Archiv

Artikel Tagged ‘Zürich’

Zürich: Intelligente Ladestationen im Test

8. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

Von Juni bis November 2015 testet ewz in Zürich acht Elektrofahrzeug-Ladestationen mit einer intelligenten Steuerung der Ladezeiten. Damit sammelt das städtische Elektrizitätswerk weitere Erfahrungen für einen kostenoptimierten Netzausbau. Dank intelligentem Laden sollen Belastungsspitzen im Stromnetz vermieden und benötigte Kapazitäten besser planbar werden. Ein Großteil der Elektrofahrzeug-Flotte von ewz ist im Werkhof an der Pfingstweidstraße stationiert. Hier werden die Fahrzeuge für ihren nächsten Einsatz aufgeladen. Acht dieser Parkplätze sind neu mit intelligenten Ladestationen ausgerüstet. Intelligent daran sind zwei Faktoren: Einerseits kennt das System die aktuelle Netzbelastung, macht eine Prognose für die nächsten 24 Stunden und es lernt, wie sich diese Belastung über den Wochenverlauf verändert. Andererseits sammelt das System Daten über die Fahrzeugnutzung und kann das Aufladen der Fahrzeuge zeitlich optimal steuern.

Konkret heißt das, dass die Software steuert, ob und zu welchem Zeitpunkt ein Fahrzeug aufgeladen werden soll. So wird aufgrund der Erfahrungswerte des Werkhof-Areals gesteuert, dass die Elektrofahrzeuge beispielsweise weniger geladen werden, wenn andere Verbraucher wie Maschinen in Betrieb sind. Weil die Fahrzeuge für ihren Einsatz trotzdem jederzeit bereit sein müssen, ist die intelligente Ladung komplex.

Elektrisches Carsharing in Zürich

14. August 2013 Juliane Keine Kommentare

Die Migros-Tochter M-Way will 2014 in Zürich ein elektrisches Carsharing aufziehen. Zum Einsatz kommen der Renault ZOE sowie Elektro-Smarts. Im Gegensatz zum bereits existierenden Carsharing-Modell von Mobility gehören die Autos im “Emotion Zürich” genannten Projekt Privatleuten. Diese stellen ihren öffentlich zugänglichen Parkplatz zur Verfügung, erhalten im Gegenzug ein vergünstigtes Auto sowie eine Schnellladestation und deren Installation im Wert von 10.000 Franken geschenkt.

Der Besitzer bestimmt, zu welchen Zeiten das Auto anderen zur Verfügung steht. Buchen können dieses alle, die ein Abo auf der Online-Buchungsplattform Sharoo wählen. Aufgeschlossen wird das gebuchte Auto bequem per Smartphone. Der Vorteil des Modells: Die Besitzer verdienen mit dem Teilen ihres Wagens Geld. “Bei fünf Stunden Vermietung in der Woche sind es bereits 1.500 Franken im Jahr”, sagt M-Way-Marketingchef Thomas Schröder. Ein willkommener Bonus für die laufenden Kosten für Reinigung, Wartung und Strom. Der Nachteil: Wer ein Auto mietet, kann sich im Gegensatz zum zentral organisierten Unternehmen Mobility nicht sicher sein, dass dieses auch sauber und anständig gewartet ist. “Das ist Sache der Besitzer”, so Schröder. Weitere Informationen rund um das Projekt finden Sie hier.

eTaxi-Flotte für Zürich

29. Januar 2013 Juliane Keine Kommentare

Besonders umweltverträgliche Taxis sind in Zürich künftig an ihrer hellgrünen Lackierung zu erkennen. Die Schweizer Metropole ist nach Amsterdam, New York, Tokio, Mexiko City und Sao Paulo weltweit die sechste Großstadt, die eine Taxiflotte mit dem Nissan LEAF aufbaut. An überall im Stadtgebiet installierten Ladestationen werden die auffällig lackierten Elektro-Taxis mit Strom versorgt, der ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Zunächst werden zehn Nissan LEAF in Zürich fahren, bis Mitte des Jahres kommen zehn weitere Fahrzeuge hinzu. Bis 2015 sollen Elektrofahrzeuge 15 Prozent der gesamten Züricher Taxiflotte stellen. Zugleich ist der Aufbau eines großen Netzes von Schnelladestationen vorgesehen.

Vorangetrieben wurde die Züricher Taxi-Initiative von jungen Schweizer Persönlichkeiten, die zur wachsenden Gemeinschaft der Global Shaper des Weltwirtschaftsforums gehören. Die offizielle Bekanntgabe des Projektes durch Nissan Europe und die Global Shapers erfolgte jetzt zeitgleich mit der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos. „Wir freuen uns, dass die unbestrittenen Vorzüge einer grünen Taxiflotte von einer solch bedeutenden Organisation wie dem Weltwirtschaftsforum anerkannt werden”, sagt Andy Palmer, Executive Vice President, Nissan Motor Co., Ltd. „Künftig werden in Zürich Tausende von Einwohnern und Besuchern als Taxipassagiere erleben, wie elektrische Null-Emissions-Fahrzeuge wie der Nissan LEAF die Welt verändern können.”

Tesla eröffnet Flagship Store in Zürich

2. Juni 2010 Juliane Keine Kommentare

Tesla Motors eröffnet am 10. Juni im Herzen Zürichs seinen neuesten Showroom. Zwischen 10 und 16 Uhr haben die Vertreter der Presse die Gelegenheit den Tesla Roadster Probe zu fahren und Interviews mit der europäischen Geschäftsführung zu führen. Auf der am Abend stattfindenden VIP Gala wird das Sammlerstück – der “Arctic White” 2010 Tesla Roadster – als Highlight der Veranstaltung verkauft. Der Elektroflitzer hat erst kürzlich als erstes Elektroauto der Welt die Rallye von Monte Carlo für alternative Energien gewonnen. Im Tesla Showroom in der Pelikanstraße 10 haben potentielle Kunden die Möglichkeit den Elektrosportwagen Probe zu fahren. Tesla lieferte bereits 50 Roadster in die Schweiz, wodurch das kleine Alpenland zum größten Pro-Kopf-Markt des Unternehmens wurde. “Teslas außergewöhnlicher Erfolg in der Schweiz macht Sinn – er ist bezeichnend für den anhaltenden Fokus der Schweizer Konsumenten auf innovative Technologien, aber auch auf die Allwettertauglichkeit des Roadsters,” erklärt Cristiano Carlutti, Vice President von Tesla Europe. “Wir teilen deren große Leidenschaft für Umwelt und leistungsstarke Sportwagen und wir freuen uns darauf durch die Neueröffnung näher bei unseren Kunden und Fans zu sein.”