Home > news > Daimler erprobt Mobilitätsplattform

Daimler erprobt Mobilitätsplattform

Nach dem Aufbau des CarSharing-Services car2go und der Mitfahrzentrale Car2gether baut Daimler nun sein Angebot als Mobilitätsdienstleister aus. In Stuttgart erprobt der Autohersteller die Mobilitätsplattform “moovel”, auf der unterschiedliche Fortbewegungsmöglichkeiten verschiedener Anbieter gebündelt werden. Der Nutzer kann sich über die gleichnamige App einen Überblick über die alternativen Transportwege auf einer selbstgewählten Strecke von A nach B verschaffen. Zum Start des Projekts integriert die App allerdings lediglich die Angebote der Mietfahrzentrale “mitfahrgelegenheit.de” sowie den Stuttgarter Verkehrs- und Tarifverbund VVS, dem rund 40 Verkehrsunternehmen angehören. Das Verbundgebiet umfasst die Landeshauptstadt Stuttgart und die vier Landkreise Böblingen, Ludwigsburg, Esslingen und den Rems-Murr-Kreis. Dazu kommt eine Funktion, mit der man sich ein Taxi bestellen kann. Angebote zum Fernreiseverkehr etwa der Deutschen Bahn sind nicht enthalten. Der eigene CarSharing-Service Car2go kommt im Oktober/November dazu, wenn dieser Dienst in Stuttgart startet. “Das Ganze soll eine offene Plattform sein. Wir wollen weitere Mobilitätsanbieter dafür gewinnen”, so Projektleiter Andreas Mink.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks