Archiv

Artikel Tagged ‘Zukunft’

Visionen für die urbane Welt gesucht

13. Februar 2015 Juliane Keine Kommentare

Wie die Zukunft unsere Städte aussehen soll, geht uns alle an: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung lädt mit dem Wettbewerb “Zukunftsstadt” bis zu 50 Städte, Gemeinden oder Landkreise ein, eine nachhaltige und ganzheitliche Vision ihrer Zukunftsstadt zu entwickeln. Bürger sind vor diesem Hintergrund dazu aufgefordert, gemeinsam mit Wissenschaft, Verwaltung, lokalen Verbänden und Unternehmen, ihre Lebenswelt in der Heimatstadt, in der Gemeinde oder im Kreis ganz neu zu entwerfen.

Der Wettbewerb ist in drei Phasen aufgeteilt: In der ersten Phase werden von einer unabhängigen Expertenjury bis zu 50 Kommunen ausgewählt, die einen Plan für ihre Stadt der Zukunft vorlegen. In der zweiten Phase werden die Ideen und Empfehlungen der Bürger wissenschaftlich geprüft und gemeinsam mit ihnen weiterentwickelt. In der dritten und letzten Phase des Wettbewerbs sollen die Visionen schließlich realisiert werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt Kommunen bei der Umsetzung ihrer Ideen mit bis zu 35.000 Euro. Die Bewerbung ist bis zum 27. März 2015 möglich. Hier finden Sie alle weiteren Informationen.

Die Zukunft der Elektromobilität im ländlichen Raum

4. August 2012 Juliane Keine Kommentare

Das Kölner Verkehrsunternehmensberatung tjm-consulting mobilitätsmanagement veranstaltet am 22. Oktober 2012 in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung Berlin das 1. Fachforum Elektromobilität im ländlichen Raum – „Liegt die Zukunft der Elektromobilität im ländlichen Raum?!“.

In Kooperation mit den kommunalen Spitzenverbänden Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutscher Landkreistag, dem VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen, VCD Verkehrsclub Deutschland, Netzwerk Verkehr e.V., Ladenetz.de, Informationskreis für Raumplanung und DVAG Deutscher Verband für Angewandte Geographie konnte die Verkehrsunternehmensberatung namhafte Referenten aus Ministerien (Dr. Christian Schlosser vom BMVBS) Verbänden (Werner Faber vom VDV, Carsten Hansen vom DStGB) und Michael Ziesak vom VCD), Forschung und Praxis (Kommunalverwaltungen und Stadtwerken) gewinnen, die über die Zukunft der Elektromobilität im ländlichen Raum berichten und diskutieren. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Mobilitätsanforderungen der Zukunft auf dem AMI-Kongress in Leipzig

10. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Die spannende Frage, was uns morgen antreibt, ist nach wie vor offen. Ein universell einsetzbarer Automobilantrieb ist nicht zu erwarten. Obwohl die Elektromobilität in aller Munde ist, wird in den nächsten Jahrzehnten noch eine Vielfalt verschiedener Antriebskonfigurationen für die Erfüllung der unterschiedlichen spezifischen Mobilitätsanforderungen auf den Markt kommen. Die Bandbreite reicht von immer wieder optimierten Verbrennungsmotoren mit alternativen Kraftstoffen über Hybridsysteme mit den verschiedensten Graden der Elektrifizierung bis hin zum reinen Elektroantrieb und der Brennstoffzelle.

Renommierte Experten der internationalen Automobilindustrie präsentieren am 05. Juni 2012 auf dem 3. AMI-Kongress die Themenbereiche:

  • Elektromobilität auch unter Berücksichtigung der Sicherheit von Elektrofahrzeugen
  • Hybridkonfigurationen mit Darstellung der verschiedenen Hybrid- und Range-Extender-Konzepte
  • Energieträger der Zukunft mit ganzheitlicher Betrachtung und Bewertung der Potentiale zur Speicherung elektrischer Energie.

Für BEM-Mitglieder gelten Sonderkonditionen. Sie können ohne zeitliche Befristung zum Frühbucherpreis von 290 Euro an der Veranstaltung teilnehmen. Bitte kontaktieren Sie bei Interesse Alexander Böhm in der BEM-Geschäftsstelle.

