Archiv

Artikel Tagged ‘Zuverlässigkeit’

Herausforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit

12. April 2013 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Ziel einer schnellen Markteinführung von Elektro- und Hybridfahrzeugen stehen für die Hersteller und Zulieferer insbesondere Fragestellungen der Sicherheit und Zuverlässigkeit auf der Agenda. In diesem Sinne gilt es, sowohl die Zuverlässigkeit im Betrieb als auch die chemische, elektrotechnische und mechanische Sicherheit in Unfallsituationen unter Berücksichtigung der aktiven und passiven Sicherheitsaspekte zu diskutieren. Nach den erfolgreichen ersten beiden Tagungen wird sich auch die SafeEmobility 2013 den Themenstellungen bewusst in gesamtheitlicher Form annehmen: ausgehend von Batteriesystemen, über Hochvolt-Bordnetze, Leistungselektroniken und elektrische Traktionsantriebe bis hin zur Umsetzung des Gesamtfahrzeugs. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Herausforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit

20. Januar 2013 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Ziel einer schnellen Markteinführung von Elektro- und Hybridfahrzeugen stehen für die Hersteller und Zulieferer insbesondere Fragestellungen der Sicherheit und Zuverlässigkeit auf der Agenda. In diesem Sinne gilt es, sowohl die Zuverlässigkeit im Betrieb als auch die chemische, elektrotechnische und mechanische Sicherheit in Unfallsituationen unter Berücksichtigung der aktiven und passiven Sicherheitsaspekte zu diskutieren. Nach den erfolgreichen ersten beiden Tagungen wird sich auch die SafeEmobility 2013 den Themenstellungen bewusst in gesamtheitlicher Form annehmen: ausgehend von Batteriesystemen, über Hochvolt-Bordnetze, Leistungselektroniken und elektrische Traktionsantriebe bis hin zur Umsetzung des Gesamtfahrzeugs. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

SafeEmobility 2011

9. März 2011 Juliane Keine Kommentare


Alternative Fahrzeugantriebe bieten dem Entwicklungsingenieur neue konzeptionelle Spielräume – beinhalten aber auch eine Vielzahl von Herausforderungen. Mit dem Ziel einer schnellen Markteinführung von Elektro- und Hybridfahrzeugen stehen für die Hersteller und Zulieferer insbesondere Fragestellungen der Sicherheit und Zuverlässigkeit auf der Agenda. Wenn die Kunden bereit sein sollen, in Elektro- und Hybridfahrzeuge zu investieren, ist es essentiell, ein Sicherheitsniveau nach heutigem High-Tech-Standard zu gewährleisten. Dabei gilt es, sowohl die Zuverlässigkeit im Betrieb als auch die chemische, elektrotechnische und mechanische Sicherheit in Unfallsituationen unter Berücksichtigung der aktiven und passiven Sicherheitsaspekte zu diskutieren. Die Fachtagung SafeEmobility widmet sich vom 10. bis 11. Mai 2011 den neuen technologischen Herausforderungen und möglichen Lösungsansätzen. Die Thematik wird hierbei gesamtheitlich erfasst – ausgehend von Batteriesystemen, über Hochvolt-Bordnetze, Leistungselektroniken und elektrische Traktionsantriebe bis hin zur Umsetzung des Gesamtfahrzeugs.

Der Bundesverband eMobilität unterstützt die Fachtagung aktiv als Partner.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

ROADSHOW “Forum E-Motion”

18. Januar 2011 Juliane Keine Kommentare

Das Fraunhofer LBF beschäftigt sich intensiv mit Fragestellungen der Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit. Den gezielten Ausbau seiner Kompetenzen im Umfeld der Sicherheit und Zuverlässigkeit von Elektrofahrzeugen treibt das Institut unter anderem im BMBF-Verbundprojekt “Fraunhofer Systemforschung Elektromobilität” gezielt voran. Während der ROADSHOW “Forum E-Motion” am 19. Januar 2011 von 10.00 bis 14.00 Uhr in Darmstadt können sich die Teilnehmer direkt am Ort der Entwicklung einen Eindruck vom Fraunhofer LBF machen. Highlights bzw. Schwerpunkte werden beispielsweise die Betriebsfestigkeitsbewertung von Batterieintegrationslösungen, die, Erprobung von radintegrierten Traktionskonzepten und die Entwicklung einer magneto-rheologischen Kupplung für ein Versuchsfahrzeug sein.

Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung beim Forum ElektroMobilität e.V. erforderlich. Weitere Infos und das Programm finden Sie hier.

ZERO Race: Elektroautorennen rund um den Globus

19. August 2010 Juliane Keine Kommentare

Diese Woche fiel im schweizerischen Genf der Startschuss für das ZERO Race, einem der außergewöhnlichsten Autorennen. Vier Teams von drei verschiedenen Kontinenten werden in 80 Tagen in Elektroautos die Welt umrunden und dabei über 30.000 Kilometer in 16 Ländern zurücklegen. Gesponsert werden die Teilnehmer von Canadian Solar, einem der weltweit größten Solarunternehmen. “Wir waren von Anfang an sehr begeistert von der Idee, mit Elektroautos die Welt zu umrunden. Das Projekt symbolisiert die Innovationskraft der Solarbranche und gibt einen Ausblick, was in Zukunft noch alles möglich ist. Damit stimmt dieses bemerkenswerte Rennen hervorragend mit den Nachhaltigkeitszielen von Canadian Solar überein. Wir freuen uns sehr über die Kooperation”, erklärt Dr. Shawn Qu, CEO von Canadian Solar.

Anders als bei klassischen Autorennen, geht es beim ZERO Race weniger um Geschwindigkeit, sondern vielmehr um die Umwelt und Kriterien wie Energieeffizienz oder Zuverlässigkeit. Initiator des ZERO Race ist der Schweizer Louis Palmer, der erste Mensch, der in einem solarbetriebenen Fahrzeug die Welt umrundete.

100% elektrisch von Shanghai nach Paris

12. Mai 2010 Juliane Keine Kommentare

Unter der Schirmherrschaft von Fürst Alber II. von Monaco und Frankreichs Premierminister François Fillion startete vorige Woche anlässlich der Expo 2010 in Shanghai die Venturi Global Challenges Mission 02 von Shanghai nach Paris. Mit einem elektrischen Citroën Berlingo «Powered by Venturi» starteten Géraldine Gabin und Xavier Chevrin ihre 14.000 km Tour von Shanghai nach Paris. Ausgestattet mit zusätzlichen Batterien hat der Berlingo eine Reichweite von 400 Kilometern. Ziel der Abenteuerfahrt sei es, sowohl Zuverlässigkeit als auch Ausdauer des eAutos zu demonstrieren.
Auf der offiziellen Website können die Erlebnisse der zwei Abenteurer verfolgt werden.