Archiv

Artikel Tagged ‘Toyota’

Übernimmt Toyota Tesla Motors?

29. November 2010 Juliane Keine Kommentare

Der Zeitschrift Auto Bild zufolge prüft Toyota die Übernahme des US-Elektrofahrzeug-Herstellers Tesla Motors. Auf der LA Auto Show soll Toyota demnach Interesse an einer Übernahme bekundet haben. Eine Übernahme sei bereits 2011 möglich. Aktuell ist Toyota mit 50 Millionen Dollar an dem kalifornischen Unternehmen beteiligt.

2012 soll Elektroauto von Honda kommen

27. Juli 2010 Juliane Keine Kommentare

Der japanische Autokonzern Honda hat angekündigt, jetzt in das elektrische Mobilitätszeitalter zu starten. 2012 soll das erste reine Elektroauto auf den Markt kommen. Zudem kündigten sie ein neues Hybrid-Modell und ein eBike-Modell an. Bis lang war Honda eher einer der Spätzünder der Autohersteller. Als Vordenker in Sachen Hybrid- und Elektroauto gilt derzeit Hondas Konkurrent Nissan. Nissan will noch in diesem Jahr gemeinsam mit Renault ein reines Elektrofahrzeug mit Lithium-Ionen-Batterien in Japan, den USA und Europa auf dem Markt bringen. Der Erfolg des Hybridmodells Prius von Toyota scheint Honda ebenfalls zu denken gegeben haben.

Toyota und Tesla entwickeln gemeinsam elektrischen RAV4 SUV

22. Juli 2010 Juliane Keine Kommentare

Nun ist endlich klar, welches Auto Toyota und Tesla im Rahmen ihrer Kooperation gemeinsam zum Elektroauto machen wollen. Sie wollen die elektrisch angetriebene Version des RAV4 2012 auf den US-Markt einführen. Die Prototypen werden von Tesla mit dem elektrischen Antriebsstrang ausgestattet und sollen innerhalb von zwölf Monaten zur weiteren Evaluierung an Toyota geliefert werden.

Kooperation von Tesla und Toyota

14. Juli 2010 Juliane Keine Kommentare

Derzeit bauen Toyota und Tesla gemeinsam an zwei Elektroauto-Prototypen. Dabei kommt das Auto an sich von Toyota und der Elektroantrieb von Tesla. Ende Juli sollen beide Modelle fertig sein – unklar ist jedoch noch, welche Toyota-Modelle es sein werden. Die beiden Unternehmen machten damit erstmals den Rahmen ihrer Allianz deutlich, die sie bereits im Mai geschmiedet hatten. Toyota-Präsident Akio Toyoda kündigte zudem an, dass sie die von Tesla eingesetzten Lithium-Ionen-Batterien testen wollen, um eine Alternative zu den selbstentwickelten Batterien zu haben. Toyota beteiligte sich mit 50 Millionen Dollar an dem erfolgreichen Börsengang von Tesla Ende Juni.

Deutsche Bahn AG: neue Mobilitätslösung durch Elektromobilität

7. Juli 2010 Juliane Keine Kommentare

Die Deutsche Bahn und Toyota starteten diese Woche in Berlin einen Feldversuch, bei dem Elektromobilität im Carsharing dem kundenfreundlichen und günstigen Automietsystem der Deutschen Bahn angeboten wird. Toyota stellt dafür 18 Fahrzeuge vom Typ Prius mit Plug-In Hybrid-Technologie zur Verfügung. “Die Bahn ergänzt mit den Elektrofahrzeugen die Angebote innerhalb ihrer Reisekette um eine weitere zukunftsweisende und ökologisch sinnvolle Mobilitätslösung”, so Rolf Lübke, Vorsitzender der Geschäftsführung DB FuhrparkService GmbH, beim Start des Feldversuchs. “Durch die Möglichkeit größere Anteile der täglichen Fahrten rein elektrisch zurückzulegen, reduziert sich der CO2-Ausstoss des Prius Plug-In Hybrid gegenüber dem normalen Prius von 89 Gramm je Kilometer auf 59 Gramm im europäischen Testzyklus. Das entspricht einem Benzinverbrauch von nur noch 2,6 Litern”, hebt Koei Saga, Managing Officer Toyota Motor Corporation, die Umweltfreundlichkeit des Fahrzeugs hervor. “Neben der batterieelektrischen Reichweite von rund 20 Kilometern bietet der Toyota Prius Plug-In Hybrid die Qualität eines leistungsstarken Vollhybriden. Somit kann der Nutzer von rein batterieelektrischer Mobilität profitieren und im Bedarfsfall die Reichweite deutlich erhöhen”, fügt Saga hinzu. Der Feldversuch findet im Rahmen von BeMobility – einem Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin-Potsdam – statt. Ziel von BeMobility ist es die CO2-freie Mobilität im urbanen Umfeld durch vernetzte Systeme und die Verknüpfung von Elektromobilität mit Schiene und Straße zu realisieren. Der vergleichsweise gut ausgebaute Öffentliche Verkehr in der Hauptstadtregion soll durch elektrisch betriebene Fahrzeuge so ergänzt werden, dass die Kunden nicht nur uneingeschränkt mobil sind, sondern auch ein Beitrag für geringere Emissionen in der Stadt geleistet wird. An den Ladesäulen wird ausschließlich Strom aus Erneuerbaren Energien angeboten.