Studentenwettbewerb Zukunft Straße 2030+ gestartet

16. Januar 2012 Juliane Keine Kommentare

Verkehr muss nachhaltiger werden – ökologisch, ökonomisch und sozial. Das gilt auch für die Straßeninfrastruktur. Mehr Sicherheit, mehr Umweltschutz, neue Mobilitätsangebote, Innovationen bei Technik und Kommunikation sowie eine bessere Vernetzung des Verkehrssystems in Stadt und Land sind künftig noch stärker gefragt.

  • Wie wird die Straße in der Zukunft genutzt werden?
  • Wie lässt sich die Infrastruktur optimieren?
  • Welche Chancen bieten neue Technologien und Verfahren?
  • Wie wird sich der Lebensraum Straße in Zukunft verändern?

Um neue Ideen zu entwickeln und eine Diskussion über die Zukunft der Straßeninfrastruktur anzustoßen, hat Pro Mobilität den bundesweiten Hochschulwettbewerb „Zukunft Straße 2030+“ gestartet. Spannende Projekte und neue Ansätze für bessere und nachhaltigere Straßen sind gesucht.

Bis zum 2. Mai 2012 sind Studierende und Mitarbeiter an deutschen Hochschulen eingeladen, ihre Wettbewerbsbeiträge einzureichen. Ansätze sind viele denkbar – von der realitätsnahen Optimierung der Infrastruktur bis zur revolutionären Idee, die der Straße neue Funktionen oder Aufgaben zuweist. Ob Essay, Kurzfilm, Videoclip oder ein gestaltetes Modell, dem Ideenreichtum sind beim Studentenwettbewerb kaum Grenzen gesetzt.

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie hier. Viel Erfolg..!

VCD-Kongress “Zukunft und Vision des Stadtverkehrs”

26. April 2011 Juliane Keine Kommentare

2011 feiert der VCD sein 25-jähriges Jubiläum. Das ist nicht nur Anlass für einen Blick zurück, sondern auch in die Zukunft. Auf dem VCD-Kongress “Zukunft und Visionen des Stadtverkehrs” am 30. Juni 2011 in Berlin wird gefragt: Wie machen wir den städtischen Verkehr bis 2050 umweltverträglich?

Immer mehr Menschen leben in Städten. Die Mobilitätsbedürfnisse und -gewohnheiten ändern sich. Die Politik tut sich bislang schwer, darauf die passenden Antworten zu finden. Gleichzeitig suchen Kommunen, Verbände und Unternehmen schon heute erfolgreich nach Lösungen für diese Herausforderungen. Hier will der Kongress ansetzen: den Status Quo bündeln und Anreize zum Weiterdenken geben.

  • Wie sind Menschen in der Stadt der Zukunft unterwegs?
  • Welche Ideen, Möglichkeiten und Innovationen braucht es für die urbane Mobilität?

Anstatt den Fokus weiterhin auf das Auto zu legen, müssen die Weichen für eine nachhaltige Mobilität gestellt werden. Lebensqualität und Mobilitätsbedürfnisse der Menschen stehen dabei im Mittelpunkt. Über Herausforderungen und Visionen für die urbane Mobilität der nächsten 25 Jahre und weit darüber hinaus will sich der VCD mit Experten aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft austauschen. In Vorträgen und Workshops sollen gemeinsam Handlungsfelder und Lösungsansätze identifiziert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

“Das Projekt BMW i3 ist von großer strategischer Bedeutung”

20. März 2011 Juliane Keine Kommentare

BMW-Chef Norbert Reithofer im Gespräch mit Welt Online zur Einführung des Elektroautos. Reithofer: “Das Projekt BMW i3 ist von großer strategischer Bedeutung für uns und macht das Unternehmen fit für die Zukunft. Ich bin davon überzeugt, dass die Bedeutung von Elektrofahrzeugen immer mehr zunehmen und es auch einen Markt dafür geben wird. Schauen Sie sich beispielsweise an, was derzeit in den arabischen Ländern passiert. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Rohölpreise weiter anziehen, Benzin also noch deutlich teurer wird. Da haben Sie zusätzlich zum Umweltgedanken das beste Argument für Elektroautos. Im Übrigen brauchen wir ein solches Fahrzeug, um die gesetzlichen Vorgaben in den verschiedenen Ländern bei CO2-Emissionen zu erfüllen.”

