Archiv

Artikel Tagged ‘Tagung’

Automatisiertes Fahren – Hype oder mehr?

26. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Die 7. Tagung Fahrerassistenz des BEM-Mitgliedsunternehmens TÜV SÜD stellt sich vom 25. bis 26. November 2015 die Frage: hochautomatisiertes Fahren – Hype oder mehr? Die Vielfalt der Herausforderungen und die bereits realisierten Ansätze zur stufenweisen Steigerung des Automatisierungsgrads oder auch zum direkten Sprung zum hochautomatisierten Fahren sollen beleuchtet werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Vortrag zu den genannten Schwerpunktthemen zu halten, können Sie Ihren Themenvorschlag inklusive einer Kurzfassung des Vortragsinhalts bis zum 14. April 2015 bei der TÜV SÜD Akademie (ute.alius@tuev-sued.de) einreichen. Weitere Informationen rund um die Tagung finden Sie hier.

Umwelt-Campus: 4. Elektromobilitäts-Tagung

12. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität wird in den nächsten Jahren eine immer bedeutendere Rolle im Bereich Mobilität und Nutzung erneuerbarer Energieträger spielen, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Es ist nicht mehr die Frage, ob, sondern wann Elektroautos großmaßstäblich zum Einsatz kommen werden. Beispielsweise geht eine im Jahr 2013 im Auftrag der Europäischen Union durchgeführte Studie bis 2030 von über 30% Elektrofahrzeugen bei den Neuzulassungen in der EU aus. Dieser Wandel wird einige Auswirkungen mit sich bringen, bspw. in den Bereichen Energieversorgung, Fahrzeugnutzung, Verkehrsinfrastruktur und -sicherheit, Aus- und Weiterbildung sowie bei den Fahrzeugkomponenten.

Die 4. Elektromobilitäts-Tagung, die vom Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) am Umwelt-Campus in Birkenfeld am 24. September 2014 veranstaltet wird, richtet sich an KFZ-Betriebe, Kommunen, Bildungseinrichtungen, interessierte Bürger und engagierte Unternehmer, die diesen Wandel aktiv mitgestalten wollen. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Kontaktlose Energieübertragung – Stand der Technik

Bereits heute gibt es zahlreiche Anwendungen im Bereich des induktiven Ladens in der Industrie – besonders im Bereich der Logistik. Auch für den Bereich der Elektromobilität wird das induktive Laden zunehmend konkreter. Die Forschungsaktivitäten sind in letzter Zeit stark gestiegen. Das führt zu immer neuen Anwendungen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Durch den Verzicht auf Kabel zur Übertragung der elektrischen Energie entstehen ganz neue Möglichkeiten bei der Auslegung. Systeme mit höherer Zuverlässigkeit und Lebensdauer können gebaut werden. Der Wegfall von Schleppkabeln bzw. Stromschienen erhöht nicht nur die Sicherheit der Systeme, die Anordnungen erhalten auch eine höhere Dynamik und zusätzliche Freiheitsgrade.

Die zweitägige Veranstaltung “Kontaktlose Energieübertragung – Stand der Technik”, die das Haus der Technik gemeinsam mit dem Institut für Elektrische Energiewandlung (IEW) der Universität Stuttgart durchführt, findet vom 30. Juni bis 01. Juli 2014 in Stuttgart statt. Nach einer Einführung in die physikalischen Grundprinzipien und die mathematischen Zusammenhänge der berührungslosen Energieübertragung werden den Teilnehmern interessante neuere Projekte und Produkte vorgestellt. Eine Fachausstellung sowie ein Erfahrungsaustausch am Abend runden die Veranstaltung ab. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum ausführlichen Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.

Herausforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit

14. März 2014 Juliane Keine Kommentare

Auch die vierte safeEmobility am 06. und 07. Mai 2014 in Heidelberg gibt Gelegenheit, sich umfassend über den aktuellsten Stand bei den Anforderungen an die Batteriesicherheit, Umsetzung der Batteriesicherheit, Fahrzeugkonzepte, Ladesysteme, Zuverlässigkeit und Rettung bei Elektro- und Hybridfahrzeugen zu informieren. Auf der Tagung geben Experten einen fundierten Überblick über neue technologische Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist die Besichtigung des Opel Testcenters in Dudenhofen: hier haben die Teilnehmer Gelegenheit, den Opel Ampera selbst zu testen. Das Programm und weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Herausforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit

12. April 2013 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Ziel einer schnellen Markteinführung von Elektro- und Hybridfahrzeugen stehen für die Hersteller und Zulieferer insbesondere Fragestellungen der Sicherheit und Zuverlässigkeit auf der Agenda. In diesem Sinne gilt es, sowohl die Zuverlässigkeit im Betrieb als auch die chemische, elektrotechnische und mechanische Sicherheit in Unfallsituationen unter Berücksichtigung der aktiven und passiven Sicherheitsaspekte zu diskutieren. Nach den erfolgreichen ersten beiden Tagungen wird sich auch die SafeEmobility 2013 den Themenstellungen bewusst in gesamtheitlicher Form annehmen: ausgehend von Batteriesystemen, über Hochvolt-Bordnetze, Leistungselektroniken und elektrische Traktionsantriebe bis hin zur Umsetzung des Gesamtfahrzeugs. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Tagung: SafeEmobility 2013