Tesla gibt Strom

23. Mai 2010 Juliane Keine Kommentare

Gleich zwei Neuigkeiten aus dem Hause Tesla: zum Einen hat die kalifornische Firma eine neue Produktionsstätte gefunden und zum Anderen gibt es Kooperationsabsichten mit dem japanischen Autobauer Toyota. In der kürzlich stillgelegten Autofabrik New United Motor Manufacturing Inc. wird der künftige Elektroflitzer Model S gebaut. Nach Aussagen von Unternehmenschef Elon Musk streben sie eine Produktion von 20.000 Autos im Jahr an. Damit sind die langen Spekulationen über die Finanzierungsprobleme einer neuen Produktionsstätte endlich vom Tisch. Das Unternehmen hatte sich schlussendlich gegen einen Neubau und für die Sanierung eines schon bestehenden Fabrikgebäudes entschieden, weil das US-Energieministerium solche Projekte bei der Kreditvergabe begünstigt. Im neuen Werk soll ab 2012 das Model S vom Band laufen. Außerdem will Tesla dort gemeinsam mit Toyota Elektroautos entwickeln. Dabei soll Tesla den Antriebsstrang für die Autos von Toyota liefern. Tesla liefert bereits verschiedene Komponenten für andere Autohersteller – so bezieht beispielsweise Daimler die Lithium-Ionen-Batterien für den Elektro-Smart von dem kalifornischen Unternehmen. Außerdem wird Toyota nach dem geplanten Börsengang von Tesla Stammaktien im Wert von 50 Millionen US-Dollar kaufen und damit einen Anteil an Tesla Motors erwerben.

Next Generation Energy, Teil 2

22. Dezember 2009 klaus Keine Kommentare

Thomas Ludwig, beim größten Parkraumbetreiber Europas APCOA zuständig für Development Nord Ost, brach in Bensberg nun zunächst eine Lanze für die These, dass sich die Elektromobilität sogar noch schneller als erwartet – beispielsweise von der Bundesregierung – durchsetzen werde: “1,60 Euro ist eine Schmerzgrenze beim Spritpreis. [...] In 20 Jahren wird Erdöl nicht mehr wirtschaftlich förderbar sein.” Daher werden derzeit in exklusiver Partnerschaft mit RWE sukzessive Ladestationen in den 400 deutschen APCOA-Parkhäusern installiert, die es Kunden gestatten sollen, während ihrer Arbeits- oder Shopping-Zeit das Elektrofahrzeug nach- wenn nicht sogar vollständig zu laden.

teslaNach soviel – wiewohl spannender – Theorie war es den Teilnehmern ein dringendes Anliegen, den praktischen Kontakt zur bereits heute erfahrbaren Elektromobilität folgen zu lassen. Neben Segways, dem Toyota Prius, einem Jetcar, dem MEGA eCity (gestellt von DriveCarsharing) zogen natürlich Tesla und Hummer die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Was das Tesla/Lotus-Mobil angeht: Obwohl er in blau nicht ganz so umwerfend wirkt, wie in diesem “schnellen” Orangerot, obschon die Kombination Slicks und Regenwetter wilde Stunts verhinderte – Es ist schon beeindruckend, mit einem Pkw nahezu geräuschlos Fahrleistungen zu erleben, für die man sonst nicht nur ein schon recht sportliches Motorrad, sondern eben auch das entsprechende fahrerische Können benötigt.

