Archiv

Artikel Tagged ‘Zukunftsthema’

Tagesspiegel eMobility Summit

8. März 2015 Juliane Keine Kommentare

Nur noch fünf Jahre bis 2020: Wie will die Bundesregierung ihre Ziele bei der Elektromobilität noch erreichen? Welche Lösungen für den Durchbruch sind in Sicht? Gehört die Zukunft dem automatisierten Fahren? Wo stehen die Regionen mit ihren Schaufenstern? Diesen und weiteren Fragen will der Tagesspiegel am 04. und 5. Mai 2015 in seinem fünften eMobility Summit nachgehen.

Die Veranstaltung hat sich als bundesweit einzigartige Plattform für den direkten Dialog über das Zukunftsthema Elektomobilität in Deutschland etabliert. Auf der zweitägigen Konferenz treffen rund 400 Entscheider aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. BEM-Sonderkonditionen: Unsere Leser erhalten 20%-Ermäßigung und zahlen nur 520 Euro zzgl. MwSt. anstelle regulär 650 Euro zzgl. MwSt. Um das ermäßigte Ticket zu buchen, geben Sie bitte einfach den Aktionscode bem515 im Anmeldefeld auf www.emobility-summit.de ein.

Berufsbegleitendes Masterstudium zum Thema eMobilität

Die staatlichen Hochschulen der Hochschulföderation SüdWest (HfSW) bieten ein gemeinsames, berufsbegleitendes Masterstudium „Elektromobilität“ mit Abschluss M.Eng. an. Die Hochschulen Aalen, Heilbronn, Mannheim, Esslingen und Ravensburg-Weingarten stellen sich damit einem zentralen Zukunftsthema der nachhaltigen Entwicklung in der Automobilindustrie. Durch das Kooperationsangebot werden die Kompetenzen im Bereich der Elektromobilität gebündelt. Jede Hochschule verfügt über besondere Wissensträger und exzellent ausgestattete Labor, die in den gemeinsamen Masterstudiengang eingebracht werden.

Das Studium ist ein klassisches Präsenzstudium, dadurch ist eine hohe Lehr- und Lernqualität gewährleistet, da der persönliche Austausch des Lehrenden und der Studierenden im Mittelpunkt steht. Die Vorlesungen finden am Freitagnachmittag und Samstag an der Hochschule Esslingen statt. Spezielle Laborveranstaltungen werden an den jeweiligen Hochschulen vor Ort angeboten. Durch den modularen Studienaufbau und der anschließenden Prüfung ist die Studierbarkeit für Berufstätige gegeben. Zulassungen für den Studienbeginn im Herbst 2014 sind bis 15. Juli 2014 möglich. Weitere Informationen rund um das Masterstudium finden Sie hier.

Internationales Osnabrücker Bergrennen wird elektrisch

15. Februar 2013 Juliane Keine Kommentare

Das Internationale Osnabrücker Bergrennen wird um eine elektrische Rennserie reicher. Zur 46. Auflage am 03. und 04. August werden erstmals ganz offiziell auch Elektrofahrzeuge den Uphöfener Berg in Hilter-Borgloh erobern. „Automobilsport und Elektromobilität passen unserer Meinung nach perfekt zusammen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Stadtwerke Osnabrück, Manfred Hülsmann, beim offiziellen Kick-Off-Termin für den „1. E-Mobil-Berg-Cup“. „Wir sehen uns beim Thema Elektromobilität als Vorreiter, indem wir in den Ausbau unserer eigenen eFlotte sowie der Ladeinfrastruktur investieren. Schließlich geht es bei diesem zentralen Zukunftsthema um unsere beiden Kernkompetenzen Energie und Mobilität“, betonte Hülsmann weiter. Die Initiierung einer solchen Elektro-Rennserie beim hiesigen „Mekka des Rennsports“ sei ein weiterer Schritt, die Elektromobilität in der Region fest zu verankern und erlebbar zu machen. Weitere Informationen rund um das eRennen in Osnabrück finden Sie hier.

Deutsches Museum präsentiert Elektromobilität & Energieeffizienz

6. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Kongress “E-mobility meets Contracting” bot sich im Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München, nicht nur dem Fachpublikum, sondern auch der breiten Öffentlichkeit, die Möglichkeit, sich mit dem aktuellen Thema der Energieeffizienz und dem Zukunftsthema Elektromobilität auseinanderzusetzen. Gemeinsam mit BEM-Mitgliedsunternehmen m+p e-mobility aus München wurden über zwei Tage Beiträge zur praktischen Umsetzung der Energiewende und den realistischen Möglichkeiten der Elektromobilität aufgezeigt. Höhepunkt war ein Gastvortrag zum Klimawandel von Prof. Dr. Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung.

Am 10. und 11.Mai 2012 findet dieser Kongress auch in Berlin statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nachhaltige Technologieintegration in der eMobilität sinnvoller als kurzfristige Markterfolge

10. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Trotz vieler kritischer Stimmen zur Verbraucherakzeptanz der Elektromobilität in Deutschland, speziell im Automobilmarkt, sehen Technologieexperten überhaupt keinen Grund zur Panikmache: nach wie vor arbeiten Wirtschaft und Wissenschaft an der Hauptaufgabe der kommenden Jahre: Nachhaltige Gesamtsysteme zu entwickeln. Die Verzahnung von Wunsch, Wirklichkeit und industriellen Umsetzungsszenarien wird einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren für die noch junge Technologie bleiben. Der 3. KONGRESS des Forum ElektroMobilität e.V. will am 15. und 16. Mai 2012 in Berlin den aktuellen Stand der wichtigsten Entwicklungen greifbar machen.

„Wir haben es beim Zukunftsthema Elektromobilität mit einem Teilbereich des gesamten Transformationsprozesses in der Gesellschaft zu tun. Leben und Arbeiten im urbanen Umfeld wird neu definiert – Ökologie und Ökonomie wachsen zusammen, das geht nur im engsten Dialog aller Beteiligten,“ so Dr.-Ing E.h. Manfred Wittenstein Vorstand des Forum ElektroMobilität.

Deutsch-israelische Zusammenarbeit im Bereich Elektromobilität

31. Januar 2011 Juliane Keine Kommentare

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Montag Israel besuchen. Dabei wird sie von neun Ministerinnen und Ministern begleitet. Der Kanzlerin wird von der Universität Tel Aviv die Ehrendoktor-Würde verliehen. Sie wird zudem mit jungen deutschen und israelischen Freiwilligen der „Aktion Sühnezeichen” zusammentreffen. Neben dem Friedensprozess mit den Palästinensern und dem iranischen Atomprogramm geht es bei den Gesprächen vor allem um die Zusammenarbeit bei Zukunftsthemen wie erneuerbare Energien und Elektromobilität. Es ist bereits der dritte Besuch der Kanzlerin in Israel seit 2007.