Archiv

Artikel Tagged ‘Tesla Motors’

1,6 Milliarden Kilometer elektrisch unterwegs

25. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla hat bekannt gegeben, dass weltweit alle Tesla Fahrzeuge zusammen bereits über 1,6 Milliarden Kilometer gefahren sind. Seit der ersten Auslieferung eines Model S sind in nur drei Jahren Tesla Kunden das Äquivalent von 4.186 Flügen zum Mond oder fast 40.000 Erdumrundungen gefahren. Dabei haben sie mehr als eine halbe Million Tonnen CO2 und Benzin für mehr als 175 Millionen Dollar eingespart. Tesla Kunden verlassen sich auf Ihr Model S im alltäglichen Gebrauch, aber auch auf Langstreckenreisen, indem sie zuhause oder entlang des Tesla Supercharger Netzwerks laden. Seit der Einführung des Model S 2012 hat Tesla ein Netzwerk an Schnelladestationen aufgebaut, das sich über Nordamerika, Europa und Asien erstreckt und heute über 445 Supercharger Stationen umfasst, die schnelles, einfaches und für Tesla Kunden kostenloses Laden ermöglichen. In Deutschland stehen bereits 38 Supercharger, in der Schweiz sieben und in Österreich fünf zur Verfügung.

Um möglichst vielen Kunden die Möglichkeit zu geben, die Leistung und das einzigartige Fahrgefühl des Model S zu erleben, wird Tesla eine große Sommer Test Drive Tour durch Europa starten und unter anderem in folgenden Städten zu Gast sein: Freiburg, Kempten, Kassel, Innsbruck, Klagenfurt, Ascona, Yverdon, St. Gallen und Liechtenstein. Zusätzlich wird es Anfang Juli 2015 eine große Supercharger Rally geben, an der 200 Kunden aus ganz Europa teilnehmen und aus den verschiedensten Ländern nach Amsterdam reisen um die Marke von Einer Milliarde elektrischen Meilen zu feiern.

Tesla: Markteintritt bei Speichertechnologie

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla Motors hat im Rahmen seines Stationary Storage Launch in Los Angeles den Markteintritt in ein neues Segment verkündet. In Zusammenarbeit mit dem Wechselrichterhersteller Fronius wird ab dem vierten Quartal 2015 die Tesla Home Battery am Markt verfügbar sein. Gestartet wird zunächst in Deutschland, dann soll der Verkauf in ganz Europa und Australien ausgerollt werden. Für die Zusammenarbeit stellen Fronius und Tesla die Kommunikations-Kompatibilität zwischen dem Wechselrichter Fronius Symo Hybrid und der Tesla Home Battery her. Die Tesla Home Battery wird als Alternative zur Fronius Solar Battery verfügbar sein. Beide Varianten arbeiten gemeinsam mit dem Wechselrichter Fronius Symo Hybrid und dem Fronius Smart Meter.

„Tesla, als weltweit führendes Unternehmen im Bereich Elektromobilität, ist ein willkommener Partner auf unserem Weg in Richtung 24 Stunden Sonne. Unserer Vision einer verlässlichen Energieversorgung der Zukunft durch 100 Prozent Erneuerbare Energie kommen wir dadurch wieder einen Schritt näher“, freut sich Martin Hackl, Spartenleiter Solar Energy, Fronius International GmbH. Zwischen Tesla und Fronius besteht bereits seit einigen Jahren eine erfolgreiche Zusammenarbeit, so werden die Premium Elektrolimousine Tesla Model S sowie der Sportwagen Tesla Model X mit Fronius Technologie geschweißt.

Firmenwagen-Angebot von Tesla

20. Februar 2015 Juliane Keine Kommentare

Gewerbetreibende in Deutschland können das Model S des BEM-Mitgliedsunternehmens Tesla Motors dank einer Kooperation mit Alphabet jetzt im Leasing 15 Prozent günstiger erhalten. Voraussetzung ist die Teilnahme am Förderprogramm “Erneuerbar Mobil” des Bundesumweltministeriums, welches sich zum Ziel gesetzt hat, Elektrofahrzeuge als marktfähige Umweltinnovation im gewerblichen Umfeld zu etablieren. Hierzu werden anonymisierte Daten erhoben, um die Nutzung von elektrischen Fahrzeugen in der Praxis zu untersuchen. Wie das ganze praktisch umgesetzt wird, erklärt Ihnen das Tesla-Team gerne vor Ort. Hier finden Sie die nächste Niederlassung in Ihrer Nähe.

Supercharger Netz in Europa wächst

18. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Gegenwärtig stehen Tesla-Besitzern 50 Supercharger Stationen in Europa zur Verfügung – damit kann die Strecke von Stockholm bis zur Côte d’Azur künftig problemlos elektrisch zurück gelegt werden. Die Schnellladesäulen des BEM-Mitgliedsunternehmens Tesla Motors stehen mittlerweile in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg, den Niederlanden, Belgien, Skandinavien, Großbritannien und Frankreich. Die populärsten Routen sind Oslo-Stockholm-Kopenhagen, Hamburg-Genf sowie Berlin-Frankfurt. Demnächst kommen weitere Stationen in Amsterdam, London und Birmingham dazu.

Kürzlich wurde weltweit der 156. Supercharger in Betrieb genommen. Damit ist es das größte und am schnellsten wachsende Netzwerk an Schnellladestationen der Welt. Laut Tesla wurden im Juli 2014 an europäischen Superchargern mehr als 600 MWh Energie von Tesla-Fahrern geladen. Das entspricht einer Laufleistung von 3,6 Millionen Kilometern. Hier finden Sie alle Supercharger in einer übersichtlichen dynamischen Landkarte.