HummHummerApropos geräuschlos: All jene, die sich zwar für den Siegeszug der eMobility, nicht aber für begleitende Treppenlift-Sounds begeistern können, müßten mindestens aus diesem Grund von dem Fraunhofer Institut nach Bensberg gebrachten Hummer mit Wasserstoff-Hybrid-Antrieb fasziniert sein. Dieses Fahrzeug dient Fraunhofer in mehreren Netzwerken als Versuchsfahrzeug für Komponenten alternativer Antriebe und wird gerade entsprechend ausgerüstet, wobei das Fahrzeug explizit den Charakter eines Versuchsträgers hat und deshalb auch viel Raum für zuzurüstende Komponenten benötigt. Im Gegensatz zum reinen Elektroantrieb und dessen vorläufig eingeschränkten Reichweiten ist hier vorgesehen, das große Potenzial des Nachrüstmarkts durch Produktion von Wasserstoff auf dem Fahrzeug (Elektrolyse) und Einblasung unter Nutzung des konventionellen Verbrennungsmotors zu erschließen. Das ist der Grund, warum der ursprüngliche Antrieb sowie dessen unnachahmlich donnernder V8-Sound vollständig erhalten bleibt…

AÜWEin weiterer Vortragender, Michael Lucke, Geschäftsführer Allgäuer Überlandwerk GmbH, meisterte nun mühelos die nicht ganz leichte Übung, nach derartigen Sinneseindrücken und/oder Mittagessen zurück zur Wissensvermittlung zu finden. Packend wusste er darzustellen, wie der Energieversorger AÜW den Business Case eines eigenen Handelsunternehmens für Pedelecs geprüft – und dann aus Kostengründen wieder verworfen hat. Stattdessen setzt man seither auf Projekte wie “eE-Tour Allgäu”, das die Hersteller und Player RUF, BMWi, DLR, Renault, John Deere oder Move AboutW vereint. In diesem Kontext werden nächstes Jahr 30 Ladestationen errichtet und 30 Fahrzeuge beschafft, die teils z.B. Hotels für Aktionen wie “CO2-freie Täler” zur Verfügung gestellt und die teils als AÜW-Flottenfahrzeuge eingesetzt werden.

xingAbschließend wurde die hier bereits ausführlich behandelte aktuelle Barkawi-Studie zum Thema Markteinführung Elektromobilität vorgestellt und seitens dem Leiter der Studie Frank Reichert einige besonders Erfolg versprechende Geschäftsmodelle am Beispiel Flottenbetrieb und Carsharing vertieft – Abschluß einer wirklich gelungenen Veranstaltung, die im folgenden Jahr wiederholt werden soll. In der Zwischenzeit können Interessierte im Next Energation Energy-Forum auf Xing Mitglied werden und den Diskurs weiterführen. Zur Registrierung geht es hier.

Toyota wird Prius Plug-in in Portugal testen

18. November 2009 klaus Keine Kommentare

GalpBereits ab Juni kommenden Jahres will Toyota das europäische Erprobungsprogramm für den Prius Plug-in-Hybrid erweitern, indem in Portugal eine auf drei Jahre angelegte Testreihe mit vorerst fünf Modellen aufgesetzt wird. Nach Frankreich und Großbritannien wird dann Portugal zum dritten Land Europas, indem die Japaner Plug-in Hybridautos an Kunden verleasen. Darauf haben sich Toyota Caetano Portugal (TCAP) und das portugiesische Energieunternehmen Galp in einem Kooperationsvertrag verständigt. Galp ist mit 870 Servicestationen der größte Tankstellenbetreiber im Land und arbeitet aktuell gemeinsam mit der portugiesischen Regierung am Aufbau einer Lade-Infrastruktur für Elektromobilität.

Categories: news Tags: , ,

Sanyo liefert Batterien an PSA

11. November 2009 klaus Keine Kommentare

Citroen_DS5Laut dem japanischen Medium Nikkei sind Sanyo Electric Co. und PSA Peugeot Citroën eine Vereinbarung über die Lieferung von Nickel-Metallhybrid-Batterien für Diesel-Elektrik-Hybridautos eingegangen. PSA plant dieses Antriebskonzept für den Peugeot 3008 SUV (2011) und das Oberklassefahrzeug Citroën DS5 (Foto). Beide sollen Dieselmotoren für den Front- und Elektromotor für den Hinterradantrieb kombinieren. Sanyo hat bereits ähnliche Verträge mit Honda, Ford sowie über die Lieferung von Lithium-Ionen-Akkus mit Volkswagen und Toyota unterzeichnet.

Hybridlimousine Toyota Sai

31. Oktober 2009 klaus Keine Kommentare

Toyota_SaiMit dem Toyota Sai wird noch für dieses Jahr ein Hybrid-Fahrzeug auf dem japanischen Markt erwartet, dass größer als der Prius und dem Lexus HS 250h ähnlich sein soll. Verbaut wird ein Ottomotor mit 2,4 Liter Hubraum und 140 kW. Toyota rechnet mit einem Absatz der neuen Hybridlimousine von rund 3.000 pro Monat. Da generell Absatzsteigerungen erwartet werden, erhöht der Hersteller derzeit die Batterieproduktion. Voraussichtlich kommt der Sai nicht nach Deutschland.

Categories: news Tags: , ,