Das gesamte Interview finden Sie hier.

Merkel: eMobilität braucht neue Konzepte

14. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Elektrisch betriebene Fahrzeuge und alternative Kraftstoffe sind wegweisend für die Mobilität der Zukunft, sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel im Interview der ADAC-Motorwelt. Bei den dafür erforderlichen Technologien müsse Deutschland international eine führende Rolle spielen, so die Kanzlerin.

Das Interview finden Sie hier.

“Der Erfolg des Autos ist sein größtes Problem.”

2. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Nach 125 Automobilgeschichte steht die Branche vor einer Revolution: Wie wird der künftige Antrieb aussehen? Daimler-Chef Dieter Zetsche ist sich sicher: Der Erfolg des Autos ist sein größtes Problem. Deshalb müssen wir die Veränderung zur Elektromobilität schaffen. Im Interview mit dem Handelsblatt spricht er über die Lehren aus der Vergangenheit und Projekte für die Zukunft.

Lesen Sie das komplette Interview hier.

RENEXPO®: Messe zur Energieversorgung der Zukunft

17. August 2010 Juliane Keine Kommentare

VREN10-40x40-4com 07. – 10. Oktober 2010 findet die RENEXPO®, internationale Fachmesse für regenerative Energien & energieeffizientes Bauen und Sanieren zum elften Mal statt. Sie ist aufgrund ihrer einzigartigen Vielfalt an Themen Branchentreffpunkt Nr. 1.

Begleitend finden neun Fachkongresse, wie beispielsweise die 1. Fachtagung Stadt der Zukunft statt. Neben den Fachtagungen und der Ausstellung haben die Besucher zusätzlich die Möglichkeit, sich in kostenlosen Vortragsreihen über aktuelle Themen bei der Energieversorgung zu informieren und sich einen Überblick zu verschaffen.

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen „Solar-Parcours – Elektromobilität erFahren“ geben. Besucher können hier die Vorzüge der Elektromobilität hautnah erleben und sich selbst von der angenehm leisen Fahrt überzeugen.

Mitglieder des Bundesverbands eMobilität e.V. (BEM) sind eingeladen, die Messe kostenfrei zu besuchen. Bei Interesse wenden Sie sich an die BEM-Geschäftsstelle in Berlin.

Weitere Informationen

Solar Summit Freiburg 2010

13. Juli 2010 Juliane Keine Kommentare

Im dritten Jahr widmet sich die internationale Kongressreihe Solar Summits Freiburg dem Thema “Solar Mobility – Batteriesysteme, Brennstoffzellen und Biokraftstoffe für nachhaltige Elektromobilität”. Vom 13. bis 15. Oktober diskutieren führende Branchenexperten im Konzerthaus Freiburg über Mobilitätskonzepte der Zukunft. Die Entwicklung umweltverträglicher und nachhaltiger Antriebs- und Fahrzeugkonzepte sowie deren Implementierung auf dem Markt sind für Wissenschaft, Industrie und Politik die großen Herausforderungen der nächsten Jahre. Auf internationaler Spitzenebene wird es beim diesjährigen Kongress deshalb insbesondere darum gehen, neben praxisgerechten Lösungen für Elektromobilität auch alternative Modelle und zukunftsweisende Mobilitätsformen vorzustellen.

Über diese Themen referieren und diskutieren im Konzerthaus Freiburg international führende Branchenvertreter, darunter:
- Daryl Wilson, CEO, Hydrogenics Corporation
- Dr. Werner Brinker, Vorstandsvorsitzender, EWE
- Rolf Schumann, CEP Better Place Germany, Better Place
- Werner Diwald, Vorstand, Enertrag
- Dr. Christian Allmann, Koordinator öffentliche Förderprojekte AEV und EE, Projekthaus e performance, Projektleiter Forschungsprojekt e performance, Audi Electronics Venture GmbH
- Katsuhiko Hirose, Project General Manager, Toyota Motor Corporation

Das vollständige Kongressprogramm wird ab Ende Juli auf der Veranstaltungshomepage zum Download zur Verfügung stehen.