9. Februar 2013 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Ziel einer schnellen Markteinführung von Elektro- und Hybridfahrzeugen stehen für die Hersteller und Zulieferer insbesondere Fragestellungen der Sicherheit und Zuverlässigkeit auf der Agenda. In diesem Sinne gilt es, sowohl die Zuverlässigkeit im Betrieb als auch die chemische, elektrotechnische und mechanische Sicherheit in Unfallsituationen unter Berücksichtigung der aktiven und passiven Sicherheitsaspekte zu diskutieren. Nach den erfolgreichen ersten beiden Tagungen wird sich auch die SafeEmobility 2013 den Themenstellungen bewusst in gesamtheitlicher Form annehmen: ausgehend von Batteriesystemen, über Hochvolt-Bordnetze, Leistungselektroniken und elektrische Traktionsantriebe bis hin zur Umsetzung des Gesamtfahrzeugs. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Herausforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit

20. Januar 2013 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Ziel einer schnellen Markteinführung von Elektro- und Hybridfahrzeugen stehen für die Hersteller und Zulieferer insbesondere Fragestellungen der Sicherheit und Zuverlässigkeit auf der Agenda. In diesem Sinne gilt es, sowohl die Zuverlässigkeit im Betrieb als auch die chemische, elektrotechnische und mechanische Sicherheit in Unfallsituationen unter Berücksichtigung der aktiven und passiven Sicherheitsaspekte zu diskutieren. Nach den erfolgreichen ersten beiden Tagungen wird sich auch die SafeEmobility 2013 den Themenstellungen bewusst in gesamtheitlicher Form annehmen: ausgehend von Batteriesystemen, über Hochvolt-Bordnetze, Leistungselektroniken und elektrische Traktionsantriebe bis hin zur Umsetzung des Gesamtfahrzeugs. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Tagung: eMobilität anschließen

15. September 2012 Juliane Keine Kommentare

Die Ladeinfrastruktur und -technologie bildet in der Elektromobilität die essentielle Verzahnung zwischen den beiden Hauptelementen Fahrzeug und Netz. Ohne eine flächendeckende Verbreitung einer simplen und sicheren Ladeinfrastruktur für Elektroautos ist die Durchdringung des Massenmarktes nicht denkbar. Der Endverbraucher erwartet einen komfortablen Zugang zu Ladepunkten, effiziente und geschützte Ladevorgänge, sowie komplikationslose und sichere Abrechnungsmodalitäten.

Ein weiteres Kerngebiet der Elektromobilität, die Informations- und Kommunikationstechnologie, hat besonders viele Überschneidungspunkte mit der Ladeinfrastruktur. Die thematischen Schnittmengen liegen maßgeblich in den Bereichen Lade-, Steuerungs- und Abrechnungsinfrastruktur. Im Zusammenhang mit diesen Schlüsseltechnologien treten auch stetig neue Dienste und Lösungen für den Fahrzeugnutzer auf den Plan. Stichworte wie Smartphonekonnektivität und Apps sind hierbei auch in der Elektromobilität keine Fremdworte mehr.

Themen mit denen sich die Tagung “eMobilität anschließen – Ladeinfrastruktur und Informations- und Kommunikationstechnologie” am 08. November 2012 in Frankfurt am Main auseinandersetzt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Die Teilnahmegebühr für diese AGRION Tagung beträgt im Early-Bird Tarif 600 Euro zzgl. Mwst. BEM-Mitglieder erhalten bei Angabe des Stickwortes „BEM“ auch nach dem 24. Oktober 2012 den vergünstigten Teilnehmerbeitrag von 600 Euro zzgl. Mwst. Das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Website.

Herausforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit

26. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Alternative Fahrzeugantriebe eröffnen ein breites Spektrum neuer Möglichkeiten in der Fahrzeugkonzeption, beinhalten aber auch eine Vielzahl technischer Herausforderungen. Im Sinne der Kundenakzeptanz sind für die Hersteller und Zulieferer Fragestellungen der Sicherheit und Zuverlässigkeit von herausragender Bedeutung. In diesem Sinne gilt es, sowohl die Zuverlässigkeit im Betrieb als auch die chemische, elektrotechnische und mechanische Sicherheit in Unfallsituationen unter Berücksichtigung der aktiven und passiven Sicherheitsaspekte zu diskutieren.

Nach dem großen Erfolg der ersten Tagung SafeEmobility im Mai 2011 wird sich auch die Tagung am 26. und 27. Juni 2012 in München den Themenstellungen bewusst in gesamtheitlicher Form annehmen – ausgehend von Batteriesystemen, über Hochvolt-Bordnetze, Leistungselektroniken und elektrische Traktionsantriebe bis hin zur Umsetzung des Gesamtfahrzeugs. Weitere Informationen finden Sie hier.

eMobility Summit 2012

12. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Der eMobility Summit findet in diesem Jahr am 21. und 22. Mai zum zweiten Mal statt. Auf dem zweitägigen Tagesspiegel-Kongress zum Thema Elektromobilität treffen Entscheidungsträger aus der Automobilwirtschaft, der Energiebranche, aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft zusammen. In Keynotes und Panels werden Themen wie Infrastruktur, Technologie, Flottenmanagement, Geschäftsmodelle und Vertrieb erörtert. Der Summit findet unmittelbar im Umfeld der Veröffentlichung des Jahresberichts der Nationalen Plattform für Elektromobilität (NPE) statt.

Zu den insgesamt mehr als 40 Referenten zählen Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche, Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, VDA-Präsident Matthias Wissmann, der NPE-Vorsitzende Prof. Dr. Henning Kagermann, Continental-Vorstandsmitglied José A. Avila, Shai Agassi von Better Place sowie BEM-Präsident Kurt Sigl.

Die Tagung findet in Berlin im Tagesspiegel-Verlagshaus nahe dem Potsdamer Platz statt. Das detaillierte Programm und weitere Informationen zu Teilnahmegebühren und Anmeldung finden Sie hier.