Archiv

Artikel Tagged ‘Tesla’

Weltrekordfahrt: Mit dem Tesla von Spanien zum Nordkap

23. Juli 2015 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität ist Realität – unter diesem Leitgedanken startet am 7. August 2015 die Electrified World Record Tour als Weltrekordfahrt vom südspanischen Tarifa bis zum Nordkap. In nur 96 Stunden will das Team Europa durchqueren und sich einen Eintrag im ‚Guiness Buch der Rekorde’ sichern. Insgesamt legen die Teilnehmer als Botschafter der Elektromobilität im Rahmen der Tour eine Strecke von über 14.000 Kilometern in 14 Tagen zurück. Neben dem Weltrekordversuch steht das Gespräch mit Unternehmen und Privatpersonen über die Elektromobilität im Fokus. Der Live-Blog zur Tour berichtet unter www.electrified.eu über Begegnungen und Stationen. Interessierte Menschen verfolgen die Rekordfahrt zusätzlich über einen Live-Tracking-Dienst. Das Projekt wurde von Michael Willberg, Vorstand der Ultrasone AG, initiiert und wird von weiteren Firmen sowie Privatpersonen unterstützt. Ultrasone nutzt bereits das rein elektrisch angetriebene Tesla Model S als Firmenwagen in seiner Flotte. Tesla unterstützt als Förderer das Projekt.

Fuhrpark-Update 2015 informiert zu aktuellen Themen

2. März 2015 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Fuhrpark immer auf dem neuesten Stand sein? Zeit und Kosten möglichst gering halten? Die Leitung eines Fuhrparks, ob mit 3 Fahrzeugen oder 300, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die Initiative, praktische Erfahrung und innovatives Denken erfordert. Die Veranstaltung Fuhrpark-Update 2015 bringt im April 2015 spannende Themen für Fuhrparkmanager im Rahmen einer Roadshow nach München, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und Frankfurt.

Die Vortragenden beim Fuhrpark-Update von Dekra, fleetster, den Grygier Rechtsanwälten, Novofleet und Tesla Motors präsentieren branchenrelevante Kurzvorträge, um den Gästen umsetzbare Ideen und Möglichkeiten in der Praxis aufzuzeigen. Fuhrparkverantwortliche sind dazu eingeladen, sich in den Tesla-Stores vor Ort mit anderen Fachleuten aus der Branche auszutauschen und Kontakte zu knüpfen, natürlich bei kleinen kulinarischen Köstlichkeiten passend zum Veranstaltungsort. Als besonderes Highlight der Veranstaltungsreihe des BEM-Mitgliedsunternehmens Next Generation Mobility stehen die Premium-Fahrzeuge von Tesla Motors für Probefahrten bereit. Die Plätze sind begrenzt, die Anmeldung zum Fuhrpark-Update 2015 ist ab sofort möglich unter www.fuhrpark-update.de.

Mit dem Model S nach Österreich

1. Oktober 2014 Juliane Keine Kommentare

Pünktlich zum Herbstanfang rücken für Model S Kunden die österreichischen Alpen noch ein Stückchen näher. Dank des neu eröffneten Superchargers des BEM-Mitgliedsunternehmens Tesla in Irschenberg können sie auf der Durchreise nach Innsbruck oder Salzburg eine kleine Verschnaufpause einlegen und ihr Model S mit kostenloser Energie versorgen. Mit Tesla Superchargern laden sie 80 Prozent ihrer Batterie in nur 30 bis 40 Minuten nach. Sie sind strategisch günstig platziert, damit man mit wenigen Stopps von A nach B fahren kann. Supercharger befinden sich in der Nähe von Service-Einrichtungen wie Autobahnraststätten, Cafés oder Einkaufszentren. Das vollständige Supercharger Netz finden Sie hier.

Panasonic steigt in Tesla Gigafactory mit ein

31. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Zwischen dem BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla und Panasonic ist scheinbar eine erste Vereinbarung über die Zusammenarbeit beim Aufbau und Betrieb der Gigafactory erzielt worden. Nach Angaben der japanischen Nachrichtenagentur Nikkei wird Panasonic zunächst 219 Millionen US-Dollar für die Maschinen-Ausstattung der Fabrik zur Herstellung von Batterien investieren. In einem weiteren Investment sollen zusätzlich 700 Millionen Dollar in das Projekt fließen. Dadurch übernimmt Panasonic rund 20 Prozent des 5 Milliarden teuren Tesla-Projekts.

Bereits seit einigen Jahren ist Panasonic an Tesla beteiligt und fertigt die Batterien für die Tesla-Modelle. In einem Vertrag von 2013 haben die beiden Partner ihre 2011 beschlossene Zusammenarbeit erneut festgeschrieben. Bis 2017 wird Panasonic an Tesla alleine 2 Milliarden Batteriezellen liefern.

Ausbau der Tesla Supercharger in Deutschland

21. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla hat seine Supercharger Nummer 11 und 12 in Deutschland in Betrieb genommen. Sie stehen im Norden verkehrsgünstig gelegen am Autobahnkreuz zwischen A30 und A31 (Emsbüren) sowie am Kamener Kreuz zwischen A1 und A2. Mit den Superchargern laden Sie 80% der Batterie eines Teslas in nur 30 bis 40 Minuten kostenlos nach. Sie sind strategisch günstig platziert, damit man mit wenigen Stopps von A nach B fahren kann. Die Supercharger befinden sich in der Nähe von Service-Einrichtungen wie Autobahnraststätten, Cafés oder Einkaufszentren. Alle Standorte finden Sie hier im Überblick.