Fully Charged Model S Tour

15. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Der Sommer ist da und das versetzt auch das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla Motors mit seinem Model S in Reiselaune. Die „Fully Charged Model S Tour 2014“ führt quer durch ganz Europa. 11 Länder mit über 50 Stopps, tausende von Probefahrten und unzählige Glücksmomente erwarten Sie. Hier finden Sie eine Übersicht über alle Stopps, welche im Rahmen der Roadshow zwischen Juli und August in Deutschland eingelegt werden. Die Anmeldung ist ganz einfach: klicken Sie einfach auf den von Ihnen gewünschten Ort und geben Sie an, wann Sie das Model S erleben möchten. Sie sind verreist oder finden kein passendes Datum in Deutschland? Auf der Tesla-Webseite finden Sie den kompletten Fahrplan für die Roadshow durch ganz Europa. Sehr gut möglich, dass die Tour auch in der Nähe Ihres Urlaubsorts vorbeikommt. Viel Spaß beim Fahren..!

Tesla öffnet Supercharger für andere Hersteller

10. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

Das Supercharger-Netzwerk des BEM-Mitgliedsunternehmens Tesla basiert für den Besitzer eines Tesla Model S darauf, dass er an jeder Ladestation gratis aufladen kann. Die Kosten für den Unterhalt der Stromtankstellen und die nötige Energie sind bereits im Verkaufspreis des Autos inbegriffen. Um Elektromobilität weiter innerhalb der Gesellschaft zu verankern, geht Tesla-Chef Elon Musk nun ungewöhnliche Wege: Zum Verkaufsstart seiner Limousine Model S in Großbritannien kündigte er an, dass er die Ladestationen für andere Auto-Hersteller öffnen wolle. Mehr dazu können Sie hier bei den Kollegen der Süddeutschen Zeitung nachlesen.

Erleben Sie Tesla auf der AMI

31. Mai 2014 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla Motors setzt seine Wachstumsstrategie konsequent fort und präsentiert auf der AMI in Leipzig in Halle 3 weitere Meilensteine in der Entwicklung des deutschen Marktes. Der kalifornische Elektroautohersteller stellt Ihnen gern im persönlichen Gespräch seine neu eröffneten und kostenlosen Schnelladestationen in Deutschland vor. Darüber hinaus können Sie Design, Performance und Technologie des Model S hautnah erleben und sich die Standortstrategie in Deutschland erläutern lassen. So sollen bis Ende des Jahres vier neue Niederlassungen eröffnet und der Ausbau der bundesweiten „Supercharger“ mit Hochdruck weiter vorangetrieben werden.

Sie können leider nicht in Leipzig dabei sein? Dann Klicken Sie hier, um einen Termin für eine Probefahrt an einer der Niederlassungen zu vereinbaren. Viel Spaß beim Fahren..!

Tesla Supercharger-Netzwerk wächst

15. Mai 2014 Juliane Keine Kommentare

Mit der Eröffnung des 6. und 7. Tesla-Superchargers in Deutschland ist jetzt das möglich, was noch vor wenigen Monaten viele für unmöglich hielten: kostenlos elektrisch vom Norden in den Süden Deutschlands zu fahren. Die beiden neuesten Standorte befinden sich auf dem Euro-Rastpark Hohenwarsleben an der A2 sowie in Münchberg an der A9. Damit werden Strecken wie Berlin – Hannover oder Nürnberg – Leipzig problemlos im Tesla machbar. Bei 7 Superchargern soll es aber nicht bleiben; bis Ende des Jahres möchte das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla Motors seinen Kunden die Möglichkeit bieten, kostenlos entlang der Supercharger quer durch Europa zu fahren. Weitere Informationen zu den Superchargern und bereits abgedeckten Strecken finden Sie hier.

Tesla und Sixt weiten Kooperation auf Schweiz aus

27. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla Motors hat Ende April 2014 die Ausweitung der strategischen Partnerschaft mit Sixt Leasing angekündigt. Wie in Deutschland profitieren Model S Kunden nun auch in der Schweiz von einem überzeugenden Leasingangebot von Sixt Leasing. Dies schließt die kostenlose Nutzung des Supercharger-Netzwerks und die Realisierung einer kantonsabhängigen Befreiung von der Motorfahrzeugsteuer ein. Bei einer angenommenen Leasingsonderzahlung von 10% und einer Laufzeit von 36 Monaten offeriert Sixt Leasing eine Rate zwischen CHF 810 und CHF 950 pro Monat, je nach vereinbarter Laufleistung. Im Vergleich zu einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor kann ein Model S durch Benzinkostenersparnis und Steuervorteile dem Kunden eine monatliche Ersparnis von bis zu 300 CHF ermöglichen, welche die effektiven Kosten eines Leasings auf CHF 660 pro Monat sinken lassen.

Deutsche Bahn und Tesla kooperieren

18. Januar 2014 Juliane Keine Kommentare

Die Deutsche Bahn arbeit mit dem amerikanischen Elektroauto-Pionier Tesla beim Aufbau eines Netzes von Ladestationen in Deutschland zusammen. Am 21. Januar 2014 werde die erste Station in Süddeutschland am Autohof Bad Rappenau an der A6 offiziell in Betrieb genommen, teilte die Bahn am Dienstag mit. Die Bahn-Tochter DB Energie plant und installiert die Supercharger für das Model S des BEM-Mitgliedsunternehmens. Gemeinsam mit dem Elektroauto-Dienstleister The Mobility House, ebenfalls Mitglied im Bundesverband eMobilität, übernimmt DB Energie auch den Betrieb der Stationen. Bis Ende 2014 sollen 40 bis 50 Stationen installiert sein. Der Strom ist für Fahrer des Model S kostenlos.