Archiv

Artikel Tagged ‘umweltfreundlich’

Kostenloses Parken für umweltfreundliche Autos

22. Februar 2013 Juliane Keine Kommentare

In der nordrhein-westfälischen Stadt Arnsberg können Besitzer von umweltfreundlichen Autos jetzt bares Geld sparen. Dort können Fahrzeuge zukünftig kostenlos geparkt werden, sofern ihre CO2-Emissionen unter 100 Gramm pro Kilometer betragen – egal ob emissionsfreies Elektrofahrzeug, Hybridauto oder verbrauchsarmes Auto mit Verbrennungsmotor. Hierfür muss lediglich ein entsprechender Ausweis beantragt werden. Die Stadt mit knapp 75.000 Einwohnern möchte mit dieser Regelung nicht nur finanzielle Anreize für den Umstieg auf umweltfreundlichere Fahrzeuge geben, sondern die städtische CO2-Bilanz verbessern. Denn bislang verursacht der Verkehr rund 20 Prozent der CO2-Emissionen der Stadt.

“Klimamobility” – Fachmesse für nachhaltige Mobilität

21. Januar 2011 Juliane Keine Kommentare

Südtirol ist die Vorreiter-Region Italiens im Bereich der Nachhaltigkeit. Ganz nach dem Motto “alle guten Dinge sind drei”, reiht sich zu den Fachmessen “Klimahouse” und “Klimaenergy” 2011 die neue Fachmesse für die nachhaltige Mobilität “Klimamobility” in den Messekalender der Messe Bozen ein. Sie findet vom 22. bis 24. September 2011 zeitgleich mit der Fachmesse für Erneuerbare Energien zur gewerblichen und öffentlichen Nutzung “Klimaenergy” statt. Der Bogen der auf der “Klimamobility” präsentierten Produkte und Informationen spannt sich von Elektro-, Hybrid- und Wasserstofffahrzeugen über Akkubatterien, Auflade- und Antriebssysteme bis hin zu erfolgreichen Projekten umweltfreundlicher Mobilität. Die Fachmesse richtet sich an Funktionäre in Mobilitätsämtern, Fachhändler von Fahrzeugen mit nachhaltigem Antrieb, Fahrrad- und Autoverleihe, Reiseunternehmen und Unternehmen mit einem großen Fuhrpark oder hohen Treibstoffkosten. Begleitet wird die Produktschau der “Klimamobility” von einem Fachkongress, bei dem es in erster Linie um die Energieversorgung von Fahrzeugen mit nachhaltigem Antrieb geht, aber auch um weitere Themen rund um die umweltfreundliche Mobilität.

Mehr Informationen

Österreich: Forcierung der eMobilität

17. Januar 2011 Juliane Keine Kommentare

Die kürzlich veröffentlichte Treibhausgas-Bilanz Österreichs zeigt einen Trend in die richtige Richtung. “Österreichs Unternehmen haben in den vergangenen Jahren viel investiert, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren”, sagt Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner. “Allerdings müssen wir alle unsere Bemühungen noch verstärken. Daher habe ich mit mehreren Unternehmen den ‘Pakt für Energieeffizienz’ ins Leben gerufen. Nur wenn wir Energie intelligenter einsetzen, können wir die Energie- und Klimaziele auch erreichen.” Das österreichische Wirtschaftsministerium setzt auch weitere Maßnahmen der Energiestrategie um. “Die Bundesförderung für die thermische Sanierung wird 2011 und in den nächsten Jahren die Unternehmen nicht nur mit Aufträgen unterstützen, sondern auch die Klimabilanz verbessern. Und mit der Forcierung der Elektromobilität in Österreich und auf europäischer Ebene wollen wir auch den Verkehr, der zu den größten Emittenten gehört, umweltfreundlicher machen”, so Mitterlehner abschließend.

Finnland: umweltfreundliche Autobahn in Planung

23. August 2010 Juliane Keine Kommentare

Die finnische Tageszeitung Helsinki Times berichtete jetzt, dass Finnland eine umweltfreundliche Autobahn mit Ladestationen für Elektroautos bauen wolle. Geplant ist das Projekt an einer rund 130 Kilometer langen Teilstrecke zwischen Turku an der Küste im Südwesten und Vaalimaa an der russischen Grenze, die sich derzeit im Bau befindet. 2016 soll das Stück fertig gestellt werden. Aktuell wird eine Machbarkeitsstudie zu den Plänen durchgeführt, im März 2011 soll dann final über den Bau entschieden werden.

Zweites Wissenschaftsforum Mobilität

18. Juni 2010 Juliane Keine Kommentare

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus, fragt das zweite Wissenschaftsforum am 8. Juli an der Universität Duisburg-Essen (UDE), zu dem hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erwartet werden. Im Fokus stehen der Blick auf künftige Technologien und die Herausforderungen der Elektromobilität. Auf dem “Innovationsmarkt” präsentiert die Fakultät für Ingenieurwissenschaften, die mit rund 80 Lehrstühlen zu den größten in Deutschland zählt, neueste Forschungsergebnisse und Projekte zu den Themen eMobilität, Energiemanagement Werkstoffe und Materialforschung sowie Elektrotechnik, Schiffbau und Bauwissenschaften. Die Elektromobilität wird die Strukturen der Automobilindustrie nachhaltig ändern. Knapp 65 Prozent der 87 Mio. Pkw, die 2025 weltweit verkauft werden, sind nach einer Analyse des CAR-Instituts der UDE bereits mit einem Hybridantrieb ausgestattet oder fahren als batteriebetriebene Elektrofahrzeuge. Doch der Weg zu umweltfreundlichen Technologien zu vertretbaren ökonomischen Bedingungen setzt hohe Anstrengungen der Branche voraus, prognostiziert der Automobilwirtschaftsexperte und CAR-Chef Prof. Ferdinand Dudenhöffer. Die Chancen und Herausforderungen der Elektromobilität beleuchtet auf dem Wissenschaftsforum Dr. Franz Josef Laermann, Executive Director der Firma Ford. Welche Ansätze zur Vielfalt und Vereinheitlichung in der Automobilindustrie derzeit diskutiert werden, stellt Dr. Herbert Demel vor, Executive Vice President des viertgrößten Zulieferers weltweit, MAGNA International. Über die Bedeutung des Leichtbaus in der Automobilwelt spricht der Vorstandsvorsitzende des Grafit-Spezialisten SGL Carbon, Robert J. Koehler.

Der Eintritt zum zweiten Wissenschaftsforum Mobilität beträgt 150,- EUR zzgl. MwSt.

Programm und Anmeldung