Wie Phoenix aus der fossilen Asche

24. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

“Tesla-Chef Elon Musk hat nichts zu verlieren und alles zu gewinnen – deutsche Manager denken genau umgekehrt. Doch mit den Open-Source-Patenten beweist Musk endgültig, dass Tesla das iPhone der Automobilbranche werden wird.” In einer sehr lesenswerten Kolumne schreibt Ralf Schwarz in der WiWo über die Tatsache, dass Tesla das iPhone der Automobilbranche werden wird. Unbedingt reinschauen..!

Elektrisiert über die Alpen

20. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

„Die Elektromobilität ist auf der Straße angekommen und hat die Tauglichkeit im Alltag auch unter härtesten Bedingungen unter Beweis gestellt“, so ließe sich das Fazit eines Praxistests formulieren, der vom BEM-Mitgliedsunternehmen MENNEKES kürzlich durchgeführt wurde. Der Entwickler des europäischen Ladestecker-Standards und führender Anbieter von Ladesystemen für Elektrofahrzeuge ist mit dem hauseigenen Tesla Model S 900 Kilometer über die Alpen zu einer Messe im italienischen Bozen angereist.

Eckhard Wiese, technischer Vertrieb Mennekes: „Das war schon aufregend, weil wir mit unserem Tesla eine solch lange Strecke am Stück, 900 km inklusive Alpenüberquerung, vorher noch nicht zurückgelegt hatten. Wir wussten, dass die Fahrt mit den entsprechenden Auflademöglichkeiten auf der Strecke technisch machbar ist. Aber es war eben unser Ziel, eine Reisezeit zu erreichen, die wir auch mit einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor erzielt hätten. Auf jeden Fall musste der Tesla rechtzeitig vor Messebeginn am nächsten Tag in Bozen sein. Man kann also sagen, dass diese Pionierfahrt ein echtes Abenteuer war. Die Reichweite des Tesla bei Vollaufladung beträgt maximal 500 km. Sie ist jedoch abhängig von Faktoren wie Fahrverhalten und klimatischen Bedingungen. Unsere Fahrpausen haben wir deswegen dort eingeplant, wo sich Lademöglichkeiten befinden. Früh morgens ging es los und durch die gute Positionierung der Ladestationen und die unkomplizierten Ladevorgänge war es ein sehr entspanntes Reisen. Während der Aufladungen war sogar Zeit, sich mit anderen Elektromobilisten auszutauschen.“

Tesla gibt seine Patente frei

16. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

Um dem Elektroauto zum Durchbruch zu verhelfen, geht das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla einen ungewöhnlichen Weg – und gibt seine Patente für die Konkurrenz frei. „Alle unsere Patente gehören Euch“, schrieb der Tesla-Chef Elon Musk am 12. Juni 2014 in einem Blog-Eintrag. Die Firma habe „im Geiste der Open-Source-Bewegung“ die Rechte an ihren Patenten aufgegeben, um die Verbreitung der Elektroautotechnologie zu erleichtern. Das Unternehmen werde keine Patentrechtsklagen einreichen, wenn andere Firmen die von der Firma entwickelte Technologie verwendeten, versprach Musk. Weitere Informationen dazu finden Sie in einem lesenswerten Artikel der Kollegen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Energiewende Prämie für Tesla Model S Kunden

6. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla Motors hat kürzlich bekannt gegeben, alle Eigentümer seines Model S in Deutschland mit einer Prämie von bis zu 250 Euro pro Jahr zu unterstützen, wenn diese ihr Haus und ihr Model S mit zuhause generierter Sonnen-, Wasser- oder Windenergie oder mit Ökostrom versorgen und damit ein aktiver Teil der Energie- und Mobilitätswende werden. Model S Besitzer müssen hierfür nur ihre jährliche Stromrechnung einreichen und erhalten so die Prämie. Sixt Leasing Kunden erhalten die Prämie parallel zu ihren Finanzierungsbedingungen, Kunden, die das Model S direkt gekauft haben, erhalten die Prämie für zwei Jahre.

„Tesla’s Ziel ist es, den Übergang zu nachhaltiger Möbilität zu beschleunigen. Unsere Energiewende-Prämie unterstützt diese Mission”, so Philipp Schröder, Country Director Tesla Deutschland. Wenn davon ausgegangen wird, das eine Kilowattstunde Ökostrom in Deutschland aktuell rund 25 Cent kostet, dann zahlt ein Model S Fahrer ungefähr 21,25 Euro für eine volle Ladung des 85 kWh Model S mit einer Reichweite von 502 km. Jeder Model S Kunde, der sein Zuhause künftig beispielsweise mit einer Photovoltaik-Anlage ausrüstet, kann mit der Energiewende-Prämie jährlich rund 5.000 Kilometer kostenlos zurücklegen.

INM-Regionalmanager nimmt an eTourEurope teil

16. Mai 2014 Juliane Keine Kommentare

Unter dem Motto “1.000 EV´s in Motion” startet morgen in München die eTourEurope. Vom 17. bis 26. Mai 2014 fahren insgesamt 12 Fahrerteams aus acht Nationen mit Elektroautos quer durch Europa, um zu zeigen, dass auch lange Strecken mit Elektromobilität zu bewältigen sind. Einer der Fahrer ist INM-Regionalmanager W. Michael Dehnert. Gemeinsam mit Daniel Quinger wird Michael Dehnert im Tesla Model S die über 4.000 km lange Route, u.a. durch München, Brüssel, Bremen, Berlin, Prag, Budapest und Wien, in Angriff nehmen. Wir wünschen viel Spaß..!