Archiv

Artikel Tagged ‘ZIV’

FORSEE Power engagiert sich im Elektrozweiradbereich

16. April 2015 Juliane Keine Kommentare

FORSEE Power, Spezialist für die Entwicklung von Batterien sowie Energiemanagement- und Energieintegrationssystemen für den Markt der portablen und mobilen Geräte, der Elektromobilität und der Energiespeicherung ist seit 1. April 2015 Mitglied im Zweirad-Industrie-Verband (ZIV). Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) ist die nationale Interessenvertretung und kompetenter Dienstleister der deutschen und internationalen Fahrradindustrie. Zurzeit sind rund 80 Unternehmen Mitglied des ZIV, u.a. Hersteller und Importeure von Fahrrädern, Fahrradkomponenten, Zubehör und eBikes. Hauptaufgabe der ZIV ist es, mit einem breiten Leistungsspektrum seine Mitgliedsunternehmen zielgerichtet und kompetent zu unterstützen.

Andreas Gronarz, Vertriebsleiter für Zentraleuropa bei FORSEE Power freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem ZIV: „Fahrradfahren und insbesondere eBike fahren liegen im Trend und mehr und mehr Menschen, entdecken die Freude an professionellen und qualitativ hochwertigen eBikes“. In der Fahrradbranche wächst der eBike Anteil immer mehr und ist im Jahr 2014 um 17 Prozent auf 480.000 Stück gesteigert worden. Als einer der führenden europäischen Batteriesystemintegratoren, bietet FORSEE Power maßgeschneiderte Lösungen für eBikes und engagiert sich damit für eine nachhaltige Mobilität. Das innovative Unternehmen ist vor diesem Hintergrund ebenfalls Mitglied im Bundesverband eMobilität.

410.000 verkaufte eBikes im Jahr 2013

27. März 2014 Juliane Keine Kommentare

Elektrofahrräder bescheren der Fahrradindustrie weiterhin gute Umsätze. Mit einem Plus von rund 8 Prozent und insgesamt 410.000 verkauften Elektrofahrrädern ist der Absatz in Deutschland auch im Jahr 2013 erneut gestiegen. Damit hat das eBike einen Marktanteil von nunmehr elf Prozent, so die aktuellen Zahlen des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV). 3,8 Millionen Fahrräder inklusive eBikes verkauften die Hersteller insgesamt – was einem Umsatz von zwei Milliarden Euro entspricht. Dabei ist das Elektrofahrrad weiterhin eine immer wichtigere Erlösquelle. Laut ZIV war für die Steigerung vor allem die weiterentwickelten Batterie- und Antriebstechnologien, neue Modelle und Anbieter sowie eine größere Zielgruppe verantwortlich.

Mittelfristig schätzt der ZIV den Markt für Elektrofahrräder auf 15 Prozent des Gesamtmarktes. Aktuell fahren auf deutschen Straßen 1,6 Millionen Elektrofahrräder. Nach Schätzungen des Branchenverbands sind 95 Prozent aller verkaufter Elektrofahrräder Pedelecs, die maximal 25 km/h elektrisch unterstützt fahren und einen 250-Watt-Motor besitzen. Die Verkäufe finden mit 70 Prozent hauptsächlich im Fachhandel statt. Aber das Internet holt auf. So schätzt der ZIV gingen zehn Prozent online an Käufer. Der Absatz in Baumarkt und beim Discounter sei rückläufig. Weitere Informationen rund um die aktuellen Zahlen des ZIV finden Sie hier.