Archiv

Artikel Tagged ‘Verleihsystem’

Aachen: Probebetrieb von velocity gestartet

3. November 2014 Juliane Keine Kommentare

1.000 Pedelecs an 100 Verleihstationen im gesamten Stadtgebiet Aachen – das ist das ehrgeizige Ziel, das sich die Initiative velocity gesetzt hat. Jetzt beginnt die Testphase für das ambitionierte Projekt, das aus einer Studierendeninitiative entstand und von der RWTH Aachen und der Stadt Aachen unterstützt wird. Zunächst werden vier Teststationen eingerichtet, an der Mies-van-der-Rohe-Straße, am Lehrstuhl „Information System“ (i5) der RWTH Aachen (Ahornstraße), am Westbahnhof und in der Forckenbeckstraße. Damit soll die Technik ausgiebig getestet werden. Im April 2015, so hofft Dennis Brinckmann, Geschäftsführer von velocity, sollen dann die ersten zwanzig Stationen in den regulären Betrieb gehen. Jeder Bürger erhält dann nach einer Registrierung die Möglichkeit, ein Pedelec auszuleihen und an einer beliebigen Zielstation wieder abzugeben. Die Fahrräder werden von der RWTH Aachen entwickelt und hergestellt.

„Es ist eine tolle Idee, die ihren Charme auch dadurch entfaltet, dass sie von Studierenden entwickelt wurde“, erklärte Planungs- und Umweltdezernentin Gisela Nacken. Große Fahrradverleihsysteme gebe es in Mainz und Kassel, in Aachen werden jedoch – bedingt durch die topographische Lage – Pedelecs zum Einsatz kommen. Diese eignen sich durch den elektromobilen Antrieb auch für Dienstfahrten. „Die Stadt Aachen unterstützt velocity, wir sind unter anderem durch das europäische CIVITAS DYN@MO-Förderprogramm dazu in der Lage“, so Nacken weiter. Der Rat der Stadt Aachen gewährte einen Gründungszuschuss in Höhe von 305.000 Euro – aus umwelt- und klimapolitischen Überlegungen heraus, da die besondere Talkessellage Aachens immer wieder zu Überschreitungen der Grenzwerte bei Stickoxid und Feinstaub führt. Pedelecs sollen dazu beitragen, den Autoverkehr zu reduzieren.

Bolloré baut Netz von Ladestationen für Elektroautos in London aus

14. Dezember 2013 Juliane Keine Kommentare

Der französische Konzern Bolloré, der bereits in Paris erfolgreich das Verleihsystem Autolib betreibt, soll den Ausbau eines Netzes von Ladestationen für Elektroautos in London vorantreiben. Die Bolloré-Tochter IER werde den Betrieb der derzeit 1.400 Aufladesäulen vom Sommer 2014 an übernehmen und weiter in das Projekt investieren, teilten der Konzern und die Londoner Verkehrsbetriebe am 12. Dezember 2013 mit. IER werde auch die Verwaltung von Abonnements zur Nutzung der Stationen übernehmen. Die britische Hauptstadt hatte im Mai 2011 unter dem Namen Source London den Aufbau eines Netzes von Ladestationen für Elektroautos gestartet.

Frankreich: eAuto für 12.000 Euro

26. Februar 2013 Juliane Keine Kommentare

Das Elektroauto Bluecar, das bereits als Leihwagen durch die Straßen von Paris fährt, soll jetzt in Frankreich auch an Privatkunden verkauft werden. Der Wagen werde laut Unternehmensangaben für 12.000 Euro zu haben sein. Hinzu komme die monatliche Akku-Miete von 80 Euro. Für eine Monatspauschale von 15 Euro kann der Wagen an Stationen des Unternehmens aufgeladen werden.

Der französische Konzern Bolloré hat vor eineinhalb Jahren in Paris das Verleihsystem Autolib’ gestartet. Die inzwischen 63.000 Autolib’-Abonnenten können seitdem an Verleihstationen in der ganzen Stadt eines der 1.750 Bluecars ausleihen und dieses nach der Nutzung an einer beliebigen Verleihstation wieder abgeben. In der Stadt kann der in Zusammenarbeit mit der italienischen Autodesignfirma Pininfarina entwickelte Wagen 250 Kilometer weit fahren, bevor er wieder an die Steckdose muss. Über Autolib’ seien inzwischen Millionen von Kilometern mit den Bluecars zurückgelegt worden, sagte der Geschäftsführer Vincent Bolloré. Die dabei gewonnene Erfahrung erlaube es, den Wagen nun auch im Handel anzubieten. Bolloré will pro Jahr 2.000 der Fahrzeuge verkaufen. Das Unternehmen will den Verleih-Service noch in diesem Jahr auch in Lyon und dann in Bordeaux und anderen französischen Großstädten anbieten.

Erstes vollautomatisches Pedelec-Verleihsystem

12. Juni 2011 Juliane Keine Kommentare

Das deutschlandweit erste vollautomatisierte Pedelec-Verleihsystem feiert auf dem ersten klimaneutralen Hessentag 2011 vom 10. bis 19. Juni in Oberursel Premiere. An zwei Stationen kann man nun jeweils fünf Pedelecs ausleihen, wieder zurückgeben, sicher abstellen und gleichzeitig aufladen – alles komplett automatisch. Konfiguriert wurden die Räder und das Ausleihsystem vom Fahrrad-Leasing-Unternehmen und Spezialisten für nachhaltige Zweirad-Mobilität, der LeaseRad GmbH, für die ABGnova, ein Tochterunternehmen der ABG Frankfurt Holding und der Mainova. Das Pedelec-Verleihsystem ist am Bahnhof und bei der Landesausstellung stationiert. Das Pedelec wird einfach in eine Dockingstation gestellt, wodurch die Akkus vollautomatisch wiederaufgeladen werden und das Fahrzeug automatisch sicher verriegelt wird. Die herstellerunabhängigen Fahrrad-Mobilitäts-Experten von LeaseRad, Mitglied im Bundesverband eMobilität, konfigurierten Fahrräder und Ausleihsystem verschiedener Hersteller so, dass alle Wünsche des Projektpartners erfüllt werden konnten. Für die ABG Frankfurt Holding und die Mainova AG ist dies nach eigenen Angaben ein weiterer Schritt in ihrer Vorreiterrolle beim Einsatz für Umwelt und Ökologie.