Archiv

Artikel Tagged ‘zukunftsfähig’

2. Deutscher Mobilitätskongress

4. September 2014 Juliane Keine Kommentare

Am 12. und 13. November 2014 werden im Rahmen des Deutschen Mobilitätskongresses im neuen Kongresszentrum der Frankfurter Messe zwei informative und fachlich ansprechende Kongresstage mit einer begleitenden Aussteller- und Sponsorenpräsentation stattfinden. Namhafte Experten und Wissenschaftler werden sich gemeinsam mit den Teilnehmern in Workshops, Diskussionen und Fachsequenzen darüber austauschen, wie unsere Mobilität mit Hilfe des gewaltigen Datenvolumens unserer Gegenwart komfortabler und nachhaltiger gestaltet werden kann. Neben zahlreichen weiteren prominenten Vertretern aus Politik und Wirtschaft werden Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann am Kongress teilnehmen.

Im Rahmen der Veranstaltung wird am Nachmittag des ersten Kongresstages die „Initiative für eine zukunftsfähige Infrastruktur“ ihre Länderkonferenz Hessen ausrichten. Bestandteile des umfangreichen Veranstaltungsprogramms sind außerdem ein Begrüßungsempfang durch die Stadt Frankfurt am 11. November 2014 im Römer und eine festliche Abendveranstaltung am 12. November 2014 im neuen Gebäude des House of Logistics und Mobility (HOLM) in Gateway Gardens. Auf der Internetseite www.deutscher-mobilitaetskongress.de finden Sie das detaillierte Programm, das laufend aktualisiert wird, ausführliche Informationen zu Preisen und Übernachtungsangeboten sowie umfangreiche Sponsoren- und Ausstellerangebote.

Elektormobiliät – Hype oder realistische Chance?

17. Dezember 2010 Juliane Keine Kommentare

Difu-Dialog am 12.01.2011 in Berlin

Ohne „Elektromobilität“ kommt derzeit keine Diskussion über die Entwicklung der Mobilität aus. Elektromobilität gilt als Hoffnungsträger für den Verkehr, insbesondere in Städten und Ballungsräumen. Für eine erfolgreiche Einführung spielen Kommunen, Verkehrs- und Elektrizitätsunternehmen sowie die kommunalen Verkehrsverbünde eine Schlüsselrolle. Damit aus dem derzeitigen „Hype“ um die Elektromobilität tatsächlich eine realistische Chance für einen zukunftsfähigen und elektrisch betriebenen Stadtverkehr erwachsen kann, müssen nicht nur die immer stärker individualisierten Mobilitätsbedürfnisse berücksichtigt, sondern auch neue Infrastrukturen aus Stromnetzen, Ladestationen und Stellplätzen geschaffen werden. In diesem Zusammenhang sind bau- und straßenrechtliche Fragen und gegebenenfalls auch Rechtsänderungsbedarf zu diskutieren, z.B. hinsichtlich der „Ladestellplätze“ für Elektrofahrzeuge im öffentlichen Raum. Der Vortrag versucht Antworten zu finden und in der anschließenden Diskussion zu einer Einschätzung zu gelangen, wie viel „Hype“ und wie viel „Chance“ und „Risiko“ in dieser möglichen Entwicklung liegen.

Weitere Informationen und Programm-Flyer

TÜV Rheinland auf der eCarTec 2010

26. August 2010 Juliane Keine Kommentare

TÜV Rheinland präsentiert auf der Fachmesse eCarTec in München im Oktober 2010 das gesamte Spektrum seiner Serviceleistungen für die Entwicklung zukunftsfähiger Elektromobilität. Der Anspruch: Elektrofahrzeuge müssen genauso sicher sein wie konventionelle Fahrzeuge. Dabei konzentriert sich der weltweit tätige unabhängige Prüfdienstleister nicht nur auf die Technik und nicht nur auf Automobilität: “Sicherheit umfasst viel mehr als technische Fragen. Sie muss immer den Faktor Mensch berücksichtigen. Sicherheit bedeutet für uns Nutzer Verfügbarkeit und Verlässlichkeit. Dann findet Elektromobilität künftig breite Akzeptanz”, so Dr. Thomas Aubel, der als Executive Vice President Mobility von TÜV Rheinland die globalen Aktivitäten rund um Elektromobilität verantwortet. Nach Ansicht von Aubel gelte dies im Übrigen für alle Fahrzeugarten vom Zweirad über den Pkw bis zu Nutzfahrzeugen sowie für den Schiffsverkehr – und somit ebenso für den Individualverkehr wie im öffentlichen Verkehr und in der gesamten Logistikbranche.