogramm schweren Lithium-Ionen-Batterie. Als angenehm empfanden die Probanden die geringe Geräuschkulisse der Elektrofahrzeuge. Für Fahrspaß sorgte die hervorragende Beschleunigung dank guter Drehmomentwerte, die für Elektroantriebe typisch sind. Derzeit startet in Berlin die zweite Testphase, an der wieder 40 Probefahrer teilnehmen sollen. Das Projekt der BMW Group und von Vattenfall Europe wird für zwei Jahre vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.

Der im Vorjahr gegründete Bundesverband eMobilität (BEM) hat rasche Fortschritte bei der Entwicklung des Elektroantriebs angemahnt. Es sei bereits fünf nach zwölf, sagte BEM Präsident Kurt Sigl mit Blick vor allem auf die chinesische Konkurrenz beim “Tag der Elektromobilität” in Berlin. Sein 2009 gegründeter Verband will sich langfristig für die Umstellung auf Elektromobilität, den Einsatz erneuerbarer Energien und für die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen einsetzen. In naher Zukunft sollen sowohl Vertretungen des BEM in den einzelnen Bundesländern als auch so genannte e-shops entstehen, die eMobilität für Verbraucher anfass- und erlebbar